nach oben

OechsleFest in Pforzheim

Ein Tanz zu den Songs der „Tobs“: Das OechsleFest auf dem Marktplatz hat sich nach 17 Tagen verabschiedet.
Pforzheim

Ein rundherum gelungenes OechsleFest - Wirte zufrieden

Mit dem romantischen Wunderkerzen-Finale und Songs von den „Tops“ ist das 17-tägige OchsleFest zu Ende gegangen. Zufrieden zeigen sich die acht Wirte, die täglich 10 000 bis 12 000 Gäste auf dem Marktplatz mit rund 180 Gerichten umsorgt haben – mit wechselnden musikalischen Darbietungen. ... mehr

Die Besucher auf dem OechsleFest waren begeistert. Foto: Seibel
Pforzheim

PZ-Hüttengaudi: Riesen-Party auf dem Marktplatz

Pforzheim. Sie sind Stammgäste auf der Münchner Wiesn, stehen seit 30 Jahren auf der Bühne – und haben am Freitagabend bei der PZ-Hüttengaudi auf dem OechsleFest die feierfreudigen Besucher auf die Bierbänke getrieben: die „Original Südtiroler Spitzbuam“. ... mehr

Erfrischung für die Gäste: Oechsle-Wirt Frank Daudert (Zweiter von links) verteilt mithilfe seines Teams Eis in die Sektkühler.  Tilo Keller
Pforzheim

Not macht erfinderisch: Oechsle-Gastronomen rücken der Hitze mit Eis zu Leibe

Was für eine Hitze – da mussten sich die Oechsle-Wirte am Wochenende ganz schön was einfallen lassen, um ihre Gäste bei Laune zu halten. Wirte-Sprecher Frank Daudert hatte die zündende Idee: Eis muss her, viel Eis. Säckeweise besorgte er zerkleinerte Eiswürfel, sogenanntes crushed ice. Eine ganze Tonne schaffte er in die Kühltruhen seiner „Enzauen Stuben“, die anderen Wirte folgten seinem Beispiel. ... mehr

Herzliche Begrüßung: Lebkuchen-Leckereien, gesponsert vom Süßwaren-Spezialist Dongus, werden zum Start des Dirndl-Abends an zünftig gekleidete Besucher verteilt. Tilo Keller
Pforzheim

Dirndl-Sause auf dem OechsleFest trotz Hitze ein Erfolg

Die Hitze staut sich regelrecht zwischen den Lauben des OechsleFests, als am Samstag um 17.30 Uhr eigentlich der Dirndl-Abend eröffnet werden soll. Doch die meisten Tischreihen sind noch verwaist. „Reserviert, 18 Uhr“ geben die bereitliegenden Notizen Aufschluss. ... mehr

Pforzheim

Pforzheimer schunkeln im Dirndl auf dem OechsleFest

Es ist einer der beliebtesten Abende auf dem OechsleFest und zählt neben der „Secco-Summer-Night“ und der „PZ-Hüttengaudi“ zu den drei großen Veranstaltungstagen in der über zweiwöchigen Weinfest-Zeit: Der Dirndl-Abend. Am Samstagabend haben sich wieder hunderte Pforzheimer in Dirndl- und Lederhose geschmissen, um bei den Weinen „Gold“, „Rubin“ und „Rosé“ bis in die Nacht hinein zu schunkeln. ... mehr

Die Girls mit den Girlanden: Anja Sperl, Ann-Kathrin Grether und Laura Atzig (von links). Im Hintergrund freut sich Rene Schweickert. Fotos:  Seibel
Pforzheim

„Schweickert-Secco-Night“: Alle sind scharf auf Sekt in the City

Kenner wissen: Nach diesem Abend wird es nur noch drei Höhepunkte geben beim OechsleFest. Drei von fünfen (den „Dirndlabend am Samstag, die PZ-„Hüttengaudi“ mit den „Original Südtiroler Spitzbuam“ am Freitag, 2. September, und dem Finale mit Wunderkerzen-Lichtermeer und den „TOPS“ am Sonntag, 4. September). ... mehr

Immer schön ausbalancieren: Redakteurin Nina Giesecke übt sich als Kellnerin.
Pforzheim

Ninas Ding: Beim Balancieren auf dem OechsleFest bloß nicht kleckern

Schweiß rinnt mir über die Stirn. Gerade habe ich mir die Finger an einem heißen Teller verbrannt und nun melden sich auch noch meine Füße. Um mich herum wuseln junge Mädchen hin und her. Sie stemmen Tabletts voller Getränke oder balancieren mehrere Teller in den Händen. Seit einer Stunde laufe ich mit ihnen auf dem OechsleFest zwischen den vielen Biertischen der Enzauenstuben hin und her. Einmal Maultaschen mit Kartoffelsalat hier, eine Weißherbstschorle da. ... mehr

Brigitte Jung und Idit Vered (vorne, von links) schauen sich die Speisekarte an. Sabine Jost, die stellvertretende Vorsitzende der Vesperkirche, und Annelies Gensler (hinten von links), die Verantwortliche der Suppenküche, freuen sich darüber, dass auch dieses Jahr ein Besuch auf dem OechsleFest möglich war.
Pforzheim

„OechsleTeller“ stößt auf Dankbarkeit bei Suppenküche-Besuchern

Pforzheim. OechsleFest in Pforzheim: Das bedeutet für die meisten Menschen guter Wein und feine Kost aus dem Lande. Doch nicht jeder Pforzheimer kann sich einen Besuch auf der Veranstaltung leisten. Viele Bürger sind auf Unterstützung angewiesen. Dieses Jahr wurden 60 Besucher der Pforzheimer Suppenküche – überwiegend Rentner – zum Mittagessen auf das OechsleFest eingeladen. ... mehr

Es darf getanzt werden: Bei der gestrigen „OechselFest-Tanzparty“ mit DJ Thomas Brockmann ist nicht nur die Stimmung, sondern auch das Wetter perfekt. . Foto; Bechtle
Pforzheim

OechsleFest: Launiger Start trotz launischen Wetters

Pforzheim. Wetterwechsel hat das OechsleFest an seinem ersten Wochenende erlebt. Ein Wechselbad der Gefühle war aber weder bei Besuchern noch bei den Gastronomen auszumachen. Nicht nur gestern – beim ersten Themenabend mit DJ Thomas Brockmann – waren Hunderte beschwingte Gäste und strahlende Gesichter auszumachen. Wie treu die OechsleFest-Freunde sind und wie groß ihre Begeisterung ist, führte gerade der Samstag vor Augen, als die Veranstaltung eher einem Herbstfest denn einer Sommersause glich. ... mehr

Goldene Zeiten für Freunde des kollektiven Vergnügens: Einen verheißungsvollen Auftakt des OechsleFests erleben Weinhoheiten, Winzer, Macher, Sponsoren und Hunderte Besucher auf dem Marktplatz.  Foto: Seibel
Pforzheim

Zum Zungeschnalzen: OechsleFest begeistert mit Gaumenfreuden

Pforzheim. Sie konnten es offensichtlich kaum erwarten. Schon zur Mittagszeit – Stunden vor der offiziellen Eröffnung – bevölkern Hunderte Besucher den Marktplatz. Und es werden schnell immer mehr. „Gerade mal 18 Uhr, und der ganze Platz ist voll“, freut sich Citymanager Rüdiger Fricke. Auch die Prominenz macht diesen Freitag zum Feiertag. ... mehr

Sie freuen sich aufs OechsleFest: Annette De Gaetano (WSP), Wirtesprecher Frank Daudert, Rüdiger Fricke (WSP), Guido Jeremias, Oliver Reitz (WSP) und Daniela Exler (Jeremias, von links).
Pforzheim

Drei, zwei, eins – Prost! – Das OechsleFest steht in den Startlöchern

Pforzheim. Es soll Menschen geben, die rückwärts zählen in diesen Tagen: drei, zwei, eins – Prost! Am Freitag dieser Woche um 18 Uhr ertönt vielleicht bei manchem olympischen Wettkampf der Startschuss in Rio – auf dem Marktplatz und den ersten hundert Metern der Fußgängerzone ist es der Auftakt des 31., von der PZ maßgeblich unterstützten OechsleFests. „,Heißer – leichter – edler’ lautet unser Motto“, sagt Wirte-Sprecher Frank Daudert, einer von acht Gastronomen, die bis zum 4. September mutmaßlich mindestens 150 000 Menschen aus Pforzheim und weit über die Grenzen der Region hinaus mit Speis’ und Trank verköstigen werden. Auch das Birkenfelder Traditionsunternehmen Jeremias mit seinen knapp 50 Nudelvariationen im Portfolio ist da mit von der Partie – zum achten Mal als Hauptsponsor. ... mehr

Pforzheim

Jetzt mitmachen: PZ-news verlost Gutscheine für OechsleFest

Das OechsleFest steht vor der Tür und eröffnet am 19. August seine Pforten. Das 17-Tägige Weinfest auf dem Marktplatz lockt jährlich Jung und Alt zum Schunkeln und gemeinsamen Anstoßen mit „Gold“, „Rubin“ und „Rosé“. PZ-news verlost für das OechsleFest zehnmal je einen Gutschein im Wert von 15 Euro. ... mehr

Ein Prost auf Ferdinand Oechsle bringen die Gastronomen um Wirte-Chef Frank Daudert (links) und Citymanager Rüdiger Fricke (rechts) aus. Foto: Lorch-Gerstenmaier
Pforzheim

OechsleFest-Wirte küren „Gold“, „Rubin“ und Rosé für die große Hocketse

Mitte/rechts? Oder vielleicht doch Mitte/links? Nicht vom Schmieden von Koalitionen in der Politik soll an dieser Stelle die Rede sein. Sondern vom alljährlichen Prozedere der Kür des Oechsleweins am Montag – wie vor zwei Jahren – beim Weingut Häussermann (Diefenbach) in der trauten Runde der Wirte des 31. OechsleFests, der größten Wein-Hocketse weit und breit (19. August bis 4. September). ... mehr

Der Marktplatz als Tanzfläche: Die „Tops“ heizten den Besuchern des OechsleFests am letzten Tag noch einmal kräftig ein.  bechtle
Pforzheim

OechsleFest geht zu Ende – Wirte schwärmen vom „Fest für alle“

Noch einmal gemütlich zusammensitzen, tanzen und genießen: Trotz kühler Temperaturen ist der Marktplatz voll, als die „Tops“ am Sonntagabend zum großen Wunderkerzen-Finale des 30. OechsleFests aufspielen. Nach 17 Tagen ist das auch von der PZ maßgeblich unterstützte Laubendorf zu Ende gegangen und die Macher ziehen etwas wehmütig, aber äußerst zufrieden Bilanz. ... mehr

Vor der Bühne lassen sich die Besucher von der Musik mitreißen. Der Vorplatz des Rathauses wird zur Tanzfläche. Seibel
Pforzheim

PZ-Hüttengaudi bringt mit „Isartaler Hexen“ OechsleFest zum Brodeln

Pforzheim. Sie gehört zu den Konstanten des OechsleFests, zieht Jahr für Jahr die Massen an: die Hüttengaudi der „Pforzheimer Zeitung“. Wer sich für zünftiges Feiern begeistert, wähnt sich hier im siebten Partyhimmel. Nach den „Albkrachern“ 2014 haben am Freitag die „Isartaler Hexen“ wieder einmal gezeigt, zu welchen Stimmungsausbrüchen das Publikum aus Pforzheim und der Region auf dem ansonsten so beschaulichen Marktplatz in der Lage ist. ... mehr

Designerin Wibke Eberlein bereitete sich gestern in ihrem Laden „Platzhirsch“ auf die Präsentation ihrer Dirndlkreationen vor. Foto: Seibel
Pforzheim

OechsleFest: Zauberdirndl bei der PZ-Hüttengaudi und im „Spiegel der Frau“

Erstmals präsentiert Wibke Eberlein in diesem Jahr auf dem OechsleFest neben ihren „Zauberdirndl“ auch Models in Lederhosen. „Es liegt im Trend, dass Paare ihre Tracht farblich aufeinander abstimmen“, sagt die Dirndl-Designerin. Acht Models präsentieren heute Abend im Rahmen der um 18 Uhr beginnenden PZ-Hüttengaudi gegen 19.20 Uhr Eberleins neueste Kollektionen. ... mehr

Klaus und Tamara Gatti (rechts) haben sich am Freitag das Ja-Wort gegeben. Anschließend feierten sie in Kofflers Edelweißstube. Foto: Seibel
Pforzheim

Bayerische Hochzeit auf dem OechsleFest

Nicht jeden Tag erscheinen Braut und Bräutigam in Lederhose und Dirndl auf dem Pforzheimer Standesamt. Tamara (29) und Klaus Gatti (48) wollten aber, dass es ein unvergesslicher Tag würde. Nach der Trauung ging es also mit den 26 geladenen Gästen in Kofflers Edelweißstube auf dem OechsleFest. ... mehr

Alle an einer Frühstückstafel: Julien Frisch, Bettina Monasso, Michael Koffler, Rüdiger Fricke, Manfred und Frank Daudert, Enzo d’Eugenio und seine Frau Melinda Viccica, Vito Federico, Henry Wagner, Dietmar Weiß und Federicos Partnerin Annette Ritter (von links). Foto: Privat
Pforzheim

OechsleFest-Wirte suchen den Schulterschluss

Das Laubendorf auf dem Marktplatz hat die allererste OechsleFest-Tanzparty hinter sich, den kommenden Gourmet-Dienstag mit Hummer und Austern bei Arlinger-Chef Julien Frisch vor sich, und es erlebt eine weitere Premiere. Bei der 30. Auflage hat es ein gemeinsames Frühstück der OechsleFest-Wirte gegeben. ... mehr

Stoßen bei der „Schweickert Secco-Summer-Night“ auf dem OechsleFest auf einen gelungenen Abend an: die Blumenmädchen Laura Schmidt, Antonia Fleischer, Viola Diebold, Laura Elinger, Tamara Eidt und Franziska Kaiser (von links). Foto: Seibel
Pforzheim

5000 Besucher feiern bei der „Schweickert Secco-Summer-Night“

„Rock’n’Roll“, ruft Rene Schweickert an diesem sonnigen Donnerstagabend auf dem Marktplatz ins Mikro – das lassen sich Doris und Kurt Russe nicht zweimal sagen. Während die Band „The Cash“ bei der „Schweickert Secco-Summer-Night“ für schwungvolle Rhythmen sorgt, legt das Paar wie zahlreiche weitere Gäste vor der Bühne los. ... mehr

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen - beim Ballonstart mussten die Gewinner und viele Helfer anpacken. Spaß hat es allen gemacht.
Pforzheim

PZ-Gewinner fahren im "Teinacher"-Heißluftballon übers OechsleFest

Das hätten die Gewinner des PZ-Gewinnspiels zum OechsleFest mit „Teinacher“ wohl nicht gedacht, dass sie für ihren Preis so viel schuften müssen. Bis sie nämlich mit dem „Teinacher“-Heißluftballon in luftige Höhen aufsteigen konnten, war pure Manneskraft gefordert, um das Gefährt für die Fahrt durch die Luft herzurichten. Der Ausblick von oben, die Ruhe in der Luft entschädigten um ein Vielfaches. ... mehr

Pforzheim

Schwere Kost war gestern: Oechsle-Gäste mögen’s leicht

Das OechsleFest zieht immer mehr jüngere Gäste an. Darauf haben die Festwirte reagiert und setzen auf eine vielfältige, gerne leichte Küche – mit großem Erfolg. Die italienischen Kollegen sorgten für einen „italienischen Touch“, sagt Wirtesprecher Frank Daudert: „Das tut uns allen gut.“ ... mehr

Da lässt es sich aushalten: Wer will, kann auf dem diesjährigen OechsleFest die traditionelle Bierbank gegen einen Liegestuhl eintauschen. Meyer
Pforzheim

Wirte zufrieden mit dem OechsleFest-Auftakt

Eigentlich sollte es eine Tanzparty bei Sonnenschein werden, das Wetter hat dem Themenabend mit „die neue welle“-Moderator Thomas Brockmann am Sonntagabend aber dann einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nach zwei warmen Sommertagen fiel der Sonntagnachmittag buchstäblich ins Wasser. Gegen 17 Uhr frischte der Wind auf, kurz darauf regnete es in Strömen. Einige hielten trotzdem tapfer durch und ließen sich ihren Rosé, Gold oder Rubin schmecken. Glücklich war, wer einen trockenen Platz in einer der Lauben reserviert hatte. Die OechsleFest-Wirte nahmen es wie immer mit Humor: „Da wird das Viertele halt ein bisschen verwässert“, sagte Frank Daudert. ... mehr

Schönes Wetter, beste Stimmung: Einen verheißungsvollen Auftakt erleben die Wein- und Wasserhoheiten, Festwirte, Winzer, Macher, Sponsoren und zahlreiche Besucher des OechsleFests auf dem Marktplatz. Foto: Seibel
Pforzheim

Gleich zum Auftakt Tausende Besucher beim Pforzheimer OechsleFest

Pforzheim. Endlich wieder OechsleFest! „Wir sind die Ersten – wie immer“, sagt Rolf Spiertz verschmitzt und lobt den Oechsle-Rosé in höchsten Tönen. Der Chef des Verkehrsvereins und frühere C & A-Geschäftsführer ist wie sein Begleiter Peter Fuchs begeistert von den Oechsle-Graden im Glas und dem „ganz anderen Ambiente“. ... mehr