PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorsicht Spaß!



Webmaster
08.05.2008, 23:55
Schon wieder eine Hiobsbotschaft, die wir unseren Kindern und Kindeskindern mitteilen können! Wird uns denn bald jeder harmlose Spaß verdorben?

Vor einiger Zeit bekam ich von meiner im Ausland lebenden Tochter eine E-Mail mit dem dringenden Appell, unbedingt ihren Anhang zu lesen und auf unsere kleinen Kinder aufzupassen. In dem angehängten Artikel einer englischen Zeitung stand dann auch Erschreckendes: Mehrere kleine Kinder seien nach dem gleichzeitigen Genuss von Cola und einer bestimmten Sorte Kaubonbons an schweren Bauchkoliken verstorben.

Meine Tochter kannte „uns Pappenheimer“. Genau diese beiden Leckereien schmecken uns - natürlich in Maßen - ab und zu so richtig gut! Aber nach dieser Warnung werden wir sie garantiert mit noch größerer Vorsicht genießen - und schon gar nicht gleichzeitig!

Nun gut, dieser Verzicht fällt uns nicht besonders schwer, aber was ich vor ein paar Tagen in einer medizinischen Zeitung las, stimmt mich doch ein wenig traurig. „Angriff auf den Kinderdarm durch EHEC-Bakterien! Schwere hämorrhagische Kolitis* vom Streichelzoo!“ hieß es da in etwa als Überschrift, und es wurde eingehend und abschreckend beschrieben, was für ein heftiges Nachspiel das Berühren des Tierfells für Kinder haben kann.

Wiederkäuer wie Schafe, Ziegen und Rehe dienen geradezu als Keimreservoir für diese bestimmte Bakterienart. Ansteckend sind die Bakterien natürlich hauptsächlich für jüngere Kinder, die nach dem Streicheln die Bakterien versehentlich über ihre Hände oral, d.h. über den Mund aufnehmen. Also lieber mit den Kleinen doch keinen Urlaub in der Heide bei den Heidschnucken, lieber keine so beliebten Ferien auf dem Bauernhof machen? Wird einem denn inzwischen jeder harmlose Spaß verdorben?

Allmählich werde ich es leid, Überträgerin von Schreckensmeldungen zu sein, will nicht mehr als Spielverderberin fungieren, würde so gern wieder mit kleinen Kindern den ungetrübten Spaß unserer eigenen Kindheit haben! Aber durch all die neuen Erkenntnisse und Informationen wachsam geworden, muss man leider oftmals eingreifen und zur Vorsicht mahnen - ausgerechnet dann, wenn es für Kinder gerade so richtig schön ist!

Will ein Kind beim Schneemannbauen ein bisschen Schnee lutschen, heißt es gleich: „Oh, nein, heute nicht! Industrieschnee!“ Bückt sich das Kind, um wilde Brombeeren zu pflücken, wird es berufen: „Nicht in den Mund stecken! Fuchsbandwurm!“ Läuft das Kind mit kurzer Hose auf die ungemähte Wiese, um einen Wiesenstrauß zu pflücken, hört es: „ Oh, nicht mit nackten Beinen! Zeckengefahr!“

Selbst beim Äpfelklauen - nach dem Martinstag ja wohl sogar juristisch o.k. – müssen Kinder in doppelter Hinsicht aufpassen. Das Obst könnte total gespritzt sein, also lieber nicht dem sofortigen Mundraub frönen und es an Ort und Stelle aufmümmeln! Ach, der Beispiele gibt es noch viele! Ich erinnere nur noch ans Eier-Auspusten, was man heute nicht mehr direkt mit dem Mund machen soll und ans Verbot des Kuchenteigschleckens. Salmonellengefahr!

Ja, die Welt ist für Kinder nicht mehr so unbeschwert fröhlich wie zu unserer Kindheit. Ist die Welt nun wirklich objektiv gefährlicher - auch in vormals harmlosen Bereichen - geworden oder sind wir nur viel genauer informiert? Was denkt Ihr?

* blutige Darmentzündung

Detlef von Seggern
08.05.2008, 23:55
Kinder sind heutzutage genauso unbeschwert und verspielt, wie damals!
Nur die Zeiten haben sich geändert, was ein normaler Werdegang, in der Weltgeschichte ist. Der Verkehr hat zugenommen, die Forschung und Wissenschaft, ist zu neuen Erkenntnissen gelangt! Ob im positiven oder auch negativen Sinne, dürfte für jeden Bereich ,anders ausfallen!
Früher hat man auch noch mit Burgen,Rittern, Bauernhäusern, Puppenstuben, Dampfmaschinen usw. gespielt! In der heutigen Zeit wachsen die Kinder, mit dem Computer und einer total vernetzten Welt auf!
Damals haben wir Kinder noch in Ruinen und Bunkern gespielt , und es hat Spaß gemacht und wir waren auch unbeschwert, wir kannten ja nichts anderes!

Kletterten damals auch auf Bäumen rum,und nervten unsere Eltern genauso, wie es die heutigen Generationen tun!

Jeder Erwachsene, wie auch Kinder müssen ihre Erfahrungen im negativen, wie im positiven Sinne sammeln, deshalb ist es eigendlich überflüssig, den Kids, immer und immer wieder zu sagen, dieses und jenes darfst du nicht, du könntest dir ja, usw. unsofort!

Lasst sie austoben, sobald sie aus dem Hause sind, mit ihren Spielkameraden zusammen, machen sie sowieso, was sie für richtig halten, in einer Zeit, welche für sie Real und Greifbar, ist!