PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tabellenführung futsch



Webmaster
26.03.2008, 11:45
BIRKENFELD. Entthront worden ist der Landesliga-Spitzenreiter 1. FC Birkenfeld gestern im heimischen Erlachstadion. Nach einem 2:0 (2:0)-Sieg übernahm der Titelfavorit Spvgg Durlach-Aue die Tabellenführung.

In einem kampfbetonten, spielerisch allerdings nicht hochklassigen Schlagerspiel, gerieten die Einheimischen in der 26. Minuten durch ein unglückliches Eigentor von Michael Drollinger in Rückstand. Der Birkenfelder Abwehrrecke und sein Torhüter Kai Rabe waren sich nicht einig, wer zum Ball gehen sollte. Also übernahm Drollinger die Verantwortung, lenkte den Ball aber per Kopf unhaltbar unter die Latte. Die Vorentscheidung fiel in der 39. Minute. Nach einer Ballstaffette über Arne Heuser und Tim Walter landete der Ball beim Auer Torjäger Daniel Kreuzer, der aus allerdings stark abseitsverdächtiger Position vollstreckte und die erste Birkenfelder Niederlage in der Rückrunde perfekt machte.

„Ich bin nur vom Ergebnis enttäuscht, nicht vom Spiel meiner Mannschaft“, sagte Birkenfelds Trainer Marco Bäumer nach einer Partie, die unter widrigen Umständen litt. Immer wieder zogen heftige Schneeschauer über den Platz. Der tiefe Boden und böige Winde machten den Akteuren zusätzlich das Leben schwer. Dennoch bekamen die 500 Zuschauer im Erlachstadion einiges geboten. Birkenfeld war gleichwertig, vor dem Tor aber nicht clever und entschlossen genug. „Wir haben uns nie hängen lassen und hatten auch in der zweiten Hälfte unsere Chancen“, bilanzierte Marco Bäumer. In der Tat hätten Timo Kusterer, Moritz Hoeft und der sehr agile Thomas Frank der Partie noch einmal Spannung einhauchen können – wenn sie denn ins Tor getroffen hätten. Allerdings war die Auer Innenverteidigung mit Ex-KSC-Profi Thomas Kies und dem langen Georg Erceg der mit Abstand beste Mannschaftsteil der Gäste. „Für mich ist und bleibt Durlach-Aue der Topfavorit auf die Meisterschaft“, sieht sich Marco Bäumer nach diesem Schlüsselspiel in seiner Einschätzung bestätigt.

Dieter
26.03.2008, 11:45
Glücklicher Auswärts-Sieg für die Spvgg Durlach-Aue

1. FC Birkenfeld verliert die Tabellenführung in der Landesliga Mittelbaden

Am lausig kalten und durch Schneeschauer begleiteten Spitzenspiel trafen am Ostermontag beide Mannschaften im Birkenfelder Erlachstation aufeinander. Dank mehrerer Spielausfälle wegen schlechter Witterungsverhältnisse in der Region bescherten diese ungünstigen Spiel-Umstände dem Gastgeber an die 450 Zuschauer.

Trotzdem sahen die BesucherInnen ein mittelprächtiges, spielerisch kampfbetontes Fussballspiel. Bis zum unglücklichen Eigentor in der 26. Minute, wo Birkenfeld mit 0:1 in Rückstand geriet, waren beide Mannschaften gleichwertig. Das 2. Tor von Durlach-Aue in der 39. Minute gab im Ergebnis nicht die Spielanteile beider Mannschaften wieder. Birkenfeld konnte auch in der 2. Halbzeit seine Torchance nicht für einen Anschlusstreffer nutzen. Somit ergab sich ein glücklicher Sieg für die Spvgg Durlach-Aue, die jetzt die Tabellenführung übernommen haben und weiterhin zu den Titelfavoriten für die Meisterschaft zählen.

Insgesamt war es, von einigen leichten Fauls abgesehen, ein faires Spiel. Der Leitende Schiedsrichter mußte nur einmal die Gelbe Karte zücken. Das vermeindliche 0:2 soll abseitsverdächtig gewesen sein. Dies wurde jedoch nach dem Spiel vom Leitenden Schiedsrichter und seinen zwei Assistenten in einem Interview dementiert.

Am nächsten Wochenende trifft die Spvgg Durlach-Aue in einem Heimspiel auf den FC Olympia Kirrlach und der 1. FC 08 Birkenfeld ist beim FC Gem. Forst zu Gast.

MartinK
26.03.2008, 18:52
Hauptsache der Bessere gewinnt, wer das ist das ist doch egal.

Freak
27.03.2008, 21:54
Wer ist der Bessere? Im Fußball gilt: Das Runde muss ins Eckige. Das ist das Prinzip des Fußballs. Egal, wie schön man spielt. Das Gejammer, die Niederlage sei aber unverdient, kann ich nicht mehr hören.