PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bettler-Bande erregt Behörden-Gemüter



Webmaster
23.04.2008, 20:04
PFORZHEIM/ENZKREIS. Auf großes Interesse ist der PZ-news-Bericht über Bahn-Bettler bei Lesern und Behörden gestoßen. Polizei-Chef Holger Trunk äußerte sich nach der Sitzung des Lenkungsausschusses Kommunale Kriminalprävention widerwillig bewundernd über den „Einfallsreichtum“ der Bettler.

Wie berichtet, besteht deren neueste Masche darin, in Nahverkehrszügen Zettel zu verteilen, auf denen um Geldspenden für ein angeblich leukämiekrankes Kind gebeten wird. Wer den Zettel zerknüllt und nicht zahlt, muss mit Handgreiflichkeiten rechnen.

Richtige NummerIn diesem Zusammenhang bittet die Bundespolizei, die für die Sicherheit in den Zügen verantwortlich ist, um sachdienliche Hinweise unter (0721) 9337100. Mutmaßlich handelt es sich bei den aggressiven Bettlern um rumänische Staatsbürger.

Trunk versicherte, die Polizei stünde einem Unterstützungsersuchender Kollegen – sie unterstehen nicht den Landesinnenministern, sondern dem Bundesministerium des Innern – offen gegenüber. Man kooperiere ständig mit der Bundespolizei. Warum also auch nicht hier?

„Bedauernswerte Geschöpfe“Der im Mai in den Ruhestand tretende Leitende Polizeidirektor zog den Vergleich zu früheren Zeiten, als es Mitleidsmasche war, in Lokalen ähnliche Zettel zu verteilen. Trunk: „Im Grunde sind das bedauernswerte Geschöpfe“ – gedrillt, bei Wind und Wetter stundenlang zu verharren in der Hoffnung auf ein paar Almosen; morgens mit dem Sammeltransporter angekarrt, nachmittags abgezockt und „ausgenommen wie die Weihnachtsgänse“ (Trunk).

Nach Erkenntnissen der Polizei handle es sich bei dem „Clan der Knieenden“ um organisierte Strukturen des gewerbsmäßigen Bettelns – was für das Amt für öffentliche Ordnung in Pforzheim die Vorlage bot, die Polizeiverordnung zu verändern. Auf dieser Grundlage gelang es, den Personenkreis aus Pforzheim zu vertreiben.

Detlef von Seggern
23.04.2008, 20:04
Nun, dieser Personenkreis, der "Clan der Knieenden",treibt sein "Unwesen" schon wieder in Pforzheim!

Vor kurzen war eine junge Frau, mit einem Kleinkind auf dem Schoß, in der Fußgängerzone, bei der Dresdner Bank , auf dem Fußboden gesessen.

Das Kind hielt einen Zettel in der Hand, auf dem stand!
Bin erst kurz in Deutschland, spreche ganz wenig Deutsch, meine Tochter ist vier Jahre alt, hat Krebs und muß operiert werden, brauche deswegen Geld!
Nicht wenige Leute, gaben dieser Frau "etwas" Geld, was diese dann gleich in ihrer Jackentasche verschwinden ließ!

Am nächsten Tag wieder eine Knieende, mit dem Bild eines kleinen Kindes,in ihren Händen, vor sich herhaltend, beim Goldnen Adler!

Dieser Personenkreis, macht sich in Pforzheim, wieder "seßhaft" und ist nicht vertrieben!

Der aus'm Enzkreis
23.04.2008, 22:28
Zitat vom Webmaster-Thread:
„Im Grunde sind das bedauernswerte Geschöpfe“ – gedrillt, bei Wind und Wetter stundenlang zu verharren in der Hoffnung auf ein paar Almosen; morgens mit dem Sammeltransporter angekarrt, nachmittags abgezockt und „ausgenommen wie die Weihnachtsgänse“ (Trunk).
Nach Erkenntnissen der Polizei handle es sich bei dem „Clan der Knieenden“ um organisierte Strukturen des gewerbsmäßigen Bettelns

Genauso ist es! Ich verstehe überhaupt nicht, dass man das "Betteln" in Deutschland immer noch erlaubt, wo doch sowieso alle und jeder unterstützt werden, der nix hat oder nix arbeitet, weil er oft auch gar nicht will. Das dürfte man solchen kriminellen Typen erst gar nicht ermöglichen und müsste streng untersagt werden, dann könnten sie auch niemand dafür mißbrauchen.

Und was da über die "Bettelei" im Zug beschrieben wird, das ist ja quasi schon "Erpressung" und gehört schnellstens abgestellt. Dürfen denn diese "armen Rumänen u.a." bei uns alles tun was sie wollen?

MfG :mad: :rolleyes: :confused:

mannomann
23.04.2008, 23:35
Hallo Nachbar, hast Du Töne ? Ich glaub ich les nicht recht ! Ich kann zwar Deinen Ärger verstehen , aber "eliminieren" ??? Ich glaube , da ist jemand die Sicherung durchgebrannt.Unabhängig davon, das wir in unserer Luxusoase durchaus auch mal erleben dürfen, dass es auf dem Kontinent Europa auch andere Lebenswelten gibt ( oder gaubst Du, die machen das, weil sie das geil finden ?),werde ich es nicht akzeptieren, dass irgendjemand meint, er könne Herr über Leben und Tod spielen, weil ihn ein rumänisches Betrügerchen beim Shoppenorgasmus stört.
Schon mal was von der Brasilianisierung der Welt gehört ?
Betrug, egal welcher nationaler Herkunft mit legalen Mitteln zu verfolgen ist absolut d `accord und das Recht auf körperliche Unversehrtheit des Millionärs durch Bettler natürlich ebenso, aber keine Nazi-Sprüche ! Ich hab da einen Tipp: erst drüber schlafen und dann schreiben ! Ansonsten bin ich Fan von Enzkreislern- kan ja mal passieren , so ein Ausrutscher, nobody is perfekt, auch Bauschlotter nicht.:cool:

Interessierter
24.04.2008, 06:05
Hallo Nachbar, hast Du Töne ?


http://www.pz-news.de/forum/images/icons/icon11.gif Nicht nur gackern - sondern auch legen
Zitat:
.... die Diskussion um die schwarze Pädagogik de Frau F.-B.
Hallo mannomann - auf die Erklärung wird noch gewartet!

Denn nicht noch so eine (substanzlose) Pauschalierung - wie bei "Frech-Becker" bisher üblich.
Hallo mannomann - schön mal wieder was von Dir zu hören

Bist noch eine Antwort schuldig.:confused:


Grüße

Der aus'm Enzkreis
24.04.2008, 09:46
Zitat von mannomann:

Hallo Nachbar, hast Du Töne ? Ich glaub ich les nicht recht ! Ich kann zwar Deinen Ärger verstehen , aber "eliminieren" ??? Ich glaube , da ist jemand die Sicherung durchgebrannt.Unabhängig davon, das wir in unserer Luxusoase durchaus auch mal erleben dürfen, dass es auf dem Kontinent Europa auch andere Lebenswelten gibt ( oder gaubst Du, die machen das, weil sie das geil finden ?),werde ich es nicht akzeptieren, dass irgendjemand meint, er könne Herr über Leben und Tod spielen, weil ihn ein rumänisches Betrügerchen beim Shoppenorgasmus stört.


Schön mal wieder was von Dir zu hören. Nur leider scheinst Du da irgend etwas falsch gehört bzw. verstanden zu haben.
Ich meinte mit "eliminieren" natürlich nicht die kleinen, armen Bettler, sondern die Möglichkeit, solche Aktionen von dieser Mafia in Deutschland überhaupt durchführen zu können, und dagegen hast Du ja nichts einzuwenden, wenn ich richtig gelesen habe. Somit hat sich glaube ich, Dein Spruch:"ich lasse Nazi-Sprüche" ab, auch erledigt. Ebenso Dein bestimmt gut gemeinter Tipp!
Zitat von mannomann: Ich hab da einen Tipp: erst drüber schlafen und dann schreiben !

Anscheinend habe ich mich etwas unglücklich oder unpräzise ausgedrückt, das aber bestimmt nicht so gewollt war. Nun, ich hoffe, mit meiner Erklärung Deinen Blutdruck wieder etwas abgesenkt zu haben damit Du wieder in Ruhe Deiner Beschäftigung nachgehen kannst. Aber ansonsten sind wir allem Anschein nach einer Meinung, wie es aussieht.

MfG :o :( :)

hexxe
24.04.2008, 13:57
Lasst die Leute betteln, solange sie nicht provozierend und handgreiflich werden. Sie gehören genauso zur Realität wie Normalos und Milllionäre.

Eine Scheidung oder ein Schicksalsschlag und Ottonormalverbraucher muss auch betteln gehen.

Der aus'm Enzkreis
24.04.2008, 15:08
Zitat von hexxe:

Lasst die Leute betteln, solange sie nicht provozierend und handgreiflich werden. Sie gehören genauso zur Realität wie Normalos und Milllionäre.

Deine Ansicht ist zwar gut gemeint, aber Du darfst nicht außer Acht lassen, dass es in diesen Fällen quasi um gewerbsmäßiger Bettlerei geht, wo nur einer verdient, der Patron. Da wird nur die Gutmütigkeit vieler Bürger ausgenützt.
Mit solchen Maschen, die natürlich variieren, machen diese Gauner Kohle wovon Du nicht mal zu träumen wagst. Mit 10 Kinder macht einer am Tag locker ein Monatsgehalt von Dir, wenn Du ein(e) "Normalo" bist. Oft sind auch Frauen dabei, die sich als Mütter ausgeben. Je nachdem mit welcher Masche sie gerade operieren. Und die Mittel, die die bei diesen Kindern anwenden sind mehr als verabscheuungswürdig.
Wenn die abends nicht genug abgeben gibt's Dresche, Schikanen, kein Abendessen und dergleichen mehr. Die müssen teilweise auch klauen, wenn sich die Gelegenheit irgendwie ergibt. Darum gehört das von Haus aus verboten. Ich erwähnte es schon, in Deutschland muss niemand hungern. Selbst das "fahrende Volk" bekommt in jeder Stadt Geld für ihre Kinder, wenn sie sich an diese wenden.

Wenn Du das von der Seite aus betrachtest, kann ich mir nicht vorstellen, dass Du das mit Deinem Beitrag gemeint hast. Wenn man es fiskalisch betrachten würde, müßten die eigentlich 42% Steuern davon abdrücken, weil es eben ein Gewerbe von denen ist. Die verdienen damit so viel, die könnten das sogar leicht machen, aber die teilen nicht mit dem Staat, wie wir das automatisch machen müssen,die beklauen ihn! Das Steuern bezahlen überlassen sie Dir, liebe hexxe.

Bist Du jetzt immer noch der Meinung?

MfG :confused: :p ;)

hexxe
24.04.2008, 20:02
Nein, mit meinem Beitrag meinte ich das betteln, nicht die Banden. das gehört natürlich verboten. Aber das betteln allgemein sollte weiterhin geduldet sein.

Wir waren auch mal in Köln beim MC Donalds. Da kamen die Banden auch. Schickten ihre Kinder vor mit irgendwelchen Handzetteln. Der kleinen drückte ich ein Eis in die Hand und gut war. Hat der Mutter nicht gefallen, die Augen der kleinen haben aber geleuchtet.:D

Lehninger
25.04.2008, 14:00
Der Gesetzgeber gibt ausreichend Handhabe, um im Rahmen der Gesetze für die öffentliche Ordnung das Betteln, wenn aufdringlich und in der Grauzone der Kriminalität, zu unterbinden. Doch die Herrschaften vom Ordnungsamt sind möglicherweise unterwegs, um Parksünder aufzuschreiben oder sog. Raser abzukassieren.

Die BRD wurde einst als streitbare Demokratie ausgerufen, um ihren Bürgern Sicherheit und Ordnung zu bieten. Das scheint sich inzwischen geändert zu haben? Eine Zugfahrt wird zu einem Wagnis? Der Besuch von McDonald entpuppt sich als Zitterparty?

Die Demokratien werden einmal daran scheitern, dass sie zu viel zugelassen haben. Die Erosionserscheinungen treten bereits auf...

Der aus'm Enzkreis
25.04.2008, 15:42
Zitat von Lehninger:

Die Demokratien werden einmal daran scheitern, dass sie zu viel zugelassen haben. Die Erosionserscheinungen treten bereits auf...

Wie wahr, wie wahr! Und das nicht nur in diese Richtung, deren gibt es viele!

MfG :( :( :(

BadnerBube
25.04.2008, 18:16
Die Zigeuner dürfen in Deutschland doch eh machen was sie wollen. Und bekommen auch noch Geld dafür. Wegen ethnischer MInderheit, verfolgt in dritten Reich und so.
Und unsereins wird schon bestraft wenn man beim Einparken in einer engen Parklücke versehentlich mit dem Rad auf edm Bordstein steht wegen Parkens auf dem Gehweg.

Der aus'm Enzkreis
25.04.2008, 23:00
Zitat vom BadnerBuben:

Und unsereins wird schon bestraft wenn man beim Einparken in einer engen Parklücke versehentlich mit dem Rad auf edm Bordstein steht wegen Parkens auf dem Gehweg.

Das ist der Unterschied bei uns in der BRD, wenn zwei das gleiche tun ist es noch längst nicht das selbe. Auf Zigeuner kannst Du wahrscheinlich schon aufgrund Deines Aussehens nicht machen, drum verhalte Dich gesetzestreu, sonst eckst Du an und es wird teuer.

MfG :mad: :( :rolleyes: