PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wellenbad taucht wieder auf



Webmaster
09.04.2008, 14:21
Das Schömberger Wellenbad erhält eine neue Chance. Der Schömberger Gemeinderat hat am Dienstagabend beschlossen, die 32 Jahre alte Einrichtung wieder zu beleben.

Es soll ein reines Bedarfsbad mit 25-Meter-Bahn entstehen. Die Gemeinderäte standen mehrheitlich hinter dem Bad, obwohl der Unterhalt bei 500.000 Euro jährlich liegen wird. Darauf hatte Bürgermeisterin Bettina Mettler hingewiesen, die sich bei der Sitzung im vollbesetzten Kurhaus gegen einen Neustart aussprach.

Ihr folgten aber nur zehn Gemeinderäte aus SPD und UWV, die Mehrheit von 15 Ratsvertretern sprach sich für eine Wiederbelebung des Wellenbads aus. Die Immobilie war vor über einem Jahr aus finanziellen Gründen geschlossen worden.

ChristScho
09.04.2008, 14:21
500.000 Euro UNTERHALT! letztendlich von den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Schömberg zu tragen.

SCHÖMBERG: WIR haben hier andere touristischen Stärken! Wir brauchen kein so kostenintensives BAD (Bedarfsbad)! Denn "WELLEN" gibts nicht mehr, nein: wir haben jetzt "25-Meter-Becken" ohne Kinderbereich-Aussenbecken und und und!
Fazit: KOSTEN KOSTEN KOSTEN!
Und wer bitte geht ins "BEDARFSBAD"?

WIR NICHT: Wir gehen in die umliegenden Wohlfühlbäder...ist doch klar-oder? Die 15 Ratsvertreter von Schömberg (leider nicht namentlich genannt) sollten sich SCHÄMEN! Auf Kosten der Bürgerschaft solch ein kostenträchtiger BESCHLUSS!

WAHLTAG IST ZAHLTAG!!!!!!!!!!

Badenser
09.04.2008, 17:42
Da der Unterhalt erwähnt wird würden mich mal die Einnahmen die das Bad erwirtschaftet hat interessieren. Wie hoch wird der Eintrittspreis künftig sein ? Das Bad war immer gut frequentiert. Es müßte doch bei einer klugen Kalkulation möglich sein, dass es sich selber trägt.
Ich fände es gut wenn es wieder öffnen würde mit Bäder sind wie hier in der Region nicht sehr gesegnet. Wo gehen eigentlich die Schüler von Schömberg und den umliegenden Gemeinden zum Schwimmunterricht ? Müssen die bis nach Bad Liebenzell ? Wenn, dann ist dies auch kein Zustand.

Die Bezeichnung Bedarfsbad finde ich aber unmöglich. :(

MartinK
09.04.2008, 23:01
Was soll das geben, ein Wellenbad ohne Wellen ?
Zu meiner Zeit war das Bad immer gut besucht, ich wundere mich dass es überhaupt Pleite gegangen ist.

Der aus'm Enzkreis
10.04.2008, 13:31
Zitat von MartinK:
Was soll das geben, ein Wellenbad ohne Wellen ?

Nein ein "Bedarfsbad", das wiederum ein...:confused: oder doch ein"Wellenbad ohne Wellen" gibt. Aber so genau weiß ich das auch nicht, zumal ich ein Nichtschwimmer bin und deshalb mehr als selten in solchen Wellness-Tempeln, früher gerne Freibäder genannt, bin.
Tut mir leid, das ich Ihnen nicht definitiv weiterhelfen konnte.

Trotzdem fG ;) :rolleyes:

Badenser
10.04.2008, 19:26
Zitat von MartinK Was soll das geben, ein Wellenbad ohne Wellen ?

Das ist ja dann auch kein Wellenbad mehr sondern ein Schwimmbad ! :p

St.Georg
14.04.2008, 20:56
Seit es das Wellenbad nicht mehr gibt, war ich nicht mehr in Schömberg.

Der aus'm Enzkreis
15.04.2008, 00:46
Zitat vom St. Georg:
Seit es das Wellenbad nicht mehr gibt, war ich nicht mehr in Schömberg.

Sehr gut, was willst denn mit' an Bedarfsbad in Schömberg, wenn'st in Pforze was besser's geboten kriegst? Des "Emma-Jäger-Bad" ist doch auch nicht ohne, und Du sparst noch an Haufen Sprit!

MfG :):D:)

St.Georg
15.04.2008, 16:52
Das Wellenbad war schon was besonderes.
Ein richtiger Anziehungspunkt.

BadnerBube
15.04.2008, 18:40
Zu meiner Kindheit war das Becken im Wellenbetrieb meist völlig überfüllt. Auch viel Kinder die auf die anderen wenig Rücksicht genommen haben (das gab es damals auch schon). Als kleiner schmächtiger Junge hat mir das dann nicht sonderlich viel Spaß gemacht.
Aber heute würde ich schon mal hin gehen um die Wellen mit zu erleben. Da könnten sich dann die kleinen schmächtigen Kinder hinter mir als Wellenbrecher in Sicherheit bringen. Obwohl ich in meinem fortgeschrittenen Alter dann meist ins Thermal-Bad gehe.

Der aus'm Enzkreis
16.04.2008, 11:20
zum BadnerBuben-Spruch:
Obwohl ich in meinem fortgeschrittenen Alter dann meist ins Thermal-Bad gehe.

Da brauchst dann auch nicht zwischen Daumen und Zeigefinger andeuten, wie kalt des Wasser ist!

MfG:D:D:D

BadnerBube
16.04.2008, 11:32
zum BadnerBuben-Spruch:
Obwohl ich in meinem fortgeschrittenen Alter dann meist ins Thermal-Bad gehe.

Da brauchst dann auch nicht zwischen Daumen und Zeigefinger andeuten, wie kalt des Wasser ist!

MfG:D:D:D

Wenn ich angeben wollte müsste ich schreiben das ich dafür den Daumen der einen Hand und den Zeigefinger der anderen Hand brauche und dazwischen lange Arme.
Da ich das aber nicht will und außerdem Frauen und Kinder mitlesen könnten schreibe ich sowas lieber nicht.

Der aus'm Enzkreis
16.04.2008, 12:07
Zitat vom BadnerBuben:
Wenn ich angeben wollte müsste ich schreiben das ich dafür den Daumen der einen Hand und den Zeigefinger der anderen Hand brauche und dazwischen lange Arme.

Ich hab doch net des Schwimmbad-Thermometer g'meint, sondern die Wassertemperatur! Hahahahah........

MfG :D:D:D

kutterkarl
23.04.2008, 20:51
Schade schade schade....die Schömberer machen einen riesigen Schritt nach hinten. Und keiner merkt´s!
Leute, eine moderne Gemeinde wie Schömberg, wie ich die Gemeinde Schömberg nun mal kenne, hat kein Schwimmbad mehr? Kriegt überhaupt jemand mit, wie die Entwicklung auf globaler Ebene sich darstellt?

Die Gemeinde Schömberg ist nicht die einzige Gemeinde, die vor Schwierigkeiten steht. Sie ist eine von vielen Gemeinden, die das Problem "Schwimmbad" vor sich haben.

Ein Schwimmbad ist kein billiges Spielzeug aus Plastik, das man irgendwann wegwerfen kann, wenn es alt ist. Ein Schwimmbad ist ein Haus, eine Einrichtung, die in ihrer Lebenszeit viele viele Menschen sieht und gepflegt werden muss.

Das Wellenbad hat hunderttausende Menschen gesesehen, es ist ein Teil der Geschichte, der lebendigen Geschichte, Schömbergs. Gekümmert hat sich niemand darum, um die Pflege...und Instandhaltung.

Ich habe im Wellenbad das Schwimmen gelernt!

Eine moderne Gemeinde in der Größe Schömbergs, ich bitte Euch alle, eine solche Gemeinde muss imstande sein, ein Schwimmbad in Betrieb zu halten. Aber so kann man sich täuschen.

Jahrelang hat die meisten Schömberger Bürger das Wellenbad doch überhaupt nicht interessiert. Auf einmal, als ein Herr Bügermeister "Vorgänger" erwähnt hat, dass das Wellenbad Geld kostet, ist es das große Thema! Dass das vorher noch keiner gewusst hat..?

Was mich nur wundert: Wieso kostete das Wellenbad bis zum Jahr 2006 jählich noch 500.000 Euro, und soll nach dem Rückbau ohne Außenbecken, Kinderbecken und Massagebecken immer noch 500.000 Euro jährlich kosten? Wozu dann der Rückbau? Ich bitte Euch...

Das Wellenbad kostet Geld. Für mich nix Neues! Schade, das eine solche Einrichtung sterben muss, weil es Leute gibt, die offensichtlich wollen, dass sie stirbt...