PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachrichtenmeldung Kindergartenpreise



dasbinichnicht
17.03.2008, 20:47
Hallo PZ - Redaktion und kritische Leser ...

Habe heute die (wieder mal passende) Nachricht gehört, Pforzheim liegt an der Spitze der Kindergartenpreise...

Wie wäre es mal mit einem kleinen Interview unserer Oberbürgermeisterin zu diesem Thema in der Zeitung des kommenden Tages, dann wenn noch ihre Aussage kommt und nicht die "Zurechtgelegte".

und vor allem muss was passieren...:(

sina
12.01.2011, 17:40
Kindergartenpreise. Sindecht der Hammer. Also man zahlt schon ganz schön viel für ein kleines Kind. Wenn man bedenkt, was man heutzutage so alles für ein Kind an Geld ausgibt. Meine Mutter hat gesagt: "Kinder sind teuer ";)

Tassia
26.01.2011, 17:45
Wie teuer ist denn ein Kindergartenplatz in Pforzheim?

neigschmeckte
27.01.2011, 09:29
Wie teuer ist denn ein Kindergartenplatz in Pforzheim?

Fragen Sie "Nicole vom Buckenberg" . Sie ist Erzieherin in Pforzheim.

Ich weiß nur, es ist einkommensabhängig gestaffelt.
Ich hatte zur Kindergartenzeit meiner Kind noch keinen Job und habe von der Stadt die kompletten Gebühren erstattet bekommen, auf Antrag. Also, so ganz unsozial empfinde ich das daher auch nicht. Allerdings kenne ich auch nicht die Preise von anderen Städten.

heimisch
01.02.2011, 12:23
Fragen Sie "Nicole vom Buckenberg" . Sie ist Erzieherin in Pforzheim.

Ich weiß nur, es ist einkommensabhängig gestaffelt.
Ich hatte zur Kindergartenzeit meiner Kind noch keinen Job und habe von der Stadt die kompletten Gebühren erstattet bekommen, auf Antrag. Also, so ganz unsozial empfinde ich das daher auch nicht. Allerdings kenne ich auch nicht die Preise von anderen Städten.


Woher kann man vergleichende Zahlen bekommen? Hat das Referat der Sozialbürgermeisterin entsprechende Werte?

Asatru
09.02.2011, 07:50
Auf den guten Lande (Enzkreisgemeinde) sind es monatlich 61€ (91€ für unter-drei-jährige). Das ist schon sehr fair.

Tassia
09.02.2011, 12:56
Auf den guten Lande (Enzkreisgemeinde) sind es monatlich 61€ (91€ für unter-drei-jährige). Das ist schon sehr fair.


Das ist sogar um einiges billiger als im Heidelberger Raum, da darf man sich
nicht beschweren.

J.Tischer
18.10.2011, 13:24
:confused:Die Frage ist nicht was es kostet, sondern was es wert ist. Solange wir uns nur über die Preise unterhalten und nicht über die Qualität, bzw. was es bringt, wird sich die Stadt nicht aufgerufen fühlen der Hortdebatte einen tieferen Sinn zu geben. Als Eltern müssen wir uns fragen, ob das Hortangebot ausreichend ist und unseren Erwartungen entspricht. Wer nur billig will, kriegt nur billig, so wie im Moment. Pforzheim ist aber zu arm um nur auf billig zu setzen, weil die Folgeprobleme uns einholen werden.

Mercutio
09.11.2011, 14:37
Also was kostet es denn nun?
Ich habe nämlich einen <2 jährigen Sohn, den ich bald zum Kindergarten anmelden sollte, aber ich weiß nicht, ob das finanziell überhaupt möglich ist. Die lapidare Aussage "hängt vom Einkommen ab" hilft mir nicht weiter. Gibt es keine Tabellen, wo die Kosten aufgeführt werden?
Kann man nicht konkret sagen zB 10% vom Netto-Lohn oder so?
Genauso die Pforzheim-Card, auch da bekomme ich auf PF's HP nur Links zum Antrag, aber keine Infos, wer ab welchem Einkommen die Pforzheim-Card erhält. :confused:

luisa-simon
14.11.2011, 11:56
Also was kostet es denn nun?
Ich habe nämlich einen <2 jährigen Sohn, den ich bald zum Kindergarten anmelden sollte, aber ich weiß nicht, ob das finanziell überhaupt möglich ist. Die lapidare Aussage "hängt vom Einkommen ab" hilft mir nicht weiter. Gibt es keine Tabellen, wo die Kosten aufgeführt werden?
Kann man nicht konkret sagen zB 10% vom Netto-Lohn oder so?
Genauso die Pforzheim-Card, auch da bekomme ich auf PF's HP nur Links zum Antrag, aber keine Infos, wer ab welchem Einkommen die Pforzheim-Card erhält. :confused:

http://www.pforzheim.de/kultur-bildung/vorschulische-bildung-kinderbetreuung/kindertagesstaetten/elternbeitraege.html

Dort hast du in den Pdf Dokumenten die Möglichkeit die Beiträge auszurechnen.

Nettoeinkommen und Zuordnung zu den Passklassen:


Stufe F
Leistungsempfänger SGB II u. XII
Stufe EAnrechenbares Einkommen bis 1.250
Stufe D
Anrechenbares Einkommen von 1.251 bis 1.500
Stufe C
Anrechenbares Einkommen von 1.501 bis 1.800
Stufe B
Anrechenbares Einkommen von 1.801 bis 2.100
Stufe A
Anrechenbares Nettoeinkommen von 2.101 bis 2.500
Kein Pforzheim-Pass
Anrechenbares Einkommen über 2.500
siehe: http://www.pforzheim.de/buergerservice.html?tx_civserv_pi1%5Bcommunity_id% 5D=8231000&tx_civserv_pi1%5Bmode%5D=service&tx_civserv_pi1%5Bid%5D=137&cHash=3f93f38f8a

http://www.pforzheim.de/fileadmin/user_upload/buergercentrum/PFPASSINFO_2010.pdf

Parmesan
15.02.2012, 18:44
Und da wundern sich die deutschen Politiker dass die Deutschen immer weniger Kinder bekommen. Immer weniger Familien koennen sich heutzutage Kinder leisten, selbst 60 Euro sind fuer viele schon ein grosses Loch in Budget.
Man sollte aber auch noch Zeit finden für etwas Unterhaltung http://www.online-casino-mit-startkapital.com/

Mei Moinung
02.03.2012, 20:59
Genau,und Wulff kassiert jedes Jahr Pension in Höhe von 199 000 €.Das wäre das Kindergartengeld für einen Monat für 3316 Kinder !!!!!!!!!!!!!!!!! Scheiss Bananenrepuplik !!!

engel
05.03.2012, 14:53
Wulf kassiert nicht nur 199 000€, er bekommt auch noch einen Wagen mit Chaufeur, ein Büro, "Mitarbeiter" usw.! Diese "Vergünstigungen, Aufwandsentschädigung" die Wulff zusätzlich noch will und bekommt, sollen den Steuerzahler nach meinen Informationen jährlich noch mal ca. 270000€ kosten.
Das wären nach meiner Rechnung zusammen 469000 €. Bekommt Wulff das zurecht?? Ich glaube, wie die meiste Bürger nein!. Für wie viele Kinder würde dies als Kindergartengeld reichen??

mathilda
05.03.2012, 15:32
Also ganz ehrlich, 60,- € / Monat sind nicht viel! Bedenkt mal was das Spielzeug, Kindermöbel, die Betreuerin, die Unterhaltung des Gebäudes, ect. alles im Monat kosten. Auf eine Betreuerin kommen ungefähr 15 Kinder da spielen die 60 € von jedem Kind noch nicht mal das Gehalt der Betreuerin ein.
Die fast halbe Million von Wulff haben hier nichts zu suchen! Da werden an anderer stelle mehr Gelder verschwendet! Wer wissen möchte wo, kann sich ja mal das Schwarzbuch vom BdSt. durchlesen. !Herzinfarkt Gefahr!

engel
05.03.2012, 17:32
Ich habe nicht gemeint, daß das Kindergartengeld von 60€ an den Kosten orientiert, überhöht ist.
Für Eltern bei denen das Geld knapp ist, da können 60€ /Monat für Kindergartenplatz aber schon viel sein, besonders wenn man es anderweitig einsparen muß, weil man die 60€ sonst einfach nicht hat, oder?
Von mir wenigsten war das auch nur als Beispiel genannt, was man mit dem Geld sinnvoll machen könnte.
Ich bekenne mich zu der Meinung, daß Wulff das Geld nicht zusteht !!
Überhaupt hat Wulff bevor er Bundespräsident war, nicht selbst gefordert, daß das Ruhestandsgeld für Bundespräsidenten gekürzt wird?? Und jetzt???
Aber richtig die Abschweifung zu Wulff gehört hier wirklich nicht hin.
Aber in manchem Bereich Kindergarten fehlt Geld, oder?
Würde da das erwähnte Geld nicht gut passsen??

Mei Moinung
05.03.2012, 18:57
Guten Abend.
Scheissegal,ob 60€ viel oder wenig sind!!!!!!!!!!!!!!!! Solange so viele Rentner/innen,die in der Regel ein Leben lang gearbeitet haben,so wenig zum Leben bleibt,Kinder in diesem Land gebraucht werden auch um diesen Sozialstaat zu erhalten (der anscheinend nur für die Volksverräter gilt,Selbstbedienung!)und auch das Harz4 so wenig ist,solange passt dieses Thema immer, wo der normal arbeitende Mensch,eben nicht auf 16583,3333 brutto im Monat kommt(+Fahrer,Büro,Mitarbeiter)für was denn nur????

engel
05.03.2012, 20:23
Genau das meine ich auch!
Wulff steht aus seiner Tätigkeit als Bundespräsident gar keine Ansprüche!
Gehen mußte und war Untragbar auf Grund sienese eigenen Verhaltens,
wie dies z.B. Helmut Schmidt treffend sagt

Mei Moinung
06.03.2012, 17:11
Den Menschen fehlt einfach das ganzheitliche Denken !

derduden
08.03.2012, 21:58
Oh man ist das ein Wahnsinn und auch definitiv der falscheste Weg der Falschen um dem demographischen Wandel entgegen zu wirken..
Aber Poker ist trotzdem sehr beliebt, hier ein Blog zu Poker Spielregeln (http://www.poker-spielregeln.org/).