nach oben
31.03.2010

Weniger Arbeitslose, aber keine Entwarnung im Land

STUTTGART. Die Zahl der Arbeitslosen im Südwesten ist im März im zweiten Monat in Folge zurückgegangen: Eie Zahl der Männer und Frauen ohne Job sank auf 300 192. Die Quote beträgt 5,4 (Vormonat: 5,5) Prozent, teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Stuttgart mit. Dennoch kann in Sachen Beschäftigungsrückgang mittelfristig keine Entwarnung gegeben werden.

Doch Behördenchefin Eva Strobel gibt keine Entwarnung: „Selbst wenn die Wirtschaft in diesem Jahr ein Wachstum von 2,5 Prozent erreichen würde, prognostizieren unsere Experten einen Rückgang an Beschäftigung." Dennoch schneidet das Land bundesweit am zweitbesten ab. Nur in Bayern ist die Quote mit 5,3 Prozent besser.