PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brief an Ackermann war funktionsfähige Bombe



Webmaster
08.12.2011, 13:14
Frankfurt/Wiesbaden (dpa) - Unbekannte haben Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann eine funktionsfähige Briefbombe geschickt. Das teilten das hessische Landeskriminalamt (LKA) und die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Donnerstag gemeinsam in Wiesbaden mit.
Zum Artikel: Brief an Ackermann war funktionsfähige Bombe (http://www.pz-news.de/link.php?pageid=587&param=arid=311408)

rostiger ritter
08.12.2011, 16:42
"Fast richtige Schlagzeilen":
Anschlagsversuch auf Ackermann: Rettungspaket abgefangen:)

Maier
08.12.2011, 17:39
Es geht wieder los!
Gerade haben sich die deutschen Linksfaschisten bei den Grünen und Teilen der SPD untergehakt, gegen S21 demonstriert und gegen die NPD.
Schon sehen sich italienische Linksfaschisten aufgefordert, hier die Revolution anzukurbeln.
Solange sich NPD und SED so wenig unterscheiden, ist das (notwendige) NPD-Verbot nur die Hälfte wert.
Die Austauschbarkeit dieser beider Ideologien hat sich in etlichen Personalien ja bewiesen, das sind Ex-RAF-Leute führende Köpfe bei der NPD geworden und umgekehrt.

rostiger ritter
08.12.2011, 18:13
Es geht wieder los!
Gerade haben sich die deutschen Linksfaschisten bei den Grünen und Teilen der SPD untergehakt, gegen S21 demonstriert und gegen die NPD.
Schon sehen sich italienische Linksfaschisten aufgefordert, hier die Revolution anzukurbeln.
Solange sich NPD und SED so wenig unterscheiden, ist das (notwendige) NPD-Verbot nur die Hälfte wert.
Die Austauschbarkeit dieser beider Ideologien hat sich in etlichen Personalien ja bewiesen, das sind Ex-RAF-Leute führende Köpfe bei der NPD geworden und umgekehrt.
Gibt´s denn die SED noch?
Wenn die sich so wenig unterscheiden würden, wie Sie schreiben, wäre doch die NPD weg vom Fenster, sozusagen von der Geschichte überholt.

Einem von uns beiden fehlt ziemlich sicher das eine oder andere Jahrzehnt auf dem Zeitstrahl.

Weil Sie immer so ungeheuer scharfsinnig sind, sage ich sicherheitshalber schon mal, dass ich das bin...;)

mailerin
08.12.2011, 18:23
Ein Glück, dass Herrn Ackermann persönliche Sicherheit nicht unserem Verfassungsschutz obliegt.
Die Poststelle der Deutschen Bank hat hier offensichtlich besser funktioniert:cool:.

Nachtigall
08.12.2011, 18:55
Der Ausdruck "Linksfaschisten" ist eine Beleidigung. Wenn es Leute wie Occupy oder S-21-Gegner nicht gäbe, würden unsere Großkopferten noch mehr machen was sie wollen. Wenn einer Ackermann heißt, hat er nun mal ein größeres "Lebensrisiko" als Otto Normalbürger.

rostiger ritter
08.12.2011, 20:12
"Lobbyismus ist Brandbeschhleuniger für Politikverdrossenheit":

http://www.igmetall.de/cps/rde/xchg/SID-1C75236D-8113BF33/internet/style.xsl/otto-brenner-studie-marktordnung-fuer-lobbyisten-9200.htm

Anais
08.12.2011, 22:43
Der Ausdruck "Linksfaschisten" ist eine Beleidigung. Wenn es Leute wie Occupy oder S-21-Gegner nicht gäbe, würden unsere Großkopferten noch mehr machen was sie wollen. Wenn einer Ackermann heißt, hat er nun mal ein größeres "Lebensrisiko" als Otto Normalbürger.

Und ausserdem kommen wir total durcheinander mit den Keulen. Wie heisst denn die Nazikeule jetzt auf links?

Linksruck
09.12.2011, 06:52
Solange sich NPD und SED so wenig unterscheiden, ist das (notwendige) NPD-Verbot nur die Hälfte wert.
Die Austauschbarkeit dieser beider Ideologien hat sich in etlichen Personalien ja bewiesen, das sind Ex-RAF-Leute führende Köpfe bei der NPD geworden und umgekehrt.

Die gesellschaftliche "Mitte" ist das Sammelbecken der Heuchelei und Verlogenheit. Sie ist das Zentrum der Lügen und der Täuschung. Dieser "Mitte" haben wir alles zu verdanken was wir aktuell erleben.

Alles klar, Maier?

Der kleine Muck
09.12.2011, 07:33
Wenn einer Ackermann heißt, hat er nun mal ein größeres "Lebensrisiko" als Otto Normalbürger.

Soso, hat er das? Schonmal dran gedacht, dass Ackermann seine Post wohl kaum selbst öffnet? Es hätte auch die kleine Büroangestellte treffen können wenn dieser Brief nicht rechtzeitig als "Bombe" erkannt worden wäre.
Hinterhältig und feige ist sowas.

mailerin
09.12.2011, 09:01
Soso, hat er das? Schonmal dran gedacht, dass Ackermann seine Post wohl kaum selbst öffnet? Es hätte auch die kleine Büroangestellte treffen können wenn dieser Brief nicht rechtzeitig als "Bombe" erkannt worden wäre.
Hinterhältig und feige ist sowas.

Dies passt auch zu denen, die ihn abgeschickt haben........:mad: