nach oben
29.07.2011

Trickbetrüger erbeutet 10 000 Euro von Rentnerpaar

FREIBURG. Ein Schockanrufer hat in Freiburg bei einem älteren Ehepaar 10 000 Euro erbeutet. Der Mann rief bei den aus Russland stammenden Rentnern an und sagte, ihr Sohn habe in Russland einen Unfall verursacht. Er sei nun im Gefängnis, für die Freilassung benötige er mehrere tausend Euro Kaution, teilte die Polizei am Freitag mit.


Wenige Minuten später klingelte ein Mann an der Tür des Paares und holte 10 000 Euro ab. Nach Angaben der Polizei fehlt von den Tätern jede Spur, die Geschichte des Anrufers war frei erfunden. In den vergangenen Tagen habe es in Südbaden mehrere solcher Anrufe gegeben. Die Polizei warnt davor, Unbekannten Geld zu geben.

Stattdessen sollten Betroffene sofort die Polizei alarmieren. Nach Angaben der Ermittler sitzen die Hintermänner der Schockanrufer in Osteuropa und steuern von dort aus ihre Straftaten. dpa