PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die kleine Celina ist tot



Webmaster
27.03.2008, 10:55
PFORZHEIM. Celina Schwochow ist am Dienstag gestorben. Das zehn Jahre alte Mädchen, das an der unheilbaren Schmetterlingshaut-Krankheit litt, erlag in den Armen ihrer Mutter Christine ihren Leiden. Die PZ-Aktion „Menschen in Not“ unterstützte die Familie bereits seit sechs Jahren. Seitdem berührt ihr Schicksal die ganze Region. Denn die Situation um Celina war noch nie einfach.

Mutter Christine, Bruder Ersin und Celina teilten sich eine kleine Wohnung in Dillweißenstein. Das Mädchen besuchte, wann immer es die Krankheit zuließ, das Heilpädagogische Zentrum der Caritas. Durch die Schmetterlingskrankheit, einer genetisch bedingten Hautkrankheit, war die Familie stark gefordert. Das Mädchen war auf eine ständige Versorgung angewiesen. Und so konnte die alleinerziehende Mutter keiner Tätigkeit nachgehen. Dadurch, dass die Haut des Mädchens immer wieder aufplatzte und blutete, bildeten sich dicke Krusten. Ständig brauchte Celina neue Verbände. Ihre Hände waren jedoch so stark verletzt, dass ihre Finger und Zehen nicht mehr ausgebildet waren.

Celina verlor aber trotzdem nie den Lebensmut. Und durch „Menschen in Not“ gingen so manche Träume des Mädchens in Erfüllung. So gab es ein Benefizkonzert der Band „Cover Up“ und das nötige Geld für ein dringend benötigtes Auto für Mutter Christine, damit sie mit dem Kind mobiler ist. Außerdem wurde so viel Geld gesammelt, dass die Schwochows ins Disneyland Paris fahren konnten. Von dieser Reise erzählte die aufgeweckte Celina bis zum Schluss. Vor zwei Jahren wurde sie zum großen Fan der Band „Tokio Hotel“. Durch die Aktion „Herzenswünsche“ ging dann sogar noch ihr größter Wunsch in Erfüllung: Sie war beim Konzert der Band in Berlin und traf die Jungs danach im privaten Rahmen.

Diagnose: LungenentzündungAm Dienstag nun brachte Christina Schwochow ihre Tochter ins Krankenhaus. Sie hatte kein gutes Gefühl. Die Ärzte diagnostizieren eine Lungenentzündung, so wie schon unzählige Male zuvor in den vergangenen Jahren. Gerne hätten die Mediziner das Mädchen in der Klinik behalten, doch Celina rebellierte lautstark. Sie wollte unbedingt nach Hause. Dort schlief sie kurze Zeit später in den Armen ihrer Mutter ein.suk

philly
27.03.2008, 10:55
Mann...das ist echt hart. Mein aufrichtiges Beileid für die Familie.

lorenzavv
27.03.2008, 13:33
:(celine ich liebe dich für immer und ewig du bleibst für immer in mein herz:(
Christina du bist die aller beste starkste mama of the world.
Ich bin frohe das ich dieses mädchen kennen gelernt zu haben sie war offt auf unsere concerten und ich bin frohe das ich teil genomen habe diese tolle familien auch glucklich gemacht zu haben.
Celine God macht dich genau so glucklich als mama.
All mein liebe an euch! Ich werd dich vermissen hier auf erde. Ich hoffe dich in himmel wieder zu sehen bis später.
Ich bin stolz auf dich Christine.
alles liebe lorenza "Cover Up"de

ChristineSchw.
27.03.2008, 18:19
Herzlichen Dank an alle für die Betroffenheit und Anteilnahme meiner geliebten und unvergessenen Tochter Celina .
Die Beerdigung findet am Montag den 31.03.2008 um 12.30 Uhr
auf dem Hauptfriedhof in Pforzheim statt.


Christine Odwin und Ersin

savin81
28.03.2008, 16:59
Es tut mir so unendlich leid! Celina war immer ein so aufgewecktes kind trotz ihrer Krankheit ich werde dich nie vergessen CELINA!!!!!
Und Christine bleib stark du bist die beste Mutter die es gibt wenn irgendwas ist ich bin für dich da ruf mich einfach an.
Ich hab dich Lieb
SANDRA FAßBENDER

Interessierter
28.03.2008, 17:17
[quote=Webmaster;673]PFORZHEIM. Celina Schwochow ist am Dienstag gestorben. Das zehn Jahre alte Mädchen, das an der unheilbaren Schmetterlingshaut-Krankheit litt, erlag in den Armen ihrer Mutter Christine ihren Leiden. Die PZ-Aktion „Menschen in Not“ unterstützte die Familie bereits seit sechs Jahren. Seitdem berührt ihr Schicksal die ganze Region. Denn die Situation um Celina war noch nie einfach.

Hab leider erst jetzt den Thread gelesen.

Der Mutter und dem Bruder von Celina, und allen Angehörigen - möchte ich meine aufrichtige Anteilnahme übermitteln.

Den persönlichen Schmerz ihrer Mutter und den Angehörigen - können Außenstehende ja kaum mildern, aber vielleicht kann evtl. finanzielle Not gelindert werden.

Sollte die Redaktion der PZ-News feststellen, dass finanzielle Hilfe nötig wäre, und ein Spenden-Konto einrichten, bin ich sofort bereit einen finanziellen Beitrag, im Rahmen meiner Möglichkeiten, zu leisten.

BärbelB
30.03.2008, 11:23
Liebe Celina,
Tief Betroffen müssen wir für immer Abschied von dir nehmen.
Du bist und bleibst für alle Zeit in unseren Herzen und wenn wir Nachts in den Sternenhimmel sehen wünschen wir uns das du auf einem dieser Sterne wohnst glücklich bist ,frei von Schmerz und Leid du zu uns lachst mit dem Lachen mit dem du uns immer an Dich glauben und hoffen gelassen hast.

Liebe Christine,
Traurigkeit kann wie ein Meer ohne Inseln sein wie ein unbestimmter Ort ohne Anhaltspunkt und ohne Horizont deshalb wünschen wir dir viel Kraft, Stärke, Mut und Liebe auf diesem schweren Wege und durch die schmerzliche Zeit.


Baerbel Bott mit Aileen und Uwe

saskia_triffo
30.03.2008, 16:00
Manche Engel sind nur eine weile auf Erden, sie wurden von Gott geschickt um uns Glücklich zu machen. Um uns zu lehren, dass das leben jeden Tag Lebenswert ist. Celina hat uns gezeigt, das man trotz Krankheit und Leiden, glücklich sein kann. Das jedes Lachen Goldwert ist. Nicht nur ihre Familie und Freunde wussten das, die ganze Stadt durfte Celina in den letzten Jahren kennen und lieben lernen. Sie bleibt uns als fröhliches und vorallem starkes Kind in erinnerung. Ihre Geschichte berührte Tausende von Menschen. Und jeder der von ihr wusste, lernte durch sie, wir lernten, das geldsorgen oder ein neues Auto unwichtig sind. Denn da gab es dieses kleine Mädchen, das viel mehr Sorgen und Probleme hat und trotzdem glücklich war. Sie machte ihre Mama zu einer Löwin, die sich durchs Leben kämpfte, für ihre beiden Engel. Deshalb sollten wir nicht Menschen wie Einstein und Mozart in Erinnerung behalten, die ein paar Formeln oder Melodien erfanden. Nein, wir sollten Menschen wie die kleine Celina in Erinnerung behalten. Die uns wirkliche Lebensweisheiten beigebracht hat. Ich durfte dieses Kind kennen lernen, und sah kein Mädchen das traurig war, sie stritt mit ihrem Bruder, wollte ihren willen durchsetzen, länger wachbleiben und ihr Zimmer nicht aufräumen. Wie jedes Kind, und genau das machte Celina so Stark. Das sie lebte und war wie jeder, nur das wir von ihr lernten wie schön das Leben ist, wenn man es nutzt, egal in welcher Lage des Lebens man ist. Celina ist nun nichtmehr hier, doch sie hält ihre Flügel über uns, damit wir alle von ihr lernen.

An die Famile: Mein aufrichtiges Beileid an euch, Celina war ein wunderbarer Mensch, sie wird mich durch mein ganzes Leben begleiten. Ich habe viel durch sie gelernt und hoffe das es auch andere können.Christine du bist eine vorbildliche Mutter.Und Ersin ein toller Bruder da bin ich mir sicher. Wenn ihr irgendwie Hilfe Braucht ich bin jederzeit da.
saskia triffo