nach oben

City on Ice | Alles zur beliebten Eislaufbahn


"City on Ice" bildet mit der Eislaufbahn und Goldis Stadl einen markanten Mittelpunkt auf dem Pforzheimer Marktplatz und befindet sich direkt im Herzen der Goldstadt. Bei PZ-news finden Sie immer aktuelle Bilder, denn die PZ-Fotografen sind mehrmals in der Woche rund um die Eislaufbahn unterwegs und bebildern Spiel, Sport und Spaß auf dem Pforzheimer Marktplatz.

Vom 10. November bis zum 08. Januar befindet sich die Eislaufbahn vor dem Rathaus und bietet somit in der gesamten Winterzeit die Möglichkeit zum Eislaufen, aber auch um bei einem heißen Glühwein in Goldis Stadl zu verweilen.

» Download Programm-Highlights
» Download Öffnungszeiten und Preise

  • 1
  • Seite 1 von 1

Das Verteilen der Dambedeis geht Dirk Büscher (rechts) leicht von der Hand – auch dank der Hilfe von Jörg Augenstein.
Pforzheim

Dambedeis für alle: Es weihnachtet in der Pforzheimer City

Pforzheim. Sollte er nervös sein, ist es ihm nicht anzumerken. Der Mann, den der Gaukler Flobold alias Florian Blume fidel als „neuen Bürgerking“ bezeichnet, ist gut gelaunt und gleich mittendrin im Marktgetümmel. Spielend meistert der Erste Bürgermeister Dirk Büscher an diesem Montagabend seine Feuertaufe bei der Eröffnung des Goldenen Weihnachtsmarkts und des Mittelaltermarkts. ... mehr

PZ-Redakteurin Nina Giesecke hat ihren Namensvetter gefunden: Mithilfe des Pinguins „Nino“ drehte sie ein paar Runden auf dem Eis.
Service

Ninas Ding bei "City on Ice": Nicht ohne meinen Pinguin

Pforzheim. Anmutig geht anders: Vorsichtig schlittere ich über die Eisbahn, die verrosteten Kufen meiner Schlittschuhe suchen sich langsam und etwas stockig einen Weg über das gefrorene Wasser. Genauso eingerostet wie meine Schlittschuhe scheinen auch meine Eislaufkünste zu sein. ... mehr

Freuen sich auch im zehnten Jahr auf „City on Ice“: SWP-Geschäftsführer Roger Heidt und PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer als Sponsoren mit „Stadl“-Wirt Frank Daudert und WSP-Citymanager Rüdiger Fricke (von links).
Pforzheim

City on Ice: Die nächste Eiszeit naht

Wer offenen Auges durch die Stadt geht, hat sie unmöglich übersehen können: die Eisbahn, die dieser Tage auf dem Marktplatz an Format gewinnt. Zum zehnten Mal verwandelt sich die Fläche vor dem Rathaus für „City on Ice“ in eine riesige rutschige Fläche, die aus Schlittschuhfans auf wackeligen Kufen in acht Wochen wahre Einskunstläufer machen dürfte. ... mehr

Mit Schwung: Die neunjährige Lilly und ihr sechsjähriger Bruder Daniel aus Pforzheim drehten am letzten Tag von City on Ice ihre Runden.  Seibel
Pforzheim

City on Ice trotz warmer Witterung ein großer Erfolg

Es hatte gar nicht gut ausgesehen: Das Showprogramm zur Eröffnung fiel wegen der milden Temperaturen ins Wasser, und auch danach kam der Winter nicht wirklich in Schwung. Doch die Witterung konnte „City on Ice“ nichts anhaben. Denn das von der „Pforzheimer Zeitung“ maßgeblich unterstützte Eislaufvergnügen auf dem Marktplatz lief erneut prächtig. ... mehr

Schlussakkord: Polina Tscherkassowa und Holger Funke vom Ensemble „Poeta Magica“ spielen am Sonntag vor etlichen Besuchern im Blumenhof.  Foto: Ketterl
Pforzheim

Pforzheimer Mittelaltermarkt ist vielen eine Reise wert

Sie hatte etwas von einem Frühlingsfest: Die Zugabe des Mittelaltermarkts am Samstag und Sonntag war von der Sonne verwöhnt und entwickelte entsprechende Strahlkraft. Nicht nur angesichts dieses erfreulichen Ausklangs zogen die Macher des Markts am Sonntag im PZ-Gespräch zufrieden Bilanz. Dem vierten Mittelaltermarkt sollen noch viele weitere folgen. „Wir fühlen uns wohl, wollen langsam weiter wachsen und gehen davon aus, dass die Zusammenarbeit mit der Stadt so konstant gut bleibt“, sagte Organisator Chrischan Moll. ... mehr

Die Drei von der Schenk-Stelle: Martin Burger, Arthur Dingeldein und Marc Pfrommer (von links). Foto: Bechtle
Pforzheim

Pforzheimer Weihnachtsmarkt weckt Freude: positive Bilanz

Glühwein bei über 15 Grad und strahlend blauem Himmel? „Manche Weihnachtsmarkt-Besucher brauchen das – das gehört einfach dazu“, sagt Arthur Dingeldein, Sprecher der Beschicker des 44. „Goldenen Weihnachtsmarkts“ im Herzen der Goldstadt. Mit Marktmeister Marc Pfrommer zieht er Bilanz – kurz bevor am Dienstag der Markt für dieses Jahr endet. Dem verhaltenen Auftakt folgte eine konstante Aufwärtsentwicklung. ... mehr

Zum Niederknien: Albert Heit macht seiner Freundin Anne-Carin Mohaupt mitten auf dem Weihnachtsmarkt einen Antrag. Vor den Augen etlicher Zaungäste sagt sie Ja.
Pforzheim

Musikalischer Heiratsantrag auf dem Weihnachtsmarkt

In der abendlichen Kälte wurde es Passanten am Freitagabend warm ums Herz. Mitten auf dem Weihnachtsmarkt machte Albert Heit seiner Anne-Carin einen Heiratsantrag. Und sie hat Ja gesagt, oder besser: gerufen! Vor zwei Jahren hatten sie an gleicher Stelle Straßenmusikanten gelauscht und waren sich nähergekommen. ... mehr

Halten in der gemütlichen Gewinner-Hütte voller Stolz ihre Urkunden in Händen: Anita Lindgren mit dem Ersten Bürgermeister Roger Heidt, dem Zweitplatzierten Artur Dingeldein und Jürgen Barth, der Platz drei errang (von links). Foto: Erb
Pforzheim

Glögg bringt Glück: Schönste Weihnachtsmarktstände prämiert

Pforzheim. Alle drei sind bei der Prämierung des Goldenen Weihnachtsmarkts Wiederholungstäter. Und alle drei betreiben Stände, die besonders große Magnetwirkung entwickeln. Ein sicheres Zeichen dafür, dass weihnachtliche Deko nicht nur schön aussieht, sondern sich auch lohnt. Anita Lindgren hat mit ihrer heimeligen Hütte und den davor und darin feilgebotenen skandinavischen Spezialitäten wie Glögg (Glühwein) den ersten Platz errungen. Rang zwei belegt Artur Dingeldeins „Grillstube“, dicht gefolgt vom „Almwirt“, den Angelika und Jürgen Barth betreiben. ... mehr

Zeigen Herz für Kunden mit Behinderungen: Angelika und Jürgen Barth vor ihrem Weihnachtsmarkt-Stand in der Fußgängerzone.  Erb
Pforzheim

Weihnachtsmarkt-Wirt hilft Gästen mit Handicap

Weil ihr Schwiegervater erblindet war, weiß Angelika Barth um die Nöte von Menschen mit Behinderungen. Die „Almwirt“-Chefin kann in diesem Jahr zum ersten Mal Gästen mit einem solchen Handicap mit einer Speisekarte in Blindenschrift weiterhelfen. Es ist nicht die einzige schöne Geste, die diesen Stand des Goldenen Weihnachtsmarkts von anderen abhebt. ... mehr

Pforzheim

PZ-Abend bei "City on Ice" mit spektakulärer Eis-Show

Pforzheim. Die Eislaufbahn bei „City on Ice“ ist mit „Goldis Stadl“ der ideale Treffpunkt, wenn man am Abend in geselliger Runde zusammenkommen will. Das wissen auch die Kunden der „Pforzheimer Zeitung“ zu schätzen, die am Donnerstag von PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer und von Thomas Satinsky, dem Geschäftsführenden Verleger der PZ, zu gutem Essen und interessanten Gesprächen eingeladen wurden. ... mehr

Anfeuern und Draufhauen: Marina, Merly, Isabell und Kristin geben unter den wachsamen Augen von Nicole Wetzel und Thomas Müller vom Lions Club (von links) beim Nagelwettklopfen alles.  Ketterl
Pforzheim

Holzblock statt Eisstock bei City on Ice

Was als kleines Drama begann, hat sich im Nachhinein als ein absoluter Glücksfall herausgestellt: Am Freitagabend hätte der erste „Johannes Reuchlin Cup“, ein Wettkampf im Eisstockschießen, des gleichnamigen Pforzheimer Lions Clubs auf der Eisbahn auf dem Marktplatz stattfinden sollen. ... mehr

Gute Stimmung in „Goldis Stadl“: Corina Richter und Janis Wiskandt (vorne links) stoßen mit Harald und Brigitte Richter (vorne rechts) an.
Pforzheim

Kein Eis: „City on Ice“ ohne Show-Programm eröffnet

Bis zuletzt war es eine Zitterpartie gewesen. Am Mittwochvormittag musste WSP-Citymanager Rüdiger Fricke das Showprogramm für die Eröffnungsfeier von „City on Ice“ dann absagen. „Die Eisschicht war einfach noch zu dünn“, so Fricke. Es brauchte mindestens sechs Zentimeter Dicke, am Mittwoch waren es gerade einmal zwei Zentimeter. „Ich gehe fest davon aus, dass am Donnerstag nach einer weiteren Nacht wie geplant mit dem Betrieb der Eisbahn begonnen werden kann“, sagte der Citymanager. ... mehr

Hoffen, dass das Wasser noch gefriert: Citymanager Rüdiger Fricke, der Geschäftsführende PZ-Verleger Thomas Satinsky, SWP-Geschäftsführer Wolf-Kersten Meyer und Frank Daudert, Betreiber von „Goldis Stadl“ (von rechts), an der Eisbahn.
Pforzheim

„City on Ice“: Bislang fehlt noch das Eis

Pforzheim. „City on Ice“ geht mit der Eröffnung am Mittwoch in die neunte Runde. Bis 10. Januar lockt ein buntes Programm die Besucher auf die Eisfläche auf dem Pforzheimer Marktplatz. Noch machen die milden Temperaturen den Organisatoren allerdings zu schaffen. ... mehr

Foto: Fotostudio Keller
Pforzheim

Publikumsmagnet City on Ice bietet auch 2015 eine einmalige Atmosphäre

Mit City on Ice wird auf dem Marktplatz Pforzheim am Donnerstag, den 12. November 2015 die Winter- und Weihnachtszeit eingeläutet. Über 8 Wochen lang können Besucher das Eislaufvergnügen unter freiem Himmel erleben, in Goldis Stadl alpenländische Spezialitäten genießen oder bei einer Partie Eisstockschießen den Abend ausklingen lassen. ... mehr

Pforzheim

"City on Ice" geschlossen - Erinnerungen bleiben

Nach rund acht erlebnisreichen Wochen „City on Ice“ ist die Eisfläche aus Pforzheims Herzen wieder verschwunden. Doch die Erinnerungen an die siebte Auflage des Eisvergnügens bleiben im Gedächtnis der zahlreichen Besucher. Auf dem Pforzheimer Marktplatz vergnügten sich Jung und Alt auf und neben der beliebten Eisbahn, die Menschen aus der ganzen Region in die Innenstadt lockte. ... mehr

Startschuss für Weihnachtsmarkt und "City on Ice"
Pforzheim

Startschuss für "City on Ice" und Weihnachtsmarkt

Pforzheim. Der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln gehört genauso zum Weihnachtsmarkt wie besinnliche Musik, die auf die Adventszeit einstimmt. Für letztere sorgten am späten Montagnachmittag die Posaunenspieler aus Bauschlott und Ispringen unter der Leitung von Christoph Uhlig. ... mehr

Eislaufparadies "City on Ice" steht in den Starlöchern.
Pforzheim

Eislaufparadies "City on Ice" steht in den Starlöchern

Pforzheim. Bereits zum fünften Mal wird die Eisbahn „City on Ice“ den Marktplatz in ein winterliches Eislaufparadies verwandeln und Jung und Alt von Montag, 21. November, an bis zum 8. Januar 2012 erfreuen. Auf einer Eisfläche in der Größe von 15 mal 30 Meter dürfen alle Besucher ihr Können unter Beweis stellen oder unter professioneller Hilfe erlernen. ... mehr

  • 1
  • Seite 1 von 1