nach oben
18.03.2010

Von Felsen 30 Meter in die Tiefe gestürzt und überlebt

Untermarchtal. Riesenglück hatte eine junge Frau, die am Mittwochabend in Untermarchtal (Alb-Donau-Kreis) von einem Felsen 30 Meter in die Tiefe gestürzt ist. Die 18 Jährige sei auf der Suche nach einem Aussichtspunkt ausgerutscht, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Sie überlebte diesen freien Fall nur, weil sie auf morschem Unterholz landete, das ihren Sturz abfederte. Die junge Frau war nach dem Unglück sogar noch bei Bewusstsein und konnte mit ihrem Mobiltelefon selbst Hilfe rufen. Die 18-Jährige verletzte sich am Rücken. Wie schwer ihre Verletzungen sind, konnte die Polizei zunächst noch nicht sagen.