Eisingen

 
1 | 2 | 3 | 4 | ... | 22

Anerkennung für Reinhold Scheible, der nach 30 Jahren als Aufsichtsrat der Raiffeisenbank Bauschlott ausschied. Von links: Vorstand Götz L. Machtolf, Aufsichtsrat Rainer Prokosch, Reinhold Scheible, Lothar Schmid vom Genossenschaftsverband, Aufsichtsratsvorsitzender Uwe Elsäßer und Vorstand Jan A. Dressle. Foto: Dietrich
Wirtschaft

Fünf Prozent Dividende: Raiffeisenbank Bauschlott bewahrt Unabhängigkeit

Neulingen/Bauschlott. „Unsere Bank hat derzeit 905 Mitglieder. 23 Männer, Frauen und Kinder sind 2014 dazugekommen“, erläuterte Bankvorstand Götz L. Machtolf bei der Generalversammlung der Raiffeisenbank Bauschlott in der Gräfin-Rhena-Halle. Sein Vorstandskollege Jan A. Dressle sprach in seinem Bericht an, dass auch die Raiffeisenbank Bauschlott die Niedrigzinspolitik belaste. „Die Zinsspanne, unsere wichtigste Ertragssäule, schmilzt leider viel zu schnell dahin.“ ... mehr

Der Bürgerinitiative ist angesichts der Unterschriften ein Erfolg gelungen. Die drei Beauftragten der Initiative, Yvonne Rygiel, Susanne Wenzlaff und Roy Molnar (erste Reihe von rechts), verfolgten aufmerksam die Ratssitzung. Foto: Martin Schott
Region+

Asyl: Eisinger Gemeinderat für Bürgerentscheid

Eisingen. Am Sonntag, 20. September, sind die Eisinger zu einem Bürgerentscheid über die Frage aufgerufen, ob die Gemeinde die alte Sporthalle in unmittelbarer Nähe der Grundschule Eisingen als Notunterkunft für Asylbewerber an den Enzkreis vermieten soll. Einen entsprechenden Beschluss hatte der Eisinger Gemeinderat bereits am 21. April gefasst. Gegen die Einrichtung einer solchen Notunterkunft so nahe an der Grundschule hatte sich daraufhin eine Bürgerinitiative gebildet. Die Initiative sammelte Unterschriften für ein Bürgerbegehren mit dem Ziel, den im April getroffenen Gemeinderatsbeschluss aufzuheben. ... mehr

Der Bürgerinitiative ist angesichts der Unterschriften ein Erfolg gelungen. Die drei Beauftragten der Initiative, Yvonne Rygiel, Susanne Wenzlaff und Roy Molnar (erste Reihe von rechts), verfolgten aufmerksam die Ratssitzung. Foto: Martin Schott
Region

Eisinger Gemeinderat für Bürgerbegehren, aber gegen Argumente der Initiative

Am Sonntag, 20. September, sind die Eisinger zu einem Bürgerentscheid über die Frage aufgerufen, ob die Gemeinde die alte Sporthalle in unmittelbarer Nähe der Grundschule Eisingen als Notunterkunft für Asylbewerber an den Enzkreis vermieten soll. ... mehr

Blumen und die Silberne Ehrennadel gab es zum Abschied für Bankvorständin Anne-Karin Grünewald. Es gratulierten (von links) Dietrich Herold, ihr Nachfolger Marcel Tilmann, Horst Habrik (Volksbank Löbau-Zittau), Lothar Schmid vom Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband, Aufsichtsratsvorsitzender Walter Kopp und Vorstandsmitglied Martin Schöner. Foto: Roller
Wirtschaft

Volksbank Stein Eisingen: „Wir führen keine Fusionsgespräche“

Ein insgesamt positives Fazit für das abgelaufene Geschäftsjahr zog Martin Schöner, Vorstandsmitglied der Volksbank Stein Eisingen, bei deren Vertreterversammlung in der Steiner Festhalle. Auch wenn die Rahmenbedingungen alles andere als gut gewesen seien, habe die Bank sich im vergangenen Jahr sehr gut entwickelt, führte Schöner aus. Aus den vorgelegten Zahlen gehe hervor, dass die Volksbank auf einem soliden Wachstumskurs liege und gute Ergebnisse erzielt habe. ... mehr

Asyl-Unterkünfte in Containern wie in Wiernsheim: Erster Landesbeamter Wolfgang Herz, hier mit Kreis-Ordnungsamtsleiter Andreas Kraus und Wiernsheims Bürgermeister Karlheinz Oehler (von links), wird noch viele ähnlicher Unterkünfte einweihen müssen. Foto: Schmid, Archiv
Region+

Lage der Flüchtlinge beleuchtet: Viele Asyl-Baustellen, viele Helfer

Enzkreis. Es gibt zwei Seiten der ständig steigenden Flüchtlingszahlen im Enzkreis. Das zeigte am Donnerstag die Sitzung des Sozialausschusses des Kreistags. Auf der einen Seite ist die Not der Kreise, auf die Schnelle immer mehr Übergangsunterkünfte schaffen und die Neuankömmlinge mit immer mehr Personal betreuen zu müssen. Auf der anderen Seite ist die unverändert große Hilfsbereitschaft der Bürger im Enzkreis. ... mehr

Fußstreifen in der Bahnhofstraße in Mühlacker sorgen für mehr gefühlte Sicherheit bei den Bürgern, bald vergrößern die Beamten mit neuen Elektrorädern ihren Radius ganz beträchtlich.  Lutz, Archiv
Region+

Polizeipräsident kündigt mehr Einsätze im Enzkreis gegen Einbrecher an

Da haben sich die Bürgermeister aus dem Enzkreis aber einen guten Termin ausgesucht. Die Gruppe der Rathauschefs diskutierte gestern bei ihrer Tagung in Eisingen mit Polizeipräsident Günther Freisleben über die hohe Zahl der Wohnungseinbrüche. Der oberste Mann des neugebildeten Polizeipräsidiums Karlsruhe kam nicht mit leeren Händen zu dem Treffen in der Bohrrainhalle, hatte er doch am gleichen Tag angekündigt, dass er bei der auch von den Bürgermeistern heftig kritisierten Polizeireform nachjustieren werde. Ganz konkret: Freisleben kündigte mehr Polizeistreifen gegen die Langfinger in der Region an. ... mehr

Region

Flugmodellgruppe Ispringen/Eisingen gewährte Besuchern tolle Einblicke in ihr Hobby

Ispringen/Eisingen. Über Jahre hinweg hatte die Flugmodellgruppe Ispringen/Eisingen (FMG) bei ihrem traditionsreichen zweitägigen Freundschaftsfliegen Glück mit dem Wetter. Dass schönes Wetter zwar angenehmer, aber keine zwingende Voraussetzung für die Flugtage ist, hatten die Modellflieger schon bei Regen im vergangenen Jahr bewiesen. ... mehr

Solche Überbleibsel nächtlicher Umtriebe und ihre Verursacher beschäftigen Eltern an der Buckenbergschule. Foto: privat
Pforzheim

Drogenspritzen und Schnapsflaschen an Buckenbergschule gefunden

Auf dem Gelände der Buckenbergschule im gleichnamigen Pforzheimer Stadtteil beobachten Eltern seit Wochen die Hinterlassenschaften abendlicher Trinkgelage von Jugendlichen. Auch Spritzbesteck ist gefunden worden. Beides teilten sie in Briefen sowohl der Stadtverwaltung als auch der PZ mit. ... mehr

Farbenfroh und international präsentierten sich die Fußballmädchen des FC Viktoria Enzberg.
Sport regional

Gelungener Aktionstag in Eisingen mit 400 jungen Fußballerinnen

Der Badische Fußballverband (BFV) und der Fußballkreis Pforzheim hatten eingeladen und rund 400 Mädchen beteiligten sich: Beim mittlerweile sechsten „Tag des Mädchenfußballs“ im Eisinger Waldstadion standen beim „Schulsporttag“ rund 250 Schülerinnen der Klassen drei bis fünf bei Turnieren und ersten Versuchen im Ball-Parcours auf dem Platz, am Samstag trugen etwa weitere 150 bereits in Vereinen engagierte Mädchen der Altersgruppen A bis D ihre Begegnungen aus. Auch sie hatten bei den Übungen im Fußball-Parcours ihren Spaß. ... mehr

Dieser große Generator in einem Raum des Waldpark-Wasserhochbehälters erzeugt bei Stromausfall die benötigte elektrische Energie, um das Wasser in die höher gelegenen Gebäude zu pumpen. Foto: Martin Schott
Region

Eisingen: Problemen beim Wasser vorbeugen

Ein plötzlicher Stromausfall ist unangenehm. Dreht man jedoch den Wasserhahn auf und es kommt zur Überraschung kein Tropfen heraus, so ist das eine kaum zu überbietende Störung des alltäglichen Lebens. „Unsere Wasserversorgung ist eine wichtige, ja wohl die wichtigste Einrichtung der Gemeinde überhaupt“, unterstreicht denn auch Eisingens Bürgermeister Thomas Karst. ... mehr

Die Windkraft bewegt wie die Veranstaltungen der Bürger-Initiative Gegenwind Straubenhardt – hier in Dobel – zeigen. Zuletzt sind nach Angaben der Organisatoren annähernd 300 Zuhörer bei einer Informationsveranstaltung der Initiative in der Turn- und Festhalle Langenalb gewesen. Foto: Gegenheimer
Region+

Windkraft-Antrag auf dem Prüfstand: Was macht der Rotmilan?

Genau beobachten die Windkraft-Kritiker in der Region derzeit den Rotmilan. Denn der könnte die Windkraft-Pläne in Engelsbrand und Schömberg gerade durcheinander bringen. Was die Artenschutzgutachten zu Greifvögeln wie dem Rotmilan in Bezug auf den geplanten Windpark in Straubenhardt sagen, wird nun öffentlich. Denn nachdem der Investor Wircon am 30. Dezember beim Landratsamt Enzkreis die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für einen Windpark in Straubenhardt beantragt hat, startet mit der öffentlichen Bekanntmachung das Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutz-Gesetz für elf Anlagen auf einer Fläche von etwa elf Fußballfeldern im Wald bei Straubenhardt. ... mehr

Alexander Weber (links) dirigierte die Ensembles des Eisinger Musikvereins im „Lindenhof“.  Martin Schott
Region

Spielerische Wiederholung - Eisinger „Lindenhoftage“ sind zurück

Ein paar Jahre lang war es ruhig um die „Lindenhoftage“ des Musikvereins Eisingen mit Konzerten und Ausstellungen in den Vereinsräumen. Jetzt haben der Verein und Dirigent Alexander Weber sich darangemacht, die sommerliche Veranstaltungsreihe wiederzubeleben. Keine „Tage“, aber doch ein „Lindenhoftag“ markiert jetzt die Wiederaufnahme der Tradition. ... mehr

Zu Hause auf Zeit im Container: Was in Wiernsheim schon seit Monaten Menschen wie Valon aus dem Kosovo als Bleibe dient, wird im Enzkreis und in Pforzheim künftig noch häufiger gebraucht. Foto: Lutz
Region+

Landrat Röckinger: Riesige Raumnot im Enzkreis, lange Asylverfahren

Es sind immer mehr Menschen aus Krisengebieten, aber auch aus Südosteuropa, die Monat für Monat in den Enzkreis kommen und für die Dauer ihrer Asylverfahren übergangsweise untergebracht werden müssen. Der Druck wächst. Hatte Landrat Karl Röckinger vor fast genau einem Jahr noch schriftlich an Städte und Gemeinden appelliert, dem Kreis dringend benötigten Wohnraum zu melden, bat er die Bürgermeister am Mittwoch zum persönlichen Gespräch im Landratsamt. ... mehr

Zu Hause auf Zeit im Container: Was in Wiernsheim schon seit Monaten Menschen wie Valon aus dem Kosovo als Bleibe dient, wird im Enzkreis und in Pforzheim künftig noch häufiger gebraucht. Foto: Lutz
Region

Landrat Röckinger: Riesige Raumnot im Enzkreis, lange Asylverfahren

Es sind immer mehr Menschen aus Krisengebieten, aber auch aus Südosteuropa, die Monat für Monat in den Enzkreis kommen und für die Dauer ihrer Asylverfahren übergangsweise untergebracht werden müssen. Der Druck wächst. Hatte Landrat Karl Röckinger vor fast genau einem Jahr noch schriftlich an Städte und Gemeinden appelliert, dem Kreis dringend benötigten Wohnraum zu melden, bat er die Bürgermeister am Mittwoch zum persönlichen Gespräch im Landratsamt. ... mehr

Ersatz für den abgestorbenen großen Ackerbaum (ein Birnbaum, der oben noch eine Brutröhre für den Steinkauz trägt) pflanzte Gerd Döppenschmitt gemeinsam mit Tochter Tina Woitowitz und Enkel Nil. Foto: Martin Schott
Region

Ackerbäume gefährdet: Hilfe durch Baumpatenschaften

Neulingen/Eisingen/Enzkreis. Die große Bedeutung von Streuobstwiesen als Lebensraum für Tiere und Pflanzen ist heute weithin bekannt. Weniger im allgemeinen Bewusstsein verankert ist die Wichtigkeit der sogenannten „Ackerbäume“ für die heimische Ökologie. Das sind jene Einzelstämme („Solitärbäume“) oder kleine Gruppen von zwei oder drei Obstbäumen, die oft mitten in einem landwirtschaftlich genutzten Feld stehen. ... mehr

Gut besucht war das Eichelbergfest der Weingärtnergenossenschaft Knittlingen und des Weinguts Otto Keller.  Michael Roller
Mühlacker

Hunderte Weinbegeisterte beim Eichelbergfest in Ölbronn-Dürrn

Ölbronn-Dürrn. Schattenplätze – das war das Einzige, an dem am Donnerstag am Eichelberg Mangel herrschte. Wein und kulinarische Genüsse gab es dagegen reichlich. Schließlich hatten die Weingärtnergenossenschaft Knittlingen und das Weingut Otto Keller aus Eisingen im Rahmen der „Gläsernen Produktion“ zum traditionellen Eichelbergfest eingeladen. ... mehr

Eisingens Bürgermeister Thomas Karst (links) bekam von Roy Molnar, Susanne Wenzlaff und Yvonne Rygiel von der Bürgerinitiative zahlreiche Unterschriften überreicht. Foto: Tilo Keller
Region+

Asyl in Eisingen: Initiative hält alte Sporthalle für ungeeignet

Exakt 427 Unterschriften gegen die Unterbringung von Flüchtlingen in der alten Sporthalle bei der Grundschule haben Roy Molnar, Susanne Wenzlaff und Yvonne Rygiel von der Bürgerinitiative in Eisingen an Bürgermeister Thomas Karst übergeben. Ihr erklärtes Ziel ist es, einen Bürgerentscheid herbeizuführen, bei dem die Eisinger Bürger über die Nutzung der Halle als Notunterkunft entscheiden können. ... mehr

 
1 | 2 | 3 | 4 | ... | 22