nach oben
30.06.2010

Radfahrer stürzt so schwer, dass Helm völlig zerstört wird

MALSCH. Ein 49 Jahre alter Radrennfahrer ist am Dienstagabend auf der L608 zwischen Freiolsheim und Malsch schwer gestürzt und hat sich dabei verletzt. Beim Aufprall des Mannes wurde sein Fahrradhelm völlig zerstört.

Der aus Ettlingen kommende Mann war in einer vierköpfigen Gruppe unterwegs und fuhr die Landesstraße bergabwärts mit einer geschätzten Geschwindigkeit von etwa 60 Stundenkilometern. Aus noch ungeklärter Ursache kam er dabei zu Fall und rutschte über die Fahrbahn. Bei dem Aufprall wurde der Fahrradhelm völlig zerstört, doch ohne diesen Schutz wären die Verletzungen wohl noch schlimmer ausgefallen. Der Radfahrer hatte nach dem Sturz für mehrere Minuten das Bewusstsein verloren. Er wurde durch die Besatzung eines Rettungswagens zur Klärung der Verletzungen, äußerlich waren nur Schürfwunden erkennbar, in ein Karlsruher Krankenhaus gebracht. pol