PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Göktürk leistet sich Ausraster



Webmaster
26.04.2008, 15:41
PFORZHEIM/MÜHLACKER. Die Kreisliga-Partie TV Gräfenhausen gegen FC Fatihspor Pforzheim (1:1) dürfte ein Nachspiel haben. Schiedsrichter Murat Özdemir (FC Anadolu Mühlacker) fühlte sich am Sonntag kurz vor Spielende und nach dem Abpfiff von seinen türkischen Landsleuten aufs Heftigste bedrängt. Fatihspor-Trainer Hakan Göktürk habe derbe Beleidigungen gegen ihn und seine Familie ausgestoßen, schreibt der 22 Jahre alte Landesliga-Referee im Spielbericht. Ordnungskräfte hätten Göktürk sowie aufgebrachte Spieler und Zuschauer von tätlichen Übergriffen abhalten müssen.

Anlass für die Tumulte war, dass Özdemir Gräfenhausen in der Nachspielzeit einen Handelfmeter zusprach. Dieser führte zum 1:1. Danach sei er förmlich „umzingelt“ worden, berichtete Özdemir der PZ: Die Landsleute hätten ihm vorgeworfen, auf der Seite der Deutschen zu sein.

„Das waren alles Leute, die dich sonst grüßen oder sogar umarmen“, zeigte sich Özdemir noch am Dienstag fassungslos. Die Vorfälle hätten ihm den Schlaf geraubt.

Auf Anfrage der PZ beschrieb Fatihspor-Trainer Göktürk die Situation zunächst als nicht weiter dramatisch: „Wie auch bei anderen Spielen hat sich eine Menschentraube gebildet.“ Dann räumte er aber ein: „Ja, ich habe mich daneben benommen und werde für die Beleidigungen sicher eine Sperre bekommen.“ Sein Verhalten begründete er mit einer Verschwörungstheorie: Offenbar gebe es jemanden, der Fatihspor den Weg in die Fußball-Landesliga verbauen wolle. Mehrfach habe sich der Verein „fremdgesteuerten“ Schiedsrichtern gegenüber gesehen, so Göktürk. rks

Mike
26.04.2008, 15:41
Was da in den unteren Ligen passiert, ist echt der Hammer. Da hilft nur eins: Hart durchgreifen, krasse Sperren. Wer will denn da noch Schiri sein?

Erk1453
30.04.2008, 01:20
zur korrektur des berichtes: die tumulte sind nicht entstanden weil der schiedsrichter einen elfmeter gegeben hat. gegen die rechtmäßigkeit des elfers nach handspiel hatte keiner was zu sagen. Allerdings wurde der Elfmeter in der 97.(!!!) Minute gegeben nachdem der werte Herr "Unparteiische" 3(!!!!!) Minuten Nachspielzeit angegeben hatte und zuvor bereits 90 Minuten lang nicht sehr unparteiisch gewirkt hatte. Nachdem es in der Nachspielzeit in 3 Minuten auch keine unterbechungen gab ist eine Nachspielzeit von 7-8 Minuten nur schwer zu begreifen...