PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rüge für Esoterik-Sender



Webmaster
02.04.2008, 12:10
LUDWIGSBURG/WIEN. Die österreichische Medienaufsicht hat den Ludwigsburger Esoterik-Sender Kanal Telemedial des TV-Unternehmers Thomas Hornauer gerügt. Grund ist ein Heiler, der bei dem Sender Krankheiten der Anrufer mit Engeln kurieren wollte. Die Kommunikationsbehörde Austria bestätigte einen Bericht der „Stuttgarter Zeitung“, wonach die Praktiken des selbst ernannten Geisterheilers gegen das Privatfernsehengesetz verstoßen haben.

Die Entscheidung muss im Sender vorgelesen werden, sobald sie rechtskräftig ist. In der im August 2007 ausgestrahlten Sendung habe der Berater Walter von Berg den Eindruck erweckt, dass seine Behandlung eine schulmedizinische Betreuung ersetze, rügt die Behörde. Damit würden gesundheitsgefährdende Verhaltensweisen gefördert. Einer Anruferin mit Verdauungsproblemen wurde laut „Stuttgarter Zeitung“ von einem Engel namens Raphael mitgeteilt: „Wir sind im Darm und arbeiten einen neuen Darm ein.“

Der Unternehmer Thomas Hornauer aus Plüderhausen (Rems-Murr-Kreis), dem vor einigen Jahren die deutsche Lizenz für den Spielshow-Sender BTV4U entzogen wurde, sendet Telemedial mit einer österreichischen Lizenz. Produziert wird jedoch in Ludwigsburg. lsw

Detlef von Seggern
02.04.2008, 12:10
Jedem "vernünftig" denkenden Menschen, sollte bewusst sein, in was für einem Zeitalter wir leben?!
"Aber weit gefehlt"!

Anscheinend gibt es immer noch "genügend" Menschen,männlichen wie auch weiblichen Geschlechts, welche an diesen Schwachsinn, wie Geisterheilung glauben?

Hier ist es demnach nicht verwunderlich, das es immer noch genügend "Scharlatane"gibt, welchen diesen Unsinn an die Menschen bringen und diesen "gutgläubigen", das Geld aus der Tasche ziehen, bis diese, (wenn überhaupt) merken, das es für sie, außer einem leeren Geldbeutel, nichts gebracht hat!

Hier gehört seitens der Behörden (Gesetzgeber) diesem Treiben der (sogenannten Wunderheiler),ein Riegel vorgeschoben, so das diese ihrem "unsauberen Gewerbe"(Heilung von Krankheiten per Geister,Engel, usw.) nicht mehr nachgehen können!

NewsUser
02.04.2008, 12:40
Man sollte nicht alle über einen Kamm scheren, die sich mit Esotherik beschäftigen, an die Wirksamkeit mancher, für Otto Normalverbraucher, abstrusen Theorien glauben.
"Glauben versetzt Berge" und glauben geschieht im Kopf, dort wo viele Krankheiten ihren Ursprung haben, auch Heilung geschieht dort, selbstverständlich kann man nicht jede Krankheit Kraft seines Geistes heilen, aber gerade bei schwer kranken Menschen ist die Medizin auf die innere Einstellung des Patienten angewiesen.

Hier ein Auszug aus der SZ über das Thema:
Zitat:
Im noblen Teil der Ludwigsvorstadt hat Lubberich ein repräsentatives Büroappartement angemietet. ,,Spirituelle Heilweisen‘‘ steht auf dem Schild neben dem Eingang, ,,Termine nach Vereinbarung‘‘.
Noch vor drei Jahren hätte ihm dieses Schild ziemlich viel Ärger eingebracht, denn Lubberich ist medizinischer Laie. Heilen dürfen in Deutschland aber neben Ärzten nur zugelassene Heilpraktiker. Diese Bestimmung hat das Bundesverfassungsgericht mit einer Entscheidung gelockert, die Aufsehen erregt hat.

Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch Handauflegen aktiviere und dabei keine Diagnosen stelle, benötige keine Heilpraktikererlaubnis, formulierten die obersten Richter im März 2004. Der Heiler müsse jedoch die Kranken vor Beginn ihres Besuchs darauf hinweisen, dass er eine ärztliche Behandlung nicht ersetzt.

Nicht ganz geheuer.


Seit Veröffentlichung der Urteilsgründe wird in Deutschland eine Praxis für ,,Geistiges Heilen‘‘ nach der anderen gegründet. Der Boom ist selbst dem Spiritus rector der deutschen Geistheilerszene nicht ganz geheuer.
Zitat Ende

Natürlich, schwarze Schafe gibt es immer.:(