Erst mithilfe eines Schlagstocks und mehreren Polizeibeamten konnte ein aggresiver Mann festgenommen werden.
Erst mithilfe eines Schlagstocks und mehreren Polizeibeamten konnte ein aggresiver Mann festgenommen werden. © dpa (Symbolbild)

Randalierer verletzt drei Polizisten

Karlsruhe. Ein 33-jähriger, stark angetrunkener Mann hat am Sonntagabend erst in einem Karlsruher Lokal und daraufhin gegen drei Polizisten randaliert. Einer der Beamten wurde am Kopf verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden, wo eine Gehirnerschütterung und eine Schädelprellung diagnostiziert wurden. Die anderen beiden erlitten Prellungen, konnte ihren Dienst aber fortsetzen.

Der Betrunkene war offenbar in einen Streit geraten. Als die Polizei hinzukam und den Ungarn aus dem Lokal führen wollte, fing dieser plötzlich an, wild um sich zu schlagen und zu treten. Zudem versuchte er, einem Beamten ein Bierglas auf den Kopf zu schlagen. Als der Mann nach heftiger Gegenwehr zu Boden gebracht werden konnte, trat er mehrfach gegen den Kopf eines Beamten, so dass dieser durch das Lokal geschleudert wurde.

Erst durch den Einsatz eines Schlagstockes und Unterstützung von weiteren Beamten konnte der aggressive Mann gebändigt werden. Während den folgenden polizeilichen Maßnahmen bespuckte und beleidigte der Mann die Beamten fortweg. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe befindet sich der 33-Jährige nun in Untersuchungshaft. pol/hol