nach oben
08.01.2012

Totschlag in Pflegeheim für Demenzkranke

Buchen. In einem Pflegeheim für Demenzkranke in Buchen (Neckar-Odenwald-Kreis) hat es nach Informationen der «Rhein-Neckar-Zeitung» bereits im September eine Tragödie mit tödlichem Ausgang gegeben. Ein Patient soll einen anderen erschlagen haben.

Nach Informationen des Blattes war ein demenzkranker Mann in einer Nacht in das Zimmer eines 74-Jährigen eingedrungen, der ebenfalls an Demenz leidet. Dieser soll auf den Eindringling mit einem Stuhl so heftig eingeschlagen haben, dass er wenige Tage später im Krankenhaus starb. Der 74-Jährige kam demnach in die Psychiatrie nach Wiesloch.

Derzeit werde untersucht, ob das Heim gegen Vorschriften verstoßen habe. Von der Polizei war dazu am Wochenende zunächst keine Bestätigung zu erhalten. dpa