nach oben
13.03.2010

Spritztour im Suff mit Feuerwehrauto und Blaulicht

MALSCH. Bei einigen Jugendlichen sind Spritztouren mit geklauten Autos ein beliebter Zeitvertreib. Aber es geht noch besser: Die volle Portion Spaß mit Tatütata und Blaulicht hat ein 17-Jähriger am Samstagmorgen gesucht. Mit einem Feuerwehrauto hat der betrunkene junge Mann in Malsch eine Spritztour unternommen.

Polizisten sahen nach eigenen Angaben, dass das Fahrzeug zweimal mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbeifuhr und später auf einem Feldweg hielt. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass nicht nur die Signalleuchten, sondern auch der Jugendliche blau waren. Er hatte knapp zwei Promille Alkohol im Blut, aber dafür keinen Führerschein. An den Schlüssel zum Fahrzeug war er wohl durch Kontakte zur Feuerwehr gekommen.

Der Übeltäter wurde seiner Mutter übergeben. Auf die legale Erfüllung seines Kindheitstraums wird der 17-Jährige laut Polizei nun wohl länger verzichten müssen.