nach oben
16.01.2012

Riesenandrang in Lokal, weil ein Gast nicht vor die Türe wollte

Ludwigsburg. Nur weil ein Kneipengast mit drei Unbekannten nicht vor die Türe einer Gaststätte gehen wollte, haben sich in kurzer Zeit plötzlich 20 bis 30 Personen in und vor dem Ludwigsburger Lokal versammelt. Der Wirt durfte sich aber nicht über einen großen Umsatz freuen, sondern musste einen Großeinsatz der Polizei befürchten. Denn hier bahnte sich offensichtlich eine handgreifliche Auseinandersetzung an.

Am Sonntag um 22.30 Uhr wurde bei der Polizei eine Auseinandersetzung in einem Ludwigsburger Lokal gemeldet. Zunächst hatten drei unbekannte Männer das Lokal betreten und einen 29-jährigen Gast aufgefordert, mit nach draußen zu kommen. Nachdem dieser das Verlassen des Lokals abgelehnt hatte, versetzte ihm einer der drei Männer einen Faustschlag gegen den Hinterkopf.

Die drei Unbekannten verließen darauf das Lokal und kamen mit etwa 10 bis 20 Personen in die Räumlichkeiten zurück, während etwa 10 weitere Männer vor dem Gebäude warteten. Kurz bevor die verständigte Polizei eintraf, warfen die Unbekannten einen Pflasterstein durch die Fensterscheibe des Lokals und flüchteten schließlich.

Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung wurden in der Ludwigsburger Innenstadt insgesamt 13 Tatverdächtige festgenommen. Die zwischen 18 und 25 Jahre alten Männer wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die polizeilichen Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Streitigkeiten dauern an. Nähere Informationen liegen derzeit noch nicht vor. pol