PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Narrenfreiheit für Hobbyflieger und Herrn Mappus



Lehninger
02.05.2008, 10:06
Der Mai ist gekommen und die Brummer schwärmen aus? Wer am 01. Mai in friedlicher Natur auf sog. Schusters Rappen umweltfreundlich durch die Natur gewandert ist, der wurde wieder einmal von einigen wenigen auf Schritt und Tritt verfolgt.

Es ist eine glitzekleine Minderheit, deren Motorengeräusch Tausende von Menschen erdulden müssen. Sie ziehen ihre Schleifen über Wohngebiete, um sich zu zeigen, denn Fliegen ist elitär?

Nun konnte ich in der PZ lesen, dass sich auch Herr Mappus seinen Jugendtraum vom Fliegen erfüllt hat. Wieder einer mehr, der zu seinem Vergnügen mit lautem Gebrumme und Geknatter über Ortschaften den friedlichen Feiertag stört.

Es stellt sich die Frage, haben Hobbyflieger - weil es auch einige Politiker sind - Narrenfreiheit in der Republik? Sehet die Hobbyflieger unter dem Himmel an. Sie zahlen nicht, sie nehmen keine Rücksicht; und euer Staat schützt sie noch...

Der aus'm Enzkreis
09.05.2008, 02:00
Zitat vom Lehninger:

Es stellt sich die Frage, haben Hobbyflieger - weil es auch einige Politiker sind - Narrenfreiheit in der Republik?

Mein Gott, jetzt sei mal nicht so kleinlich, sehe es doch aus Deiner Warte, so lange er da oben rumfliegt, kann er unten keinen Mist bauen. Es sei denn, er würde dabei runterfallen!

MfG :rolleyes: ;) :D

harry
13.05.2008, 15:33
so hoch wie der ueberflieger mappus hoch ueber unseren koepfen fliegt,das passt doch zu unserenpolitikern die sinddoch so weti von uns entferntwie der mond zur der mod zur erdesoll der doch da oben bleiben.und die umwelt verschmutzen solche leute doch auch.

Marcel
14.05.2008, 15:25
Segelfliegen ist doch eh viel schöner und macht keinen Krach :)

Lurchi
10.06.2008, 10:59
Fallschirmspringen wäre doch auch was...

Fällt mir übrigens ein:
Ein Fallschirmspringer springt bei tausend Metern Höhe aus dem Flugzeug und saust in Richtung Erde ....
Bei 300 m Höhe schaut er auf seinen Höhenmesser und macht sich daran, an der Reissleine zu ziehen, als er bemerkt, daß er sie schließlich, ohne daß etwas passiert ist, in der Hand hält.
Fast panisch ergreift er die Reissleine des Ersatzfallschirms und zieht daran. Doch auch diesmal passiert nichts. Wie er so herabfällt, den Erdboden immer näher kommen sieht, erblickt er eine Person, die ihm, von unten kommend, entgegenfliegt.
Als die beiden nur noch ein paar Meter auseinander sind, ruft der Fallschirmspringer: "Hey Sie, können Sie vielleicht Fallschirme reparieren ?"
Darauf der andere: "Nee, nur Gasflaschen !"
:D

Lurchi
10.06.2008, 11:41
Übrigens ist Herr Mappus nachts beim Landeanflug auf den Flughafen und gibt über Funk zum Tower durch:
"HU HU, nun rate mal wer hier kommt!"
Da schaltet der Fluglotse die Landebahnbeleuchtung aus und sagt:
"HU HU, nun rate mal, wo wir sind..."

Marcel
10.06.2008, 16:36
Lasst dem Mann doch sein Hobby. Die paar Flieger sind nicht halb so nervtötend wie Halbstarke auf ihren Mopeds, die stundenlang im Kreis rumgurken; oder auch die "Großen" auf ihren Motorrädern, die sich schon aus kilometerweiter Entferung durch ihre lauten Maschinen ankündigen.

SODL
10.06.2008, 16:41
Verstehe diesen Thread jetzt nicht so ganz. Ich bin jetzt auch kein Mappus-Fan, aber warum sollte er keinen Flugschein machen dürfen? Ist doch ein tolles Hobby.
Hab mich jetzt noch nie durch einen Hobby-Flieger irgendwie gestört gefühlt. So viele fliegen doch nicht wirklich rum, oder wohnt ihr in der Einflugschneise eines Flughafens?! :)

Seckele
12.06.2008, 00:04
Lasst doch dem Herrn Mappus sein Hobby! Einer hat Frauen - der andere Modelleisenbahn oder Kaninchen oder ..........! Hobbys sind doch schön und können vom Alltag ablenken! Irgendeinen Auslgeich (möglichst mit Erfolgserlebniss) braucht doch jeder! http://www.pz-news.de/forum/images/icons/icon7.gif

sooderso
11.01.2009, 09:17
Ich fordere Steuern auf Flugbenzin !!!

Aber das wird nie kommen da diese Menschen (Beamten)
selber darüber abstimmen.

Ich würde mir auch nicht selbst ans Bein pinkeln!

Der aus'm Enzkreis
11.01.2009, 10:53
.
@sooderso (http://www.pz-news.de/forum/member.php?u=924)

Forderung v. sooderso:
Ich fordere Steuern auf Flugbenzin !!!
------------------------------------
Wie sagte der "Deutsche" darauf? "Von mir aus, kannst Du haben, ich habe keinen Flieger"!


MfG :D :) :p

DEbert
12.01.2009, 14:42
und wenn es so weitergeht haben wir auch bald keine Autos mehr

Der aus'm Enzkreis
12.01.2009, 15:17
.
@DEbert (http://www.pz-news.de/forum/member.php?u=82)
Zitat:
und wenn es so weitergeht haben wir auch bald keine Autos mehr
-------------------------------------------------------------------------
Keine Angst, BMW hat heute früh wieder die volle Produktion in allen Werken aufgenommen. Und sobald wieder ein Daimler bestellt wird, werden die auch wieder voll zu produzieren anfangen.


MfG :D ;) :)

DEbert
12.01.2009, 15:30
BMW muss auch Ersatz für die vielen, über die Feiertage zerlegten, schwarze 3-er produzieren

Der aus'm Enzkreis
12.01.2009, 15:44
.
Ja weil die immer so tief (f)liegen, und auf dem dunklen Asphalt sieht man sie dann auch so schlecht! Aber so lange keine Straßenwalze kommt, kann's ja immer noch gut gehen!

:D ;) :cool:

Boulespieler
13.01.2009, 08:59
Jeder versicherte (!) Autounfall steigert das Bruttosozialprodukt. Mit Krankenhausaufenthalt sogar noch mehr.
Höhere Steuern auf Flugbenzing bringen wahrscheinlich weniger Umsatz, als "kein Streusalz auf die A 8" . Das würde auch die Krötenschützer freuen.

Mit einem alten sozialistischen Dogma würde ich gerne mal aufräumen: Steuererhöhungen steigern nicht das Bruttosozialprodukt, beinhalten also keine Wertschöpfung sondern bewirken nur eine Reduzierung der umlaufenden Geldmenge. Also letztlich: Das Gegenteil.

Das Dogma, dass durch Besteuerung maximale Gerechtigkeit erzielbar sei, mag zutreffen: Aber erst ganz oben am Anschlag gilt: 100% Steuern, 100% Gerechtigkeit. Keinen Moment vorher. :D

Der aus'm Enzkreis
13.01.2009, 10:56
.
@Boulespieler

Zitat: "Wertschöpfung durch Steuererhöungen" ??
Mit einem alten sozialistischen Dogma würde ich gerne mal aufräumen: Steuererhöhungen steigern nicht das Bruttosozialprodukt, beinhalten also keine Wertschöpfung sondern bewirken nur eine Reduzierung der umlaufenden Geldmenge. Also letztlich: Das Gegenteil.
---------------------------------------
Nicht wenn Du es meinem Nachbar, dem "Dauer-Hartzer-Roller" und seinen Kumpanen geben würdest. Die würden sofort Bier und Schnaps dafür kaufen, das bekanntlich auch das Bruttosozialprodukt steigert, weil es ja erst einmal hergestellt werden muss. Es sei denn, sie würden sie in 2 Liter-Bomben EU-Wein anlegen, das würde dafür etwas den Handelsüberschuss innerhalb Europas ausgleichen!
Wenn es nach Lafontaine und Gysi gehen würde, lieber heute als morgen!

MfG :D :D :D

Boulespieler
14.01.2009, 11:25
@Der aus'm Enzkreis (http://www.pz-news.de/forum/member.php?u=114), okay. Funktioniert. Aber ich fürchte, ausschließlich aus Umverteilungen über staatliche Töpfe lässt sich nicht wirtschaften.
Aber dein Hinweis ist zutreffend: Steuern einziehen und sofort wieder ausgeben für isotonische Vitamingetränke oder Hochgeistiges dient nicht nur der Volksgesundheit und der allgemeinen höheren Gerechtigkeit, sondern auch dem BSP (Summe aller Einkommen und Ausgaben in einer Wirtschaft).
In einer drohenden Rezession Schulden zu tilgen, wäre vermutlich das Allerfalscheste, so gesehen.:rolleyes:

Der aus'm Enzkreis
14.01.2009, 12:43
.
@Boulespieler (http://www.pz-news.de/forum/member.php?u=721)

Zitat:
okay. Funktioniert. Aber ich fürchte, ausschließlich aus Umverteilungen über staatliche Töpfe lässt sich nicht wirtschaften.
Aber dein Hinweis ist zutreffend: Steuern einziehen und sofort wieder ausgeben für isotonische Vitamingetränke oder Hochgeistiges dient nicht nur der Volksgesundheit und der allgemeinen höheren Gerechtigkeit, sondern auch dem BSP (Summe aller Einkommen und Ausgaben in einer Wirtschaft).
In einer drohenden Rezession Schulden zu tilgen, wäre vermutlich das Allerfalscheste, so gesehen.:rolleyes:
-------------------------------
Wie Du jeden Tag sehen kannst, sind da diverse "Umverteilungs-Politiker" aber ganz anderer Meinung. Die würden am liebsten noch mehr umverteilen. Es wird ja schon seit Jahren sogar umverteilt, das noch gar nicht da ist oder nie da sein wird. Denke doch nur an die jährlichen "Netto-Kredit-Aufnahmen", die von Jahr zu Jahr höher werden. Vom Schuldenberg mal ganz abzusehen, der ist zwischenzeitlich so hoch, dass Du ein Fernglas brauchst um seinen Gipfel zu sehen.

Noch besser wäre allerdings, man würde jedem Haushalt eine kleine "Geld-Druck-Maschine" zur Verfügung stellen, dann könnte ein jeder selbst bestimmen, wann er arbeiten, ahh Geld drucken will. Auf's Kleingeld müssten diese armen Schweine dann allerdings verzichten, weil das mit einer zusätzlichen "Präge", das wäre dann doch zu aufwändig und zu viel Arbeit für diese Leute!

Was ist bitte: "Schulden tilgen", welcher Politiker hat in der BRD jemals solche "getilgt"? Bis jetzt wissen manche ja noch nicht mal, dass man dafür Zinsen bezahlen muss. Mit solchen Feststellungen tut man diese nur überbewerten, das sie mitnichten verdienen. Wie gesagt, ich spreche da nicht von allen, sondern nur von einigen vielen!

MfG :D :p :D

moonmann
15.06.2009, 14:01
Der Mai ist gekommen und die Brummer schwärmen aus? Wer am 01. Mai in friedlicher Natur auf sog. Schusters Rappen umweltfreundlich durch die Natur gewandert ist, der wurde wieder einmal von einigen wenigen auf Schritt und Tritt verfolgt.

Es ist eine glitzekleine Minderheit, deren Motorengeräusch Tausende von Menschen erdulden müssen. Sie ziehen ihre Schleifen über Wohngebiete, um sich zu zeigen, denn Fliegen ist elitär?

Nun konnte ich in der PZ lesen, dass sich auch Herr Mappus seinen Jugendtraum vom Fliegen erfüllt hat. Wieder einer mehr, der zu seinem Vergnügen mit lautem Gebrumme und Geknatter über Ortschaften den friedlichen Feiertag stört.

Es stellt sich die Frage, haben Hobbyflieger - weil es auch einige Politiker sind - Narrenfreiheit in der Republik? Sehet die Hobbyflieger unter dem Himmel an. Sie zahlen nicht, sie nehmen keine Rücksicht; und euer Staat schützt sie noch...


Narrenfreiheit ? ja :cool:

Franz K.
01.07.2009, 16:07
Was Mappus für Pforzheim erreicht hat wird Hager nie schaffen. Er hat doch die Möglichkeiten, am Landesmittel ranzukommen. Lieber ein Pilot als einer von dem nur heiße Luft kommt.

funktion
02.07.2009, 17:17
Was Mappus für Pforzheim erreicht hat wird Hager nie schaffen. Er hat doch die Möglichkeiten, am Landesmittel ranzukommen. Lieber ein Pilot als einer von dem nur heiße Luft kommt.

müssen wir uns jetzt bei Herr Mappus bedanken, dass er seinen Job macht für den er sowiso üppig bezahlt wird? Niemals!

steine
27.04.2010, 22:21
Wenn die großen Flieger so viel Kraftstoffsteuer wie die kleinen zahlen müssten, dann flögen Sie warscheinlich nicht mehr in den Urlaub. Und der Umwelt täte das gut!!
Aus den meisten Verfassern spricht der pure Neid.
Fliegen ist teuer, aber es gibt viele teuere Hobby's, mancher Raucher verpafft mehr Geld, als ich als Bauarbeiter mit meinen Flugzeugen verbraucht habe.
Übrigens, in keinem anderen Land müssen Flugzeuge so leise sein, wie in Deutschland!!!
Piloten in Deutschland haben keine Lobby.
Würden Autofahrer so gegängelt wie Flieger gebe es eine Rebellion nach der anderen.

Wenn Sie glauben, daß alle Privatpiloten Beamte sind, irren Sie.
Aber sie sind sicher ehrgeiziger als Sie.





Ich fordere Steuern auf Flugbenzin !!!

Aber das wird nie kommen da diese Menschen (Beamten)
selber darüber abstimmen.

Ich würde mir auch nicht selbst ans Bein pinkeln!

dodi
29.04.2010, 08:02
was mappus für pforzheim erreicht hat wird hager nie schaffen. Er hat doch die möglichkeiten, am landesmittel ranzukommen. Lieber ein pilot als einer von dem nur heiße luft kommt.


was hat herr mappus für pforzheim erreicht ?