nach oben
10.05.2011

Vater gesteht Missbrauch von zwei Kindern

ELLWANGEN. Ein 48 Jahre alter Mann hat vor dem Landgericht Ellwangen gestanden, seine beiden Kleinkinder mehrfach sexuell missbraucht zu haben. Die Taten begannen im Jahr 1988. Die beiden Kinder - ein Sohn und eine Tochter - waren damals drei und fünf Jahre alt. Der Familienvater soll sich in Niederstetten (Main-Tauber-Kreis) an den beiden Kindern vergangen haben. Sie hatten ihn später angezeigt.

Sexueller Missbrauch verjährt eigentlich nach zehn Jahren. In diesem Prozess kommt aber der Paragraf 78b des Strafgesetzbuchs zur Anwendung. Danach können die Opfer ab dem 18. Lebensjahr sexuellen Missbrauch zur Anklage bringen. Das soll Opfern ermöglichen, sich jenseits des Kindesalters gegen früher erlittene Verbrechen zur Wehr zu setzen.