PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wilferdingen übernimmt Spitze



Webmaster
21.04.2008, 11:29
PFORZHEIM. Mit dem Tor zum 1:1 in der Nachspielzeit gegen Spitzenreiter Fatihspor Pforzheim machte der TV Gräfenhausen das Meisterschaftsrennen in der Kreisliga vollends spannend. Neuer Tabellenführer ist Wilferdingen, das sich in Neuhausen 2:0 durchsetzte. An der Abstiegsfront melden Langenalb und der FSV Buckenberg wichtige Siege.

Conweiler/Schwann – Eutingen 4:2. Achterbahnfahrt der Gefühle: Zur Pause schienen die bis dahin überlegenen Gastgeber nach einer von Radke und Daniel Kozel herausgeschossenen 2:0-Führung klar auf Siegkurs. Nach der Pause nahm dann Eutingen das Heft in die Hand und glich durch Tore von Schnepf und Schwab aus. Conweilers Maier blieb es vorbehalten, das auf der Kippe stehende Spiel zu Gunsten der Gastgeber zu entscheiden, ehe Anderle in der 83. Minute alles klar machte.

Buckenberg – Türkischer SV Pforzheim 3:1. Ein hochverdienter und enorm wichtiger Sieg für die voll konzentrierten Gastgeber. Zur Pause war nach dem 1:0-Führungstreffer von Skozzari die Frage nach Spielausgang noch völlig offen. Ostertag und Reimann beantworteten sie aber bis zur 71. Minute, ehe die türkische Elf per Elfmeter zum Ehrentreffer kam.

Ersingen – Brötzingen 0:1. Brötzingens Manna entschied das Treffen nach 19 Minute, musste aber bereits eine Zeigerumdrehung darauf mit der Ampelkarte raus. Als nach 55 Minuten auch noch Kraut vom Feld musste, wurde Ersingen gegen neun Gästeakteure drückend überlegen. Brötzingens Keeper Sollner hielt den Gästen mit einer Serie ganz starker Paraden die drei Punkte fest.

Neuhausen – Wilferdingen 0:2. Wilferdingen ging in der 21. Minute durch einen umstrittenen und von Ringe verwerteten Elfmeter in Führung. In der Folge hatte Neuhausen die weitaus klareren Chancen. Jubeln durften aber nur die Wilferdinger, als Cigno in der 66. Minute das 2:0 nachlegte. In der Folge erhöhte Neuhausen den Druck, fand aber selbst dann die Lücke zum Torerfolg nicht, als Wilferdingen nach einem Feldverweis in Unterzahl spielte.

Büchenbronn – Langenalb 1:3. Von der Heimstärke Büchenbronns war diesmal nicht viel zu sehen. Langenalb war besser, legte nach einer Viertelstunde durch Feder vor und steckte auch nicht auf, als Büchenbronn nach 65 Minuten durch Haferkorn ausglich. Feder und Haas blieb es vorbehalten, in den Schlussminuten gegen dezimierte Gastgeber den Sieg unter Dach und Fach zu bringen.

Calmbach – Königsbach 5:2. Ein überragender Spielführer Köhl war Calmbachs Sieggarant. Der traf bereits in der Anfangsminute zum 1:0 und bereite auch das 2:0 durch Eder vor. Malioglu brachte Königsbach bis zum Wechsel noch einmal heran, ehe wiederum Eder und Köhl gleich nach dem Wechsel die Fronten endgültig klärten. Nach dem zweiten Gästetreffer durch Malioglu, setzte Rittmann den Schlusspunkt.

Gräfenhausen – Fatihspor Pforzheim 1:1. Mit einem in der Nachspielzeit verwandelten Handelfmeter rettete Stirner Gräfenhausen ein verdientes Remis und stürzte damit Tabellenführer Fatihspor. Die Gäste waren in der 24. Minute in Front gegangen, als eine als Flanke gedachte Hereingabe von Adnan den Weg ins Tor fand.

Singen – Anadolu Mühlacker 1:0. Singen hatte in der überlegenen gestalteten ersten Spielhälfte Probleme bei der Chancenverwertung. Nach 55 Minuten fiel das erlösende 1:0 durch Schuhmacher. Damit wurde das Spiel der Germanen aber nicht sicherer. Anadolu kam plötzlich auf und hatte sogar die größeren Spielanteile. Große Chancen erspielten sich die Gäste gegen die kompakte Abwehr der Gastgeber aber nicht. dg

travolta217
21.04.2008, 11:29
Wilferdingen gewinnt durch einen umstrittenen Elfmeter und Fatihspor verliert in der 96. minute durch einen Elfmeter, obwohl der Schiedsrichtrt 3 Minuten Nachspielzeit angezeigt hat.
Was soll man dazu noch sagen.
Da will jemand nicht, dass Fatihspor Meister wird, und dieser jemand hat sehr enge Beziehungen mit Wilferdingen.

geisler08
21.04.2008, 13:20
Brötzingen ist seit nunmehr 450 Minuten ohne Gegentor - seit der Rückrunde mit neuem Rückhalt (A.Sollner) im Tor - und somit sicherlich bis zum Schluss für den Aufstieg in Frage kommend.

Nun am Mittwoch in Singen wird sich es zeigen.

Der aus'm Enzkreis
21.04.2008, 14:32
Ich will niemand kritisieren, lediglich darauf hinweisen, dass da dieser Thread besser aufgehoben wäre. Oder liege ich da falsch?

MfG :confused::confused::confused:

geisler08
21.04.2008, 14:38
Bitte um URL des "richtigen" Forums...