PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spinnenkenner



Webmaster
08.03.2008, 00:11
Es ist durchaus umstritten, wann und wie und ob man überhaupt Witze mit Namen machen darf. Vermutlich sind deshalb die lateinischen Tiernamen erfunden worden. „Pisaura mirabilis“, zum Beispiel, hat doch schon so was Ehrfurchtgebietendes. Ganz anders der deutsche Name der Pisaurier. Der lautet „Listspinne“, und listig sind sie nun ganz gewiss, die possierlichen kleinen Achtbeiner.

Zumindest die Männchen. Sie greifen zu Tricks, die beim Menschenmännchen kaum vorstellbar sind. Der Listspinnerich nämlich stellt sich kurz tot, um seine Partnerinnen zum Sex zu bewegen. In seinem Mund bietet er ein „Brautgeschenk“ an, womöglich eine erbeutete Fliege, dann bleibt er reglos liegen. Wenn das Weibchen sich über die Nahrung hermacht, bringt sich das Männchen in Paarungsposition. Und während die überlistete Listspinne die Nahrung vernascht, wird sie selbst undsoweiterundsoweiterundsoweiter. Nach einem Bericht des Magazins „New Scientist“ ist diese Methode extrem erfolgreich: 89 Prozent der Lichtspinnenmännchen kamen so in den Genuss des Begattendürfens, wobei natürlich kein Lichtspinnerich je Rede und Antwort stand, ob es überhaupt ein Genuss ist. Man hält sich an die alte Hausregel, wonach der Kenner genießt und schweigt. Wir aber halten uns an die alte Hausregel, die Witze mit Namen verbietet. Sonst müssten wir jetzt sagen: Die spinnen, die Spinnen. kli

PonyPit
08.03.2008, 00:11
Jedes Tier ist so listig,wie es es zum Leben braucht.Der Mensch dagegen,kann auch gemein sein.Ich liebe die Tiere,seit ich die Menschen kenne.Eine Lebensweisheit!