nach oben
12.09.2011

Trotz Ausweichmanöver Harley-Fahrer schwer verletzt

NAGOLD. Ein 51-jähriger Harley-Fahrer musste nach einem Verkehrsunfall am Sonntag um 12.12 Uhr mit schweren Verletzungen in das Nagolder Kreiskrankenhaus eingeliefert werden.

Ein vorausfahrender Personenwagen wollte auf der Bundesstraße 28 von Rohrdorf in Richtung Nagold fahrendend in Höhe der Firma Wackenhut nach links abbiegen. Eine 29-jährige VW-Fahrerin erkannte die Situation noch rechtzeitig und hielt an. Der hinter ihr fahrende Motorradfahrer fuhr trotz Vollbremsung und Ausweichmanöver auf. Der Unfallschaden wird auf 7.000 Euro geschätzt.