nach oben

Fuchs in the City

Verlässt den heimatlichen Hafen: PZ-Redakteurin Miriam Fuchs macht sich auf zu neuen Ufern. 
Service

Fuchs in the City: goodbye Goldstadt, bye-bye PZ!

Sechs Jahre ist es nun her, da bin ich als kleine Volontärin zu der „Pforzheimer Zeitung“ gekommen und habe meine ersten Schritte in der Welt des Journalismus gehen dürfen. Eine Zeit voller toller Erfahrungen – schließlich trällert man nicht jeden Tag mit Star-Tenor Jay Alexander ein Liedlein, lernt Polit-Größen wie Winfried Kretschmann kennen oder interviewt Frank-Walter Steinmeier vor laufender Kamera. ... mehr

Viel Tüll, viele Blumen, viele Zuschauer: Daniela Katzenberger wird bei ihrer Hochzeit von Stiefvater Peter Klein zum Altar begleitet. Magdalena Possert/RTL2/dpa
Service

Fuchs in the City: Bling-Bling-Hochzeiten immer beliebter

13 000 Blumen, eine achtstöckige Hochzeitstorte, Hunderte Meter pink-farbener Teppich, eine Prinzessinnen-Kutsche mit weißen Pferden und ein elf Kilogramm schweres Hochzeitskleid, besetzt mit 2000 Swarovski-Kristallen. Gibt es nicht? Oh doch. Nämlich wenn Reality-TV-Star Daniela Katzenberger vor rund 2,6 Millionen Zuschauern live vor den Fernsehkameras heiratet. ... mehr

Bringt sich schon einmal in Fan-Stimmung: PZ-Redakteurin Miriam Fuchs in den Büro-Räumen der „Pforzheimer Zeitung“.  Dietz
Service

Fuchs in the City: Sammel-Frust und Fußball-Lust

Hat Sie das Fussball-EM-Fieber bereits gepackt? Als Redakteurin einer Tageszeitung kommt man da zwangsläufig nicht daran vorbei. Die Planung für das große Sommer-Spektakel läuft seit Wochen auf Hochtouren. Und auch im Privatleben scheint sie omnipräsent. ... mehr

Die Taille dieser jungen Frau passt hinter ein Din-A4-Blatt. Das Netz hat einen neuen fragwürdigen Trend hervorgebracht und viele machen mit. Instagram
Service

Fuchs in the City: Magerwahn in den sozialen Netzwerken

Die jungen Mädchen werden heute durch vieles geprägt: Werbekampagnen in Zeitschriften mit perfekt aussehenden, gephotoshopten Models, TV-Shows, in denen ultra-dünne junge Mädchen von einer Model-Mama gecastet und hin und wieder auch dem TV-Publikum vorgeführt werden. ... mehr

Dieses knackige Hinterteil gehört keiner geringeren als Kim Kardashian. Schön oder nicht schön? Daran scheiden sich die Geister. dpa
Service

Fuchs in the City: Popos - je üppiger, desto besser?

Meine Kollegin und ich sind treue Fans der Serie „Game of Thrones“. Uns gefallen die bissige Story, die spannenden Charaktere und die tollen Kostüme der Darsteller. Das war es dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten. In Sachen, welcher Schauspieler am Besten aussieht und wer so gar nicht gefällt, gehen unsere Meinungen nämlich weit auseinander. ... mehr

Bunte Schokoladen-Hasen – das ist heute oft das Einzige, was Kinder mit dem Osterfest verbinden. dpa
Service

Fuchs in the City: Was Kinder heute noch über Ostern wissen

Vergangenen Sonntag habe ich den Ostergarten der Pforzheimer Stadtmission besucht und war restlos davon begeistert. Zahllose Helfer, darunter viele Freiwillige, haben mit angepackt, unterschiedliche Räume des Gebäudes in zehn Stationen zu verwandeln, die die Passions- und Ostergeschichte veranschaulichen sollen. ... mehr

Service

Fuchs in the City: Ritzenflitzer und vielbeiniges Getier

So ein Umzug ist ja nicht unbedingt eine saubere Sache. Hier und da stapeln sich leere Umzugskisten, Baustaub liegt nicht nur in der Luft, sondern auch auf Haut und Haaren und gespült werden muss im Bad, weil die Küche noch gar nicht steht – so geschehen beim Umzug meiner besten Freundin in ein wunderschönes Haus am Rande von München. ... mehr

Designer Michael Michalsky soll das Ruder herum reißen und Heidi Klums Show „Germany´s next Topmodel“ wieder mehr Quoten einbringen. dpa
Service

Fuchs in the City: Eiskalte Juroren und abgekupferte "Battles" bei Klum-Show

Vergangene Woche habe ich mir einen echten Dinosaurier unter den Fernseh-Produktionen angesehen: „Germany´s next Topmodel“ mit Heidi Klum. Zuerst hatte ich den Start der neuen, mittlerweile elften Staffel verpasst, aber als mich am nächsten Tag meine Kollegin mit ihrer vernichtenden Kritik über das zu Tode gedrehte, Quoten verlierende Sendeformat konfrontierte und wirklich so gar kein gutes Haar daran lies, musste ich mir ein eigenes Bild machen. ... mehr

Service

Fuchs in the City: Barbie bekommt endlich mehr Hüfte

Das wurde aber auch Zeit: Barbie-Puppen gibt es nun auch in (etwas) kurvig, klein und vielen unterschiedlichen Hautfarben. Noch vor einiger Zeit hatte mir meine beste Freundin offenbart: „Hätte ich eine Tochter, würde sie keine dieser überhübschen, anorektisch anmutenden Kulleraugen-Püppchen mit Superbusen zum Spielen bekommen.“ ... mehr

PZ-Redakteurin Miriam Fuchs (rechts) packte im neuen Café „Fräulein Ohrt“ mit Besitzerin Farina Ohrt und Lebensgefährte Dennis Vollmer selbst mit an.
Service

Fuchs in the City: Vor dem Kaffee wird gebohrt, gehämmert und gepinselt

Manchmal, wenn ich an langen Tagen am Schreibtisch festgenagelt bin, wenn das Telefon nicht aufhört zu klingeln und auf allen Newskanälen die Sensationen gleichzeitig über mich hereinbrechen und alles natürlich sofort mit oberster Priorität bearbeitet werden muss, dann stellte ich mir das abends auf der Couch so ideal vor: Ein eigenes Café - das wäre es doch. ... mehr

PZ-Redakteurin Miriam Fuchs musste für dieses Foto mit keiner echten Spinne posieren. Fotomontage - Dietz
Service

Fuchs in the City: Dschungelcamp im Büro

Jetzt wird wieder gelästert, geekelt und gestritten: Bereits zum zehnten Mal begibt sich ein Dutzend C-Prominenter für die RTL-Dschungelcamp-Show in den australischen Regenwald, um dort ab 15. Januar wieder Känguru-Hoden zu essen, Busch-Schwein-Sperma zu trinken oder an gekochten Entenfüßen zu knabbern. ... mehr

Bacon-Duft für Unterwäsche als perfektes Weihnachtsgeschenk? dpa
Service

Fuchs in the City: Speck in der Hose zu Weihnachten

Sicher geht es Ihnen dieser Tage so wie vielen anderen Menschen auch: Sie suchen verzweifelt nach Weihnachtsgeschenken für Ihre Liebsten.Mit Erstaunen habe ich vor kurzem eine Werbung im Fernsehen gesehen, die eine große Geschenke-Plattform im Internet anpries. ... mehr

Alternative Süßungsmittel können Zucker ersetzen.  dpa
Service

Fuchs in the City: So entkommen Sie der Zuckerfalle

Mit dem Zucker ist das ja so eine Sache. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ist er allgegenwärtig. Da wird es auch nicht besser, wenn man nur Selbstgebackenes isst und denkt, dass das weniger schädlich sein könnte. Jedenfalls nicht, wenn man so wie ich bislang, konventionellen Industriezucker verwendet hat. ... mehr

Zeitung lesen, pupsen, Liebe machen: Unterschiedliche Flugpassagiere haben unterschiedliche Interessen an Bord eines Fluges. dpa
Service

Fuchs in the City: Pupsende Fluggäste und eine versexte Legende

Ich bin nicht übergewichtig, aber wenn ich mit dem Flugzeug fliege und mich an Bord auf die Toilette zwänge, habe ich regelmäßig das Gefühl, ich wäre es. Ein halber Schritt hinein in das Faltkabinchen, eine 180-Grad-Drehung und man plumpst schon fast von selbst in die runde, metallene Toilettenschüssel. ... mehr

Service

Fuchs in the City: Alles orange, oder was?

Die Welt ist orange. Wo ich hinblicke, sehe ich diese Farbe. Sie scheint mich regelrecht zu verfolgen. Die Blätter an den Bäumen erstrahlen nicht länger in sattem Grün, sondern in leuchtendem Orange. In einem Anflug von Herbst-Blues hat sich sogar ein orangefarbener Nagellack in mein Badezimmer-Schränkchen verirrt und ziert nun, grell und neckisch, meine Fingernägel. ... mehr

Wenn schon Wasen, dann auch in Tracht – findet Miriam Fuchs. Dietz
Service

Fuchs in the City: Wunderbare Welt des Wasens?

Gerade wird wieder viel darüber diskutiert, welches Volksfest das schönere ist: das Oktoberfest in München oder das auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart. Als waschechte Halb-Schwäbin sollte meine Entscheidung klar ausfallen. Ich muss Ihnen allerdings gestehen, dass ich bislang nicht ein einziges Mal in meinem Leben nach Bad Cannstatt gekommen bin, um die wunderbare Welt des Wasens zu erleben. ... mehr

PZ-Redakteurin Miriam Fuchs bei einem Besuch in Cambridge. Rechts im Hintergrund das berühmte King´s College. Foto: privat
Service

Fuchs in the City aus Cambridge: Bemerkenswert gelassen, diese Briten!

Uns Deutschen sagt man jaoft nach, wir seien – verglichen mit anderen Nationen – etwas kühler im Umgang mit Menschen. In meinem Sommerurlaub habe ich einen Chinesen kennengelernt, der mir erzählte, dass man als Fremder in Bars hier nur schwer mit jemandem in Kontakt käme. Alle seien in geschlossenen Gruppen da und gingen so auch wieder nach Hause. ... mehr

Die ersten von Gott erschaffenen Menschen stellt man sich gern wie auf dem Gemälde von Rubens vor. RTL nahm sich das zum Vorbild für eine Show. dpa
Service

Fuchs in the City: Adam und Eva dienen RTL-Show als Vorbild

Kennen Sie Adam und Eva? Nicht die beiden aus der Bibel, die für den Sündenfall verantwortlich gemacht werden. Wobei es bei der RTL-Show „Adam und Eva – gestrandet im Paradies“ nicht minder um Sünde geht. Jedenfalls dachte ich das, als ich neulich durchs Spätabend-Programm zappte. ... mehr

Service

Fuchs in the City: Strampler für den großen Mann

Meine Kollegin hat ihrem Freund neulich einen „Jumpsuit“ geschenkt. Bunt, langärmelig, innen flauschiges Material. Er liebt ihn. Mich erinnert der Einteiler am männlichen Körper immer etwas an den Strampler, in den Mama uns früher gesteckt hat. ... mehr

Service

Burger King bringt Grillfleisch-Parfüm auf den Markt

Nach was duften Sie gern? Vielleicht nach Rosen, Patschuli, oder Maiglöckchen? Oder bevorzugen Sie lieber Vanille, so wie ich? Die amerikanische Fast-Food-Kette „Burger King“ pfeift auf all die konventionellen Gerüche und setzt stattdessen auf gegrilltes Fleisch als olfaktorisches Erlebnis. ... mehr