nach oben
10.08.2011

Verdacht auf Blindgänger auf S-21-Baustelle

STUTTGART. Die Bauarbeiten für Stuttgart 21 gehen weiter - und nun rollt am Donnerstagmorgen auch ein Bagger. Er solle nach einem Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg graben, teilten Deutsche Bahn und Polizei am Mittwochabend mit. Eine genaue Zeit wollte ein Sprecher noch nicht angeben. Der Kampfmittelräumdienst habe den Verdacht auf den Blindgänger bei Untersuchungen des Geländes im Schlossgarten gewonnen. Um Stuttgart-21-Gegner von einer Blockade der Baustelle abzuhalten, will die Polizei mit viel Personal anrücken. Notfalls würden die Beamten auch Zwang anwenden, so die Behörde. Die Bauarbeiten am Grundwassermanagement für das umstrittene Milliarden-Bahnprojekt waren am Dienstagmorgen fortgesetzt worden.