nach oben
29.03.2010

Sattelzug walzt 100 Meter Leitplanken nieder

ETTLINGEN. Beim Aufladen eines Pannenfahrzeuges streifte am Montag gegen 14.10 Uhr auf der Autobahn 5 zwischen Karlsruhe-Süd und Rastatt ein Sattelzug den auf der Standspur stehenden Abschleppwagen. In der Folge walzte der LKW auf rund 100 Metern die Leitplanken nieder, bis er neben der Autobahn auf der Seite zum Liegen kam.

Der LKW-Fahrer sowie der Fahrer des Pannenfahrzeuges erlitten leichte Verletzungen, während der Führer des Abschleppwagens wegen Verdachts einer Beckenfraktur mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde.

Wegen ausgelaufener Betriebsstoffe kam die Feuerwehr zum Einsatz. Sie pumpte den Tankinhalt des LKW um und verhinderte damit Schlimmeres. Die Bergung des Vierzigtonners dauerte mit zwei Bergungsfahrzeugen noch bis zum Spätnachmittag an.

Auf der Autobahn staute sich der Verkehr durch eine zeitweilige Vollsperrung bis zum Dreieck Karlsruhe rund acht Kilometer zurück. Die Schadenshöhe lässt sich derzeit noch nicht beziffern.