Engelsbrand

 
1 | 2 | 3 | 4 | ... | 39

Zuerst heulte am Samstag kurz vor 1 Uhr eine Sirene (rechts) in der Pforzheimer Nordstadt los, dann kreiste acht Stunden später ein Polizeihubschrauber über Büchenbronn. Beide Fälle führten zu zahlreichen Nachfragen bei PZ-news.
Pforzheim

Nächtliches Sirenengeheul und kreisender Polizei-Hubschrauber

Gleich mehrmals stürmten Leseranfragen am Samstagmorgen auf PZ-news ein. Und in beiden Fällen wurden Menschen durch ungewohnten Lärm aus dem Schlaf geweckt. Am beängstigendsten war wohl das nächtliche Sirenengeheul in der Pforzheimer Nordstadt, doch auch der über dem Stadtteil Büchenbronn kreisende Polizeihubschrauber sorgte am Morgen für reichlich Aufsehen und Nachfragen. ... mehr

Wälzt Windkraft-Unterlagen: Bürgermeister Helge Viehweg.
Region+

PZ-Interview mit Straubenhardts Bürgermeister Viehweg über Windkraft

Zwölf Windräder – bis zu vier Anlagen auf Gemeindefläche und bis zu acht auf staatlichem Grund – könnten im Wald zwischen Straubenhardt, Dennach und Dobel gebaut werden. Das stinkt so manchem Bürger. Gleichzeitig gab es einen Aufruhr in der Elternschaft, weil zwei der fünf Grundschulstandorte in Straubenhardt wackelten. ... mehr

Pforzheim

Großes Hallo für die Zeitungsente

Da war die Freude groß: Paula Print ist seit gestern in den Kindergärten der Region unterwegs. Im Kindergarten Wacholderstraße in Birkenfeld (Bild oben) begrüßten die Kinder die Reporterin mit gebastelten Zeitungsschwänen in einem blauen Tuch-Teich. ... mehr

Wie viel Strom produzieren Windkraftanlagen? Kritiker misstrauen den Messergebnissen der Windparkplaner. Für die Büchenbronner Höhe witterten sie einen Beleg für die Skepsis, weil die Firma Juwi von Strom für nur rund 2500 Haushalten gesprochen hatte. Das Unternehmen korrigierte sich gestern: Der Wert gelte für jedes der beiden beantragten Windräder. Foto: dpa-Archiv
Region

Windparks beschäftigen Behörden

Engelsbrand/Straubenhardt. Genehmigungsverfahren laufen für Straubenhardt und Büchenbronner Höhe. Bürger haben dazu schon vor der förmlichen Beteiligung Fragen. ... mehr

Region

Der frühe Bus von Engelsbrand nach Pforzheim wird überprüft

Claudia Wiest, die Geschäftsführerin des Stadtverkehrs Pforzheim (SVP), will in dieser Woche jeden Tag persönlich beobachten, ob in Büchenbronn alle Fahrgäste frühmorgens mit dem Bus aus Richtung Engelsbrand nach Pforzheim kommen. „Notfalls können wir ein weiteres Fahrzeug einsetzen“, sagt Wiest. ... mehr

Die Sportanlage des SV Spielberg müsste für die Regionalliga vermutlich etwas aufgepeppt werden. Doch der Verein macht sich beim Thema Aufstieg keinen Druck. Foto: PZ-Archiv, Ripberger
Sport regional

Furioser Durchmarsch: Oberliga-Spitzenreiter SV Spielberg dankt TSV Grunbach

Dankbarkeit ist im Fußball nicht unbedingt weit verbreitet, schon gar nicht unter Lokalrivalen. So gesehen lässt die Aussage von Bernd Stadler aufhorchen. „Wir sind Torsten Heinemann sehr dankbar. Hätte er im Sommer nicht rechtzeitig den Rückzug des TSV Grunbach aus der Oberliga beschlossen, wären wir in die Verbandsliga abgestiegen“, sagt der Sportliche Leiter des SV Spielberg. Tatsächlich ermöglichte Grunbachs Rückzug eine nicht ganz alltägliche Erfolgsgeschichte. ... mehr

Pforzheim

Firma beantragt Bau von zwei Windrädern

Pforzheim/Engelsbrand. Sauberen Strom für gut 2500 Haushalte verspricht der Windkraft-Betreiber juwi. Am Mittwoch hat das Unternehmen bei der Stadt einen Antrag zur Genehmigung von zwei Windrädern gestellt. Sie sollen auf der Büchenbronner Höhe entstehen. ... mehr

Region

Einbrecher durchwühlen ganzes Haus und ziehen ohne Beute ab

Unbekannte nutzten am Samstagabend zwischen 19 und 21.30 Uhr in Engelsbrand-Salmbach die Abwesenheit der Eigentümer aus und drangen in ein entlang der Kapfenhardter Straße gelegenes Wohnhaus ein. Wie so oft ist der Sachschaden höher als die Beute ... mehr

Freuen sich über die schönen Schmuckstücke: Maria Nauck, Margit Köpfer, Simone Maier-Beck, PZ-Chefredakteur Magnus Schlecht, Heidrun Hahn, „Schmuckwelten“-Geschäftsführer Michael Buck, Andrea Stricker und Irmgard Jeschke (von links). Foto: Ketterl
Pforzheim

Gewinner des PZ-Leserwettbewerbs „Mein Winterschmuck 2014“ ausgezeichnet

Pforzheim. Zu einer schönen, saisonalen Tradition hat sich der Wettbewerb entwickelt, bei dem PZ und „Schmuckwelten“ das bei den Lesern beliebteste Schmuckstück küren. „Der Design- und Unikatschmuck ist eine tragende Säule in Pforzheim. Wir wollen den Schmuckschaffenden eine Plattform bieten“, sagte Michael Buck, Geschäftsführer der „Schmuckwelten“.„Wir sind sehr gern Partner beim Wettbewerb, nicht nur wegen der Nachbarschaft zu den ,Schmuckwelten‘, sondern weil wir Schmuck als existenziellen Bestandteil von Pforzheim sehen“, ergänzte PZ-Chefredakteur Magnus Schlecht. ... mehr

Freude über die Wiederwahl: Bastian Rosenau und Ehefrau Nathalie. Foto: Bechtle
Region+

Wahl in Engelsbrand: „Unterstützung tut gut"

Punkt 18.39 Uhr gibt Artur Beffert am Sonntagabend im Sitzungssaal des Grunbacher Rathauses das Ergebnis der Engelsbrander Bürgermeisterwahl bekannt. Auch wenn zu diesem Zeitpunkt längst feststeht, dass der amtierende Bürgermeister auch der neue sein wird, so gibt es doch eine kleine Überraschung: Fast 40 Prozent der wahlberechtigten Engelsbrander haben sich an der Wahl beteiligt. 89,83 Prozent von ihnen haben für Bastian Rosenau gestimmt. Sein Mitbewerber Michael König vereint mit 123 Stimmen gerade mal neun Prozent der Stimmen auf sich. ... mehr

Bastian Rosenau mit Ehefrau Nathalie.
Region

Bastian Rosenau bleibt Bürgermeister in Engelsbrand

Bastian Rosenau hat sich bei der Bürgermeisterwahl in Engelsbrand durchgesetzt. Insgesamt 3543 Wahlberechtigte aus Engelsbrand und den Teilorten Grunbach und Salmbach waren am Sonntag dazu eingeladen worden, ihre Stimme bei der Wahl abzugeben. ... mehr

Kandidaten 2011: Mappus, Kunzmann.
Pforzheim+

Wortele: Der Landtag ruft, die Genossen zögern

Lob Aus berufenem Mund gibt es für den Pforzheimer SPD-Landtagskandidaten. „Immer fair“, „alleine schon durch seine hauptberufliche Tätigkeit bekannt“, kurzum: „ein guter Kandidat“, so urteilt selbst der politische Mitbewerber. Und der ist ein absoluter Vollprofi – die Einschätzung stammt von keinem geringeren als dem früheren Ministerpräsidenten Stefan Mappus. Doch auch sein Respekt gilt einem Ehemaligen: dem SPD-Landtagskandidaten 2011, dem Pforzheimer IG-Metall-Bevollmächtigten Martin Kunzmann. Einzig das Lob aus Mappus’ Mund stammt von jetzt. ... mehr

Wurden für jeweils 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst ausgezeichnet: Jochen Köhne, Marko Schreiner und Tobias Deusch (von links). Foto: Recklies
Region

Engelsbrands Wehr nimmt Kurs auf Fusion

Auch wenn 2014 für die Engelsbrander Gesamtwehr mit ihren drei Einsatzabteilungen Engelsbrand, Grundbach und Salmbach mit 21 Einsätzen (2013: 42 Einsätze) ein eher ruhiges Jahr gewesen ist, so hat es dem Gesamtkommandanten Stefan Pruschwitz und seinen Kollegen in der Führung der Engelsbrander Wehr an Arbeit nicht gemangelt. Vor allem die Vorbereitungen der geplanten Zusammenlegung der drei Abteilungen mit ihren aktuell 72 aktiven Wehrleuten haben Pruschwitz, Stellvertreter Thomas Schmollinger sowie die übrigen Mitglieder der Verwaltung gefordert. ... mehr

Bettina Mettler und Matthias Leyn verfehlten nur knapp die absolute Mehrheit.
Region

Wahl in Schömberg: Mettler und Leyn knapp an der Mehrheit vorbei

Der Wahlabend in Schömberg war an Spannung kaum zu überbieten. Geradezu nervenzerfetzend war es, wenn Wahlleiter Joachim Zillinger das Ergebnis eines neuen Wahlbezirks vorstellte: Mal hatte Amtsinhaberin Bettina Mettler knapp die Nase vorne, mal zog ihr Konkurrent aus dem Rathaus, Bauamtsleiter Matthias Leyn, um wenige Prozente an ihr vorbei. Schnell war klar: Das wird ganz knapp. Und so war es am Ende auch, als beide Kandidaten praktisch gleichauf lagen. Bettina Mettler erhielt 48,49 Prozent der Stimmen, für Matthias Leyn votierten 48,25 Prozent – ein Unterschied von acht Stimmen. ... mehr

In Neuenbürg funktioniert die Willkommenskultur bereits: Peter Flor (Zweiter von rechts) und die Helfer des Neuenbürger Asyl-Cafés tauschten sich mit einer Familie aus Mazedonien aus. Foto: Molnar
Region

Engelsbrand will sich intensiv auf Asylsuchende vorbereiten

Die Gemeinde Engelsbrand wird im laufenden Jahr vermutlich vier Personen aufnehmen müssen, die in Deutschland Asyl beantragt oder aus völkerrechtlichen, humanitären oder politischen Gründen Zuflucht gesucht haben. Um diesen Menschen positiv begegnen und sie in der Gemeinde gut integrieren zu können, will Bürgermeister Bastian Rosenau in einem offenen Dialog mit dem Gemeinderat und den Bürgern eine gute Willkommenskultur entwickeln. ... mehr

Mit Steinbeis-Medaille gewürdigt: Landrat Karl Röckinger (Vierter von links) ehrte Elke und Manfred Bauer (rechts) mit Carsten Bauer (dahinter links).Molnar
Wirtschaft

Landrat Karl Röckinger besucht Firmen in Engelsbrand - Kontakte mit Hochschule und Wirtschaftsförderung geknüpft.

Unterschiedlicher konnte der Blick hinter die Kulissen kaum sein. Bei seiner Firmen-Tour in Engelsbrand besuchte Landrat Karl Röckinger zwei Aushängeschilder: das erfolgreiche, in dritter Generation aktive Bauunternehmen Johann Bauer, das sich auf schlüsselfertigen Hausbau spezialisiert hat, sowie die junge, internationale Koras GmbH mit ihren Produktions- und Forschungsarbeiten im Bereich Edelmetall-Recycling und Galvanotechnik. ... mehr

 
1 | 2 | 3 | 4 | ... | 39