nach oben

PZ-Schreibwettbewerb

  • 1
  • Seite 1 von 1

Pforzheim

Was leistet die Jakob-und-Rosa-Esslinger-Stiftung?

Langfristig ausgerichtet auf den Ausbau von Kultur, Bildung und Erziehung ist die Jakob-und-Rosa-Esslinger-Stiftung, die von PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer in Erinnerung an die Gründerin des Verlags ins Leben gerufen wurde. Stiftungszweck ist insbesondere die Förderung von Lesekultur mit der Zielsetzung, jungen Menschen eine umfassende Information und Bildung zu vermitteln und sie damit zu einer sinnvollen Lebensführung zu befähigen. ... mehr

Pforzheim

Kreative Kids hinter der Kamera: Schüler erhalten Preis für Video

Neu war in diesem Jahr der ausgeschriebene Videowettbewerb für Schulklassen, die Einblick in Klassenzimmer, Pausenhof und ihren Schulalltag boten. „Da wir selbst auf allen Medienkanälen unterwegs sind, haben wir den Wettbewerb in diesem Jahr erweitert.“ Für ihren Einsatz hinter der Kamera wurden vier Schulklassen mit jeweils 250 Euro von der BW-Bank belohnt. ... mehr

Videos des PZ-Schülerwettbewerbs

Pforzheim

Schreibwettbewerb: Ich bin ein Flüchtlingskind

Alles ist zerstört, nichts ist mehr da, alle meine Freunde sind weg, niemand ist mehr da. Nur der IS, der dafür verantwortlich ist, dass hier alles in Schutt und Asche liegt. Immer mit Angst durch die Straßen gehen, Angst vor einem Selbstmordattentäter, Angst vor einem Eurofighter. ... mehr

Pforzheim

Schreibwettbewerb: Der Herr in Himmelblau

Nicht weit weg von hier gab es einmal ein Dorf, das nannten alle nur „den Ort“. Dort lebte ein alter Mann. Sein Name war Herr Gräuel, und er wohnte zusammen mit seiner Frau in einem Fachwerkhaus am Dorfrand. ... mehr

Pforzheim

Schreibwettbewerb: Der Weg - Stell dir vor, Du bist ein Flüchtlingskind

Als die erste Bombe einschlug, war es Nacht. Es war September, ein kühler Windhauch wehte. Nebel verschleierte meine Sicht und als ich aufstehen wollte, fiel ich. Mühselig rappelte ich mich auf. Ich hatte Angst, war panisch. Überall waren lodernde Flammen zu sehen, es knisterte unerträglich laut in meinen Ohren. Ich brauchte ein paar Sekunden, um zu verstehen, dass meine nackten Füße den kalten Erdboden berührten und nicht mehr den warmen Holzboden meines Zimmers. ... mehr

  • 1
  • Seite 1 von 1