nach oben
10.09.2010

Volksabstimmung über Stuttgart 21 in Region diskutiert

ENZKREIS. Die Frage, ob über die Verwirklichung des Milliarden-Projekts Stuttgart 21 eine Volksabstimmung in Baden-Württemberg stattfinden soll, sorgt auch in Pforzheim und im Enzkreis für Diskussionen.

So sprechen sich beispielsweise der frühere Pforzheimer CDU-Stadtrat und Stuttgart-Bahnpendler Thomas Dörflinger sowie der Königsbach-Steiner SPD-Bürgermeister Bernd Kielburger für einen landesweiten Bürgerentscheid aus. In der Sache selbst ist allerdings Kielburger für die Tieferlegung des Stuttgarter Hauptbahnhofs. Der evangelische Dekan für die Stadt Pforzheim, Hendrik Stössel, vertraut dagegen ganz auf das Funktionieren der parlamentarischen Demokratie.