nach oben
05.09.2011

Sozia von Bike geschleudert: lebensgefährlich verletzt

BRUCHSAL. Bei einem schweren Motorradunfall auf der A5 in Höhe Bruchsal wurde die Sozia lebensgefährlich verletzt. Das Motorrad war ins Schleudern geraten.

Am Sonntag gegen 15 Uhr befuhr ein 54-jähriger Motorradfahrer aus Belgien mit seiner 51 Jahre alten Beifahrerin die A5 in Höhe Bruchsal/Karlsdorf in südlicher Fahrtrichtung. Plötzlich geriet der Fahrer ohne ersichtlichen Grund ins Schleudern und kam mit seinem Kraftrad an die Mittelleitplanke. In der Folge wurde die Sozia von dem Motorrad geschleudert, prallte auf die Fahrbahn und zog sich hierbei lebensgefährliche Kopfverletzungen zu.

Der Fahrer selber konnte sich am Motorrad festklammern und erlitt schwere Verletzungen. Beide Unfallopfer wurden mit Rettungshubschrauber und. Rettungswagen in Krankenhäuser der Region verbracht. Nach bisherigen Erkenntnissen der Autobahnpolizei Karlsruhe ist möglicherweise ein unerwarteter Reifenschaden Ursache für den schweren Unfall, die Ermittlungen hierzu dauern an. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro. Die A5 musste im Zuge der Unfallaufnahme zeitweise in Fahrtrichtung Süd voll gesperrt werden, was zu einer Staulänge von bis zu 12 Kilometern führte. pol