nach oben
08.09.2008

Ufos über Karlsruhe gesichtet

KARLSRUHE. Bewohner aus Grünwettersbach stellten in der Nacht zum Sonntag gegen 1 Uhr am Himmel ungewöhnliche Erscheinungen fest. Die von einem solchen Gebilde ausgehende starke Strahlkraft, die unter anderem das Schlafzimmer einer Bürgerin des Karlsruher Höhenstadtteils hell erleuchtete, hatte zur Folge, dass die Frau aus ihrem Schlaf gerissen wurde. 

Bei einer Nachschau durch das Fenster stellte sie am Himmel ein feuerrotes längliches Objekt, ähnlich einem „Feuerball“, mit Zacken am Ende fest. Zunächst ging die Frau von einem abstürzenden Flugzeug aus. Da sie jedoch keinerlei Geräusche wahrnehmen konnte, weckte sie ihren schlafenden Ehemann und machte diesen auf den ungewöhnlichen Gegenstand aufmerksam.

In diesem Moment rasten am Himmel in kurzen Abständen noch zwei weitere solcher Objekte in Richtung Wolfartsweier vorbei. Alle Objekte waren nur für einige Sekunden am Himmel zu sehen und irritierten die Beobachter derart, dass sie sich an die Polizei wandten.

Deren Ermittlungen beim Deutschen Wetterdienst in Stuttgart ergaben, dass es sich bei den festgestellten Objekten um sogenannte Boliden, also Gesteinsbrocken eines Asteroiden, handelte. Nach Auskunft der Fachleute verglühen diese beim Eintritt in die Erdatmosphäre und sind somit für kurze Zeit sichtbar. Die thermische Reaktion kann dabei immer wieder auch eine sehr helle Strahlkraft entwickeln.  pol