PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erste Niederlage für Fatihspor



Webmaster
13.04.2008, 22:01
PFORZHEIM. Nun hat es auch Fatihspor Pforzheim erwischt. Nach der ersten Niederlage der Türken sind die Mitkonkurrenten um Titel und Aufstieg in der Fußball-Kreisliga dem Spitzenreiter ganz dicht auf den Fersen.

Türk. SV Pforzheim – Conweiler/Schwann 1:1. Taifun brachte die Türken bereits in der 3. Minute nach vorn. Danach versäumten es die Gastgeber aber, die Überlegenheit der ersten Halbzeit in weiteren Toren auszudrücken. Nach dem Wechsel wurde Conweiler/Schwann stärker. Der in der 53. Minute durch Fosticz markierte Ausgleich wird beiden Seiten gerecht.

Fatihspor Pforzheim – Ersingen 2:3. Ausgerechnet der zuletzt wenig überzeugende 1. FC Ersingen brachte Fatihspor die erste Saisonniederlage bei. Dabei hatte es für die Gastgeber noch zur Pause vielversprechend ausgesehen, denn Aksoy und Ömer hatten den durch ein Eigentor besorgten Rückstand in eine 2:1-Führung gedreht. Bachmann traf für Ersingen unmittelbar nach dem Wiederanpfiff zum Ausgleich. Schuhmacher machte nach einer Stunde den nicht unverdienten Gästesieg perfekt.

Wilferdingen – Buckenberg 4:0. Wilferdingen dominierte klar und hätte weitaus höher gewinnen müssen. Bestvina, Ringe (Foulelfmeter) sowie Caraciola hatten die Alemannen bis zur Pause mit 3:0 Toren nach vorne gebracht. Nach dem Wechsel besorgte Ringe den Endstand. Wilferdingen scheiterte noch zweimal am Pfosten des gegnerischen Gehäuses.

Brötzingen – Büchenbronn 1:0. Brötzingen gestaltete den ersten Durchgang überlegen und markierte in dieser Phase (28. Minute) auch durch Manuel Georgopoulos den verdienten Sieg. Nach der Pause verflachte die Begegnung. Der Sieg der Germanen geht in Ordnung.

Königsbach – Gräfenhausen 0:4. Nach der frühen Führung von Gräfenhausen durch Oliver Bach hatte Malioglu für die in diesem Abschnitt gleichwertigen Gastgeber zweimal den Ausgleich auf dem Fuß. Die Entscheidung bahnte sich gleich nach der Pause durch das Tor von Tobias Katz an. Wie die beiden ersten Treffer fiel auch das 0:3 durch Berger in der 54. Minute im Anschluss an eine Standardsituation. Schön herausgespielt war dann der Treffer zum 0:4, mit dem erneut Berger eine schöne Ballstaffette der Gäste abschloss.

Eutingen – Calmbach 0:0. Beide Mannschaftten konzentrierten sich auf die Abwehrarbeit, so dass klare Chancen hüben wie drüben Rarität blieben. Möglichkeiten zur Entscheidung boten sich aber beiden Seiten. In der 44. Minute traf Eutingens Schnepf nur an den Pfosten des Gästetores. Nach 88 Minuten zog Eder für Calmbach auch mit den Alutreffern gleich.

Langenalb – Singen 0:6. In der ausgeglichenen Anfangsphase ließ Langenalb eine Großchance aus. Konsequenter war der Gast, der mit Toren von Burghardt in der 30. und 42. Minute die 2:0-Pausenführung besorgte. Nach Burghardts drittem Treffer gleich nach dem Wiederanpfiff steckte Langenalb auf. Steinmetz nützte dies, um mit einem Hattrick sein Trefferkonto kräftig aufzustocken.

Anadolu Mühlacker – Neuhausen 1:1. Die erste Spielhälfte war ausgeglichen. Nachdem Topal die Gastgeber in der 20. Minute in Führung gebracht hatte, glich Morlock für Neuhausen noch vor dem Wechsel aus. Im zweiten Abschnitt war Anadolu stärker aber glücklos. So traf Altuntas in der 85. Minute nur den Pfosten des Gästegehäuses. Kurz darauf kratzte der Gast vom Biet einen Kopfball von Deli gerade noch von der Linie. dg

HarlemPun
13.04.2008, 22:01
g