Eisingen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 22

Die Heilsarmee Pforzheim beklagt Nazi-Schmierereien an ihrem Gebäude. Foto: Ketterl
Pforzheim+

Noch keine heißen Spuren zu Nazi-Schmierern

„Es ist ein Gefühl der Unsicherheit für Betroffene“, sagt Polizeihauptkommissar Volker Weingardt über die Wirkung von Nazi-Parolen und anderen politischen Verunstaltungen auf Wohnhauswänden. Weingardt ist beim Haus des Jugendrechts Pforzheim zuständig für das Anti-Graffiti-Mobil, das mit Hilfe von straffällig gewordenen Jugendlichen in der Region eingesetzt wird, um Schmierereien verschwinden zu lassen. Bei politischen Inhalten – und zwar rechts- wie linksextremen – versuche man das besonders schnell zu machen, so Weingardt. ... mehr

Gleich weg mit den rechtsradikalen Parolen: Ein Maler ließ die Schmierereien in der Eisinger Wohnstraße noch am Freitagvormittag verschwinden. Foto: Ketterl
Pforzheim+

Nazi-Parolen in der Region: Zwölf Zahlen-Codes und was sie bedeuten

Rechte Parolen wurden zuletzt in Pforzheim und Eisingen auf Häuser gesprüht. In der Goldstadt machten der oder die Täter aus dem Schriftzug "Die Heilsarmee" "Sieg Heil Armee". In Eisingen war in der Mainacht ein giftgrüner Schriftzug auf die Garagenwand eines Hauses gesprüht worden. „Gibt 8cht“ und „Bonhöfer=Verräter“ stand darauf zu lesen. Die 8 gilt in der Nazi-Szene als Code für das Wort Hitler. Zwölf dieser Codes hat die PZ nun zusammengefasst. ... mehr

Foto: Symbolbild
Region

Einbrüche: Langfinger erbeuten in der Region mehrere tausend Euro

Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro haben Einbrecher am Samstagabend in Niefern-Öschelbronn erbeutet. In der Zeit zwischen 20.45 Uhr bis 23.15 Uhr nutzten Einbrecher die Abwesenheit der Eigentümer eines Wohnhauses. ... mehr

Unbekannte haben den Schriftzug der Heilsarmee verunglimpft.
Pforzheim

Nazi-Schmierereien am Haus der Heilsarmee in Pforzheim

Nachdem am Samstag Nazi-Schmierereien an einem Wohnhaus in Eisingen für Aufsehen gesorgt hatten, wurde nun ein weiterer Fall in Pforzheim bekannt. Den Schriftzug „Die Heilsarmee“ über dem Eingang zu deren Räumen an der Pflügerstraße haben bislang unbekannte Täter mit Hilfe von weißer und schwarzer Sprühfarbe verunglimpft. „Sieg Heil Armee“, steht nun auf dem Kunststoffschild zu lesen. ... mehr

Bei der Übergabe der Unterschriften: Roy Molnar (von links), Susanne Wenzlaff, Bürgermeister Thomas Karst und André Kühn. Foto: Ketterl
Region

Bürgerbegehren über Standort der Notunterkunft in Eisingen?

Eisingen. Rund 520 Unterschriften gegen den geplanten Standort der Notunterkunft für Flüchtlinge neben der Grundschule haben Eisinger Bürger gesammelt. Am Freitag überreichten sie die Unterlagen an Bürgermeister Thomas Karst. Ihr Ziel: Sie wollen ein Bürgerbegehren durchsetzen. Dann könnten die Menschen selbst entscheiden, ob sie die Unterbringung neben der Schule befürworten – oder einen alternativen Standort in Eisingen favorisieren. „Die Unterstützung in der Bevölkerung ist sehr groß“, so Roy Molnar. ... mehr

Gleich weg mit den rechtsradikalen Parolen: Ein Maler ließ die Schmierereien in der Eisinger Wohnstraße noch am Freitagvormittag verschwinden. Foto: Ketterl
Region

Nazi-Schmierereien in Mainacht beschäftigt Staatsschutz

Der Schriftzug war in giftgrüner Farbe sieben Meter breit über die weiß getünchte Fassade gesprüht worden: „Gib 8cht“ stand auf der Garagenwand eines Eisinger Wohnhauses neben einem Hakenkreuz. Und: „Bonhöfer=Verräter“. Gemeint war der am Widerstand gegen den Nationalsozialismus beteiligte Theologe Dietrich Bonhoeffer, dessen Ermordung vor fast genau 70 Jahren im April gedacht worden war. Die Nazi-Schmiererei schockierte die Bewohner und sie beschäftigt nun den Staatsschutz beim Kriminalkommissariat Pforzheim. ... mehr

Foto: Symbolbild
Region+

Heimatstark: PZ stellt sechs besondere Wander-Routen in der Region vor

Die schönsten Flecken der Region entdeckt man am Besten beim Wandern. Die PZ stellt sechs etwas andere Routen vor, die neue Abenteuer versprechen, aber auch bekannte Sehenswürdigkeiten nicht auslassen. Ideal für Genießer, die gerne weite Blicke schweifen lassen, historisch Interessierte oder einfach nur Naturliebhaber. ... mehr

Eilig hatten es die Leichtathleten in Königsbach. Unser Bild zeigt die Sprinter mit Sieger Tim Engfer (links) und Dreikampfsieger Nick Geisel (Zweiter von rechts). Faulhaber
Sport regional

Flotte Zeiten zur Bahneröffnung in Königsbach

Mit 172 Teilnehmern aus 26 Vereinen waren die landesoffenen Bahneröffnungskämpfe der LG Stein-Eisingen auf der Königsbacher Sportanlage „Plötzer“ nicht ganz so gut besetzt wie in den Vorjahren. Doch diejenigen, die angetreten waren, fanden allen Vorhersagen zum Trotz hervorragende Bedingungen vor. Und so glänzten viele der jungen Sportler gleich zu Beginn der Freiluftsaison mit guten Leistungen. Lilly Mlinsk (W 11) etwa, vom SV Büchenbronn, war über 800Meter in 2:47,44 Minuten Schnellste aller Teilnehmerinnen zwischen 10 und 18 Jahren. Den Kreisrekord in dieser Disziplin behält indes Silke Lippok mit 2:33,24 – aufgestellt 2005. ... mehr

Unterschriften sammeln Eisinger Bürger gegen die Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft in der alten Turnhalle neben der Grundschule am Waldpark. Foto: Ketterl
Region

Protest gegen Asyl-Unterkunft bei Grundschule Schule

Eisingen. Die Entscheidung des Eisinger Gemeinderats, dem Enzkreis die alte Turnhalle neben der Grundschule als Notunterkunft für Asylbewerber zur Verfügung zu stellen, stößt bei zahlreichen Bürgern auf Kritik. Eisingens Bürgermeister Thomas Karst weiß, dass der Standort nicht optimal ist, sieht aber keine drohenden Gefahren. ... mehr

Unterschriften sammeln Eisinger Bürger gegen die Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft in der alten Turnhalle neben der Grundschule am Waldpark. Foto: Ketterl
Region+

Eisingen: Protest gegen Asyl-Unterkunft bei Schule

Die Entscheidung des Eisinger Gemeinderats, dem Enzkreis die alte Turnhalle neben der Grundschule als Notunterkunft für Asylbewerber zur Verfügung zu stellen, stößt bei zahlreichen Bürgern auf Kritik. Unterschriften werden gesammelt, um der Verwaltung zu demonstrieren, dass es Kritik am Standort gibt und dieser überdacht werden sollte. ... mehr

Sport regional

Kreisklasse B1: Maulbronn furios, Niefern II kurios

Pforzheim. Mit einem 2:0-Sieg über Lienzingen hält Göbrichen in der Fußball-Kreisklasse B1 weiterhin klar Kurs auf die A-Liga. Maulbronn (6:1 gegen Wurmberg-Neubärental II) und Singen II (2:0 gegen Mühlacker) können den Abstand auf den zweiten Rang verkürzen, da Ersingen II spielfrei war. Das Kellerduell gewinnt Wilferdingen II bei Niefern II durch eine kuriose Elfmetersituation. Die Partie in Singen musste wegen eines Unfalls im Zuschauerbereich unterbrochen werden. ... mehr

In der Bohrrainhalle informierten Erster Landesbeamter Wolfgang Herz (vorne stehend), Katja Kreeb (vorne rechts) und Bürgermeister Thomas Karst über die beabsichtigte Unterbringung von Asylbewerbern in der alten Turnhalle. Foto: Martin Schott
Region

Eisingen überlässt Gemeinde alte Turnhalle für Asylbewerber

Eisingen. Die Information der Bürger sowie die Beratung und Beschlussfassung des Eisinger Gemeinderates über „die geplante Überlassung der alten Sporthalle an das Landratsamt Enzkreis zur temporären Nutzung als Notunterkunft für Asylbewerber/Flüchtlinge“ war das einzige Thema einer fast dreistündigen Sitzung. ... mehr

Region

Einbruchversuch in Eisingen

Eisingen. Ein bislang unbekannter Einbrecher hat von Montagnacht auf Dienstagabend versucht, in ein Wohnhaus in der Lutherstraße in Eisingen einzusteigen. Entsprechende Aufbruchspuren konnten an der rückwärtigen Terrassentür festgestellt werden. ... mehr

An der Spitze: Jay Alexander. Molnar
Kultur

Großer Erfolg für Jay Alexanders Solo-Album „Geh aus, mein Herz“

Jay Alexander ist im Glück, und kann das kaum fassen: „Unglaublich! Das ist ein Geschenk“, jubelt der beliebte Tenor. Denn: „Sieben Wochen des Bangens und Hoffens sind vorbei“ – sein neues Solo-Album „Geh aus, mein Herz” ist auf Platz eins der Media Control Charts im Bereich Klassik gestürmt. ... mehr

Im Park in der Lichtentaler Allee in Baden-Baden stellten Marc Marshall (links) und Jay Alexander ihre Pläne für die Konzerte in Ötigheim vor.  Molnar
Kultur

Für die Fans nur das Beste

Die gute Nachricht zuerst: Bei den Volksschauspielen Ötigheim dürfen sich die Fans dieses Jahr auf gleich drei Konzerte von Marc Marshall und Jay Alexander freuen. Die schlechte: Alle drei Konzerte, die am 25., 26. und 27. August auf Deutschlands größter Freilichtbühne stattfinden, sind bereits zur Hälfte ausverkauft. ... mehr

Lösungen für e-Mobilität hat die Pforzheimer Firma Kleiner, hier Oliver Stieler - Leiter Vertrieb Außendienst (links) mit IHK-Innovationsberater Werner Morgenthaler. Lotzmann
Wirtschaft

30 Firmen aus dem Nordschwarzwald auf der Hannover Messe

Zum Ende der Hannover Messe ziehen die Veranstalter eine positive Bilanz. Mehr als 220000 Fachbesucher konnte die weltgrößte Industrieschau mit dem Schwerpunktthema „Fabrik der Zukunft“ anlocken. Bei der vergleichbaren Veranstaltung im Jahr 2013 waren rund 217 000 Besucher gezählt worden. Über 6500 Aussteller, darunter 30 Unternehmen aus der Region Nordschwarzwald, präsentieren auf der Messe die modernste Fabrik- und Energietechnik und neueste Erkenntnisse zum Projekt „Industrie 4.0“. ... mehr

Sport+

Kreisklasse B1: Göbrichen gewinnt das Spitzenspiel

Pforzheim. Es gibt einen klaren Verlierer im Spitzenquartett der Kreisklasse B 1: Während Maulbronn (13:0 beim Türk. SV Mühlacker) und Ersingen II (3:1 bei Wurmberg II) siegten, unterliegt Singen II im direkten Duell mit Göbrichen 0:2.Knittlingen II – Niefern II 2:0. Den verdienten Sieg hat die Heimmannschaft einer starken Anfangsphase zu verdanken, in der Hannes Meiser und Sven Bajor trafen. ... mehr

Sport regional

Landeskinderturnfest fordert Vereine rund um Pforzheim

Pforzheim. In nicht einmal 100Tagen beginnt das badische Landeskinderturnfest in Pforzheim, bei dem bis zu 5000 Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren erwartet werden. Vom 10. bis zum 12. Juli stehen Wettkämpfe sowie Spiel und Spaß an ... mehr

Tobias Trautz (links) beim Training am Deutschen Fußball-Internat.  Privat
Sport regional

Eisinger schießt am Samstag auf ZDF-Torwand

Drei unten, drei oben. Die Torwand im ZDF-Sportstudio ist Kult. Seit 1964 gibt es sie. 1970 sollte sie aus dem Programm genommen werden. Doch massive Zuschauerproteste wussten diese Missetat zu verhindern. Zum Glück für Tobias Trautz. Denn der Eisinger hat es geschafft, sich mit einem pfiffigen Video für das Torwandschießen der Sendung (Samstag, 23.00 Uhr, ZDF) zu qualifizieren. Der 34-Jährige hatte sein Bewerbungs-Video im Herbst 2014 eingereicht. Am Montag erhielt er einen Anruf aus Mainz von der Sportstudio-Redaktion: Sie sind dabei. ... mehr

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 22