nach oben
30.04.2010

Wohnhausbrand: Herd statt Backofen eingeschaltet

GRABEN-NEUDORF. Mehrere zehntausend Euro Sachschaden ist bei einem Wohnhausbrand am Freitagvormittag in der Ettlinger Straße in Neudorf entstanden. Eine junge Frau wollte an einem elektrischen Herd, der auf der Terrasse des Anwesens stand, den Backofen einschalten. Nach den Ermittlungen der Polizei schaltete sie offenbar aber versehentlich eine Herdplatte ein.

In der Folge entzündete sich auf dem Herd gelagertes brennbares Material, wodurch die Kunststoffabdeckung der Terrasse schmolz. Die Flammen breiteten sich danach über die Schalung auf den Dachstuhl aus und richteten an dem Einfamilienhaus hohen Sachschaden an. Die im Haus befindlichen Personen konnten das Anwesen noch rechtzeitig verlassen.

Durch die Freiwillige Feuerwehr Graben-Neudorf, die mit vier Fahrzeugen und 26 Mann vor Ort war, konnte der Brand gelöscht werden. Die Polizei, die mit vier Streifen im Einsatz war, sperrte den Brandort weiträumig ab und leitete den Verkehr örtlich um. Auch die Notfallhilfe war vorsorglich mit zwei Fahrzeugen und neun Helfern vor Ort. Die weiteren Ermittlungen führt die Kripo Bruchsal. pol