nach oben
© Symbolbild: Dietz/dpa
29.11.2016

Wildpinkler tot geprügelt - Zwei Männer gestehen die blutige Tat

Freiburg. Gut eineinhalb Monate nach dem tödlichen Angriff auf einen 51 Jahre alten «Wildpinkler» in Freiburg hat die Polizei zwei mutmaßliche Täter gefasst. Die beiden Männer - Vater und Sohn - hätten die Tat teilweise zugegeben, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Ermittler hätten zuvor einen Hinweis auf ein Auto erhalten und seien dadurch auf die Spur der 25 und 50 Jahre alten Männer gekommen. Dass, wie ursprünglich angenommen, ein dritter Täter beteiligt war, erscheine inzwischen unwahrscheinlich, hieß es. Der 51-Jährige hatte Mitte Oktober in der Nähe einer Kirche in der Freiburger Innenstadt uriniert und war daraufhin angegriffen und geschlagen worden. Wenig später starb er an den Folgen der Schläge.

Mehr zum aktuellen Fall:

Öffentlich uriniert - Mann wird attackiert und stirbt an Folgen der Prügel

Mehr zum Thema:

Wildes Urinieren am Gartenzaun endet mit Schlägerei

Autsch! Parkhaus-Aufseher unterbindet wildes Urinieren

«Wir sind von der Pinkelpolizei!» - Männer erpressen Geld von Wildpinkler

Bußgeld und Prozesskosten: Amtsgericht verurteilt 64-jährigen Wildpinkler

Tödlich verletzt: Vom Bahnsteig uriniert und von S-Bahn erfasst