nach oben

Engelsbrand

 
1 | 2 | 3 | 4 | ... | 40

Jeffrey Hessenberger jobbt zwischen Bachelor- und Masterstudium im „Aratat“. Foto: Seibel
Pforzheim

Jeffrey Hessenberger: Fußballer, Kellner und Student zwischen USA und Dänemark

Pforzheim. Zahlen, bitte!“ Jeffrey Hessenberger (24) schnappt sich Rechnung und Geldbeutel, kassiert die Gäste am Fenstertisch – Blick aufs Technische Rathaus gegenüber – ab. Die Tische im „Aratat“, dem türkischen Lokal an der Ecke Östliche/Schloßberg, leeren sich, Jeffrey hat nun Zeit, kann erklären, warum seine Laufbahn so gar nicht eine typisch akademische ist. ... mehr

Auf dem Grabfeld oberhalb der Leichenhalle auf dem Grunbacher Friedhof sollen neue Urnengräber angelegt werden. Foto: Recklies
Region

Gemeinderat stimmt für zusätzliche Urnengräber

Engelsbrand-Grunbach. Auf dem Grunbacher Friedhof sollen noch in diesem Jahr neue Urnengräber angelegt werden. Vorgesehen sind diese auf dem Grabfeld oberhalb der Leichenhalle, wo sich heute nur noch ein Bestandsgrab befindet. Dieses könnte aber nach Rücksprache mit den Angehörigen, so Bürgermeister Bastian Rosenau, abgeräumt werden. Dass auf dem Friedhof zusätzliche Urnengräber geschaffen werden sollen, da nur noch acht freie Urnengräber zur Verfügung stehen und diese möglicherweise noch im Laufe dieses Jahres belegt sein werden, stand bei der jüngsten Sitzung des Engelsbrander Gemeinderats nicht zur Diskussion. ... mehr

Mühlacker

Breitband-Thematik beschäftigt CDU-Kreistagsfraktion

Enzkreis. Die Versorgung der Enzkreis-Gemeinden mit schnellem Internet beschäftigt aktuell auch die CDU-Kreistagsfraktion. Deren Sprecher Günter Bächle hat sich in einem Schreiben an den Vorsitzenden des Zweckverbands Breitbandversorgung im Enzkreis, Jörg-Michael Teply, gewandt, um in Erfahrung zu bringen, wann mit Fortschritten gerechnet werden kann. Die PZ hatte bereits über das Thema berichtet, Verbandsvorsitzender Teply schreibt in seiner Antwort an Bächle nun, ein ausführlicher Sachstandsbericht sei für die Sitzung des Verwaltungs- und Wirtschaftsausschusses des Kreistags am 27. März vorgesehen. ... mehr

Trauer in der NS-Presse: Im Pforzheimer Stadtarchiv wird dieser Zeitungsausschnitt des „Pforzheimer Anzeigers“ verwahrt. In den alten Bänden finden sich auch zu Fritz Todt viele Lücken – in der Nachkriegszeit fiel potenziell belastendes Material häufig der Schere zum Opfer. Foto: Stadtarchiv
Pforzheim

Hitlers Kriegsbaumeister Fritz Todt vor 75 Jahren mit Flugzeug abgestürzt

Es war ein kalter Wintertag, und Ostpreußen lag unter einer Schneedecke am 8. Februar 1942, als der gebürtige Pforzheimer Fritz Todt vom Flugplatz in Rastenburg (heute: Kętrzyn) zum Heimflug nach München aufbrach. Er wollte dort am Abend mit seiner Frau ein Konzert besuchen. Kurz nach dem Start explodierte die Heinckel He 111. Todt war als Stütze des NS-Regimes und Parteimitglied seit 1922 unter anderem für die Reichsautobahn und den „Westwall“ zuständig. ... mehr

Eine Bücherzelle zur Anregung der grauen Zellen: Dank Müttertreff, Gemeinde und Bauhof konnte das Projekt in Engelsbrand verwirklicht werden. Foto: privat
Region

Müttertreff Engelsbrand weiht Bücher-Telefonzelle ein

Engelsbrand. Es ist soweit: Der Müttertreff Engelsbrand hat die Bücher-Telefonzelle in Engelsbrand eingeweiht. Die neue Einrichtung heißt „Seitenwechsel“ und vereint damit in ihrem Namen gleich ihre zwei wichtigsten Bestandteile: Hier können Bücher geteilt werden: Wer möchte, kann sich eines oder mehrere der Bücher zum Lesen ausleihen und nach der Nutzung dieses oder auch andere Bücher wieder zurückgeben. Das öffentliche Bücherregal befindet sich in einer ausrangierten Telefonzelle Ecke Salmbacher Weg/Tannenweg beim Spielplatz und direkt gegenüber vom Bauhof. ... mehr

Ehrung für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst: Bürgermeister Bastian Rosenau (von links) und Kommandant Stefan Pruschwitz freuen sich, dass Hubert Burghard und Rainer Lewender von Markus Haberstroh und Manfred Wankemüller ausgezeichnet werden. Foto: Späth
Region

Wertvolle Helfer: Ehrungen bei Hauptversammlung der Engelsbrander Feuerwehr

Engelsbrand. Das Neubauvorhaben, die Zentralisierung und der Nachwuchs: Das waren die Hauptthemen der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Engelsbrand. Die Abteilungen Engelsbrand, Grunbach und Salmbach ließen in der Kulturhalle Grunbach die wichtigsten Ereignisse aus dem vergangenen Jahr Revue passieren. ... mehr

Der Kreisel im „Plötzer“. Hinten rechts das gleichnamige Königsbacher Sportgelände. Foto: Faulhaber/PZ-Archiv
Region

Rätsel des Alltags: Was steckt hinter dem Sportplatzgelände-Namen „Plötzer“?

Flurnamen haben so ihre Tücken: Da hat einst ein neu zugezogener PZ-Sportvolontär aus der „Rattach-Truppe“ – wie die Fußballer des FC Eutingen genannt wurden, weil sie in Eutingen auf dem Sportplatz im „Rattach“ spielten – kurzerhand die „Truppe von Trainer Rattach“ gemacht. Dabei weiß doch eigentlich jeder (der mal schnell in Georg Rebles „Geschichte der Gemeinde Eutingen“ schaut): Rattach kommt aus dem Mittelhochdeutschen und bedeutet so viel wie Sumpf – naheliegend angesichts der benachbarten Enz. Die Fußballer des SV Königsbach spielen im „Plötzer“. Wo, fragen Sie? Ja, das fragen sich die Kicker auch! Denn bei diesem Flurnamen weiß man eben nicht so genau, wo er herkommt. ... mehr

Bei den Baumaßnahmen an der Eichbergstraße sollen keine unnötigen Kosten entstehen. Foto: Recklies
Region

Engelsbrander Gemeinderat verzichtet im Zusammenhang mit neuen Wasserleitungen auf Probe-Analyse

Engelsbrand. Wie man es macht, ist es falsch. Zu diesem Schluss hätte der Engelsbrander Bürgermeister Bastian Rosenau am Mittwochabend bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderats kommen können. Die Verwaltung hatte dem Rat vorgeschlagen, im Vorfeld der geplanten Maßnahme zum Austausch der inzwischen rund 100 Jahre alten Wasserleitung in der Eichbergstraße eine Untersuchung des Bauuntergrunds vornehmen zu lassen. ... mehr

Serhat Akin (vorne) spielte einst mit Anderlecht in der Champions League. Sein Gastspiel in Grunbach war kurz. Foto: dpa
Sport regional

Ex-Grunbach-Testspieler Serhat Akin glänzt als TV-Star

Dieser Transfer sorgte vor vier Jahren für Aufsehen. Der TSV Grunbach, damals Oberligist, verpflichtete in der Winterpause der Saison 2012/3 den türkischen Ex-Nationalspieler Serhat Akin. Der gebürtige Brettener spielte in der Jugend beim SV Oberderdingen, war später Profi beim Karlsruher SC und Fenerbahce Istanbul. Mit dem RSV Anderlecht durfte er in der Champions-League gegen den FC Bayern München ran. Für den TSV Grunbach bestritt Akin nur ein Spiel. Ein Testspiel, in dem er Rot sah. Danach sah man ihn in Grunbach nie wieder. ... mehr

Das Drama der Kindstötung in Bad Wildbad wurde um ein weiteres, düsteres Kapitel ergänzt. Die Mutter des erstickten Mädchens hat Selbstmord begangen.
Region

Tochter in Bad Wildbad erstickt: Mutter erhängt sich in Klinik

Bad Wildbad/Biberach. Die Nachricht hat in der vergangenen Woche die Menschen in der Region zutiefst betroffen. Eine Mutter hatte in Bad Wildbad ihre fünf Jahre alte Tochter erstickt, während ihre beiden kleinen Söhne in der Wohnung anwesend waren. Das Motiv war damals unklar – und es wird es vielleicht auch bleiben. Die 41-jährige Mutter hat sich in einer psychiatrischen Klinik im Landkreis Biberach erhängt ... mehr

Region

Rätsel um die Hintergründe der Kindstötung in Bad Wildbad - Trauma für Familie

Bad Wildbad. Auch drei Tage nach der schrecklichen Tat in Bad Wildbad hallen Entsetzen und Fassungslosigkeit nach, angesichts einer Mutter, die sich bei der Polizei gestellt und erklärt hat, ihre Tochter getötet zu haben. Die „Pforzheimer Zeitung“ sprach darüber mit einem Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Neurologie und Psychiatrie. ... mehr

Eine unerwartet starke Runde spielen bisher Victor Camassi Vittal (TSV Grunbach) sowie Martin Eberle und Kennedy Paranagu (TSV Wurmberg/Neubärental) mit ihren Teams. Foto: PZ-Archiv
Sport regional

Über 1000 Fußballexperten tippen Abschlusstabellen: Ein Quartett überrascht PZ-Leser

Der TV Tiefenbronn hat sie alle überrascht – die Trainer der Fußball-Konkurrenten genauso wie die PZ-Leser. Als über 1000 Hobby-Experten auf PZ-news.de zu Saisonbeginn die Abschlusstabellen der A-Klassen und der Kreisliga tippten, landeten die Männer von Adnan Akyüz nur auf Rang 7 der Kreisklasse A 2. In der Realität führen sie zur Winterpause dagegen die Tabelle an. Die „Pforzheimer Zeitung“ hat die Prognose der Leser unter die Lupe genommen – und nach der Hälfte der Spielzeit mit der Realität verglichen. ... mehr

Familientragödie: Eine 41-Jährige ist zum Polizeiposten in Bad Wildbad gegangen und gab an, ihre Tochter getötet zu haben.
Region

Fünfjährige Tochter getötet: Todesursache ermittelt, Motiv unklar

Eine 41-jährige Frau hat sich am Mittwochnachmittag bei der Polizei in Bad Wildbad gemeldet und gab dort an, dass sie kurz zuvor ihre Tochter getötet habe. Die Beschuldigte wurde am Donnerstag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Der befahl eine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus. Während die Obduktion die Todesursache ergab, bleibt das Motiv weiter unklar. ... mehr

unplatziert Dialog

Norbert Haug: „Bernie war der entscheidende Macher“

Nach 40 Jahren als Formel-1-Chef muss Bernie Ecclestone abtreten. Der frühere Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug aus Engelsbrand-Grunbach kennt den Briten aus gemeinsamen Zeiten in der Königsklasse. Im Interview mit der „Pforzheimer Zeitung“ schaut er zurück und wagt einen Ausblick auf die Ära ohne den inzwischen 86-jährigen Briten. ... mehr

Sport regional

Trainer Wolfinger, Essig und Kosalla bleiben beim TSV Grunbach

Engelsbrand-Grunbach. Mit seinemTrainerteam Jens Wolfinger, Roger Essig und Freddy Kosalla geht Fußball-Kreisligist TSV Grunbach auch in die kommende Saison. ... mehr

Schwungvoll: Das Salonensemble Sentimental und die Sopranistin Miriam Kurrle geben ein rauschendes Neujahrskonzert im Musik-Café Grunbach. Foto: Molnar
Region

Kaffee, Kuchen, Klänge im Grunbacher Musik-Café

Engelsbrand-Grunbach. Einen Riesenansturm gab es im Musik-Café bereits am ersten Tag: „Auf einen Schlag waren 100 Leute da“, freute sich Neuenbürgs Musikschulleiter Christian Knebel, der die Veranstaltung in der Alten Turnhalle Grunbach mit Chorleiterin Siegrun Stütz veranstaltete. ... mehr

Barney lässt sich seine ausgedehnten Gassi-Runden zwischen Schellbronn und Hohenwart von den winterlichen Temperaturen nicht vermiesen. Im Gegenteil: Der hübsche Vierbeiner kommt beim Stöckchen holen sogar richtig in Fahrt. Das Foto haben Katja und Patrick Meeh an PZ-news geschickt.
Region

Meister Frost zu Gast in der Region – senden Sie uns Ihre Winterbilder

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Das eisige Winterwetter in der Region und in ganz Baden-Württemberg hält auch in den nächsten Tagen an. ... mehr

Vorfreude auf eine große, gemeinsame Tour: Die Goldstadt-Jubiläums-Koordinatoren Alexander Weber und Gerhard Baral, Tourenplaner Bruno Kohl vom Pforzheimer Alpenverein und PZ-Redakteur Sven Bernhagen (vorne von links) zusammen mit den Wanderführern und Vereinsvertretern, die sich an der Rassler-Sternwanderung am 9. Juli beteiligen wollen. Foto: Ketterl
Region

Gut 1000 Wanderer sollen sich zum Goldstadt-Jubiläum auf den Weg machen

Enzkreis. Zu Tausenden sind die Rassler früher täglich aus den Umlandgemeinden nach Pforzheim gelaufen, wo sie Arbeit in der Schmuckindustrie hatten. Anlässlich des Jubiläums „250 Jahre Goldstadt“ ist deshalb am Sonntag, 9. Juli, eine Sternwanderung aus zahlreichen Orten des Enzkreises mit insgesamt mehr als 1000 Teilnehmern nach Pforzheim geplant, wo ein großes Bürgerfest stattfinden soll. ... mehr

Das Urteil des Karlsruher Schwurgerichts hat der 64-jährige Angeklagte aus Russland (Mitte) zusammen mit seinem Pforzheimer Verteidiger Stefan Rothenstein (vorne links) akzeptiert und will nicht in Revision gehen. Rechts: Die vom Gericht bestellte Dolmetscherin Eva Kluczkowski, im Hintergrund ein Justizbeamter. Foto: Hepfer
Mühlacker

Schüsse auf Ehefrau durch die Haustür in Illingen - Viereinhalb Jahre Haft

Karlsruhe/Illingen. Die Tränen der Angehörigen auf den Zuschauerbänken des Karlsruher Schwurgerichts flossen schon vor der Urteilsverkündung. Und als feststand, dass der 64-jährige Angeklagte für viereinhalb Jahre wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen hinter Gitter muss, wurden auch bei ihm die Augen feucht. ... mehr

Geschafft: Nach einem beschwerlichen Aufstieg ist PZ-Redakteurin Nina Giesecke endlich wieder am oberen Ende der Grunbacher Piste angekommen.
Region

Ninas Ding: Beschwerlicher Aufstieg auf der Grunbacher Schlittenpiste

Grunbach. Der Wind pfeift mir durch die Haare, während ich mit gefühlten 100 Kilometern pro Stunde den Berg hinunter schieße. Mein Schlitten aus Kindertagen und ich haben es also immer noch drauf. Nicht einmal seine leicht rostigen Kufen – von mir zuvor liebevoll mit Schmirgelpapier bearbeitet – können uns die waghalsige Abfahrt vermiesen. Selbst die furchteinflößende Schanze am Ende der Grunbacher Skiwiese meistere ich mit Bravour. Welch grandioses Gefühl. ... mehr

Gehen Sie gerne Schlittenfahren?

 
1 | 2 | 3 | 4 | ... | 40