PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Räuber machen nachts die Stadt unsicher



Webmaster
06.12.2009, 20:25
PFORZHEIM. Mit zwei weiteren Raubüberfällen auf jüngere Passanten hat es die Polizei seit dem Wochenende zu tun. In beiden Fällen werden die Täter als Südländer im Alter zwischen 16 und 18 Jahren beschrieben, die dunkle Jacken und Kapuzen trugen.

Im ersten Fall traten am Freitagabend um 23.05 Uhr an der Hercynia-Straße beim Reuchlingymnasium zwei Täter an zwei 14-Jährige heran, die in der Schule den „Adventsrock“ besucht hatten.

Laut Polizei zwangen die Täter die beiden Jüngeren mit Hilfe eines Messers mit 15 Zentimeter langer Klinge zur Herausgabe von Handys, einem MP3-Player und etwas Bargeld. Dann entfernten sie sich in Richtung der Straße „Auf der Rotplatte“.

Die Überfallenen hielten ein Auto an, um die Polizei zu verständigen. In der Nacht auf Sonntag passten um 4 Uhr sechs junge Männer einen 20-Jährigen an der Ecke Güter-/Ebersteinstraße ab, forderten Geld und bugsierten ihn in den Innenhof des Landratsamts. Dort traten und schlugen sie ihn und stahlen ihm den Geldbeutel. Das Opfer erlitt Schürfwunden und Prellungen.

Beide Fahndungen blieben ergebnislos, die Polizei bittet um telefonische Hinweise unter (0 72 31) 186 0. pol

Isis
06.12.2009, 20:25
o liebe PZ, es ist doch doof dauernd den Begriff Südländer zu verwenden. Jeder weiß doch, wer damit gemeint ist.
Ihr könnt also ruhig schreiben: Südosteuropäer oder gibt es echt einen Befehl von Oben Südländer zu schreiben??

norytabaa
06.12.2009, 20:44
Wieso Südosteuropäer??? Also wenn wir beide die gleichen Leute meinen, dann sollte es eher Westasiaten heißen... :rolleyes:

neigschmeckte
07.12.2009, 07:42
PFORZHEIM. Mit zwei weiteren Raubüberfällen auf jüngere Passanten hat es die Polizei seit dem Wochenende zu tun. In beiden Fällen werden die Täter als Südländer im Alter zwischen 16 und 18 Jahren beschrieben, die dunkle Jacken und Kapuzen trugen.

Im ersten Fall traten am Freitagabend um 23.05 Uhr an der Hercynia-Straße beim Reuchlingymnasium zwei Täter an zwei 14-Jährige heran, die in der Schule den „Adventsrock“ besucht hatten.

Laut Polizei zwangen die Täter die beiden Jüngeren mit Hilfe eines Messers mit 15 Zentimeter langer Klinge zur Herausgabe von Handys, einem MP3-Player und etwas Bargeld. Dann entfernten sie sich in Richtung der Straße „Auf der Rotplatte“.

Die Überfallenen hielten ein Auto an, um die Polizei zu verständigen. In der Nacht auf Sonntag passten um 4 Uhr sechs junge Männer einen 20-Jährigen an der Ecke Güter-/Ebersteinstraße ab, forderten Geld und bugsierten ihn in den Innenhof des Landratsamts. Dort traten und schlugen sie ihn und stahlen ihm den Geldbeutel. Das Opfer erlitt Schürfwunden und Prellungen.

Beide Fahndungen blieben ergebnislos, die Polizei bittet um telefonische Hinweise unter (0 72 31) 186 0. pol


Ich krieg mal wieder die blanke Wut...

Manfred Lehmann
07.12.2009, 10:37
Wieso Südosteuropäer??? Also wenn wir beide die gleichen Leute meinen, dann sollte es eher Westasiaten heißen... :rolleyes:


Wieder mal im Erdkundeunterricht nicht aufgepasst. Also ich kann auf Anhieb sagen wo das ominöse Südland ist. Es ist genau im Dreiländereck, Afghanistan, Absurditan und Kamasutra. Und genau südlich den Nordländern. Deshalb heißt es ja Südland. Westlich von dem ominösen Südland ist das Westland. Und östlich davon, nein nicht das Ostland, sondern Turkmenistan.



:D:D:D

R.Schapke
07.12.2009, 11:00
Südländer überfallen Nordländer in der Weststadt, ösliche Straße...
Wäre doch mal auch ein "schöner" Artikel.

Ich kann mich nur noch schlapp lachen über diese putzigen Umschreibungen für unsere "integrierten Mitbürger".

Daniel Schmidt
07.12.2009, 11:02
Wieder mal im Erdkundeunterricht nicht aufgepasst. Also ich kann auf Anhieb sagen wo das ominöse Südland ist. Es ist genau im Dreiländereck, Afghanistan, Absurditan und Kamasutra. Und genau südlich den Nordländern. Deshalb heißt es ja Südland. Westlich von dem ominösen Südland ist das Westland. Und östlich davon, nein nicht das Ostland, sondern Turkmenistan.



:D:D:D



Sehr guter Kommentar. Die Verhältnisse in Deutschland und in Pforzheim kann man nur noch mit Humor ertragen. Danke für ihren Beitrag!



:)

Isis
07.12.2009, 11:08
ich fand Herrn Manfreds Beitrag auch sehr originell und witzig .....:o

DEbert
07.12.2009, 13:10
....aber lt. Polizeichef leben wir ja in einer der sichersten Städte in Deutschland und solange es bei 2 Überfällen am Tag bleibt, können wir ja noch mehr Polizeiposten schließen, bzw. nur noch stundenweise besetzen :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Manfred Lehmann
07.12.2009, 13:46
?

Gibt es eine Manipulation der öffentlichen Meinung in Deutschland?

Die Meldung von diesem Raubüberfall kommt gerade in sämtlichen Radiosendern, die lokale Nachrichten aus dem Enzkreis ausstrahlen. Aber komischerweise ist dort nur von zwei jugendlichen Tätern die Rede. Selbst das Wort “Südländer” ist dort der politischen Korrektheit zum Opfer gefallen. Und dann behaupten hier einige in Deutschland gibt es keine politisch bedingte Zensur in unseren Medien!



:eek:

R.Schapke
07.12.2009, 14:17
?

Gibt es eine Manipulation der öffentlichen Meinung in Deutschland?

Die Meldung von diesem Raubüberfall kommt gerade in sämtlichen Radiosendern, die lokale Nachrichten aus dem Enzkreis ausstrahlen. Aber komischerweise ist dort nur von zwei jugendlichen Tätern die Rede. Selbst das Wort “Südländer” ist dort der politischen Korrektheit zum Opfer gefallen. Und dann behaupten hier einige in Deutschland gibt es keine politisch bedingte Zensur in unseren Medien!

:eek:

Meiner Meinung nach werden Meldungen die nicht ins eigene Weltbild passen einfach umgeschrieben oder totgeschwiegen. Beispiele hierfür gibt es ja zugenüge...
Dem Bürger werden meist nur die "Schönwettermeldungen" aufgetischt.
Die Realität sieht aber anders aus!

Isis
07.12.2009, 16:53
fällt schon gar nicht mehr auf. Manchmal doch, und man kriegt einen heiligen Zorn.
z.B. bei Plasberg beim Thema Sarrazin richtig oder falsch.
83 % der Zuschauer hatten bei der Abstimmung zugestimmt, daß der Mann recht hat und Frau Büscher verkündete die Zuschauermeinung sei ausgewogen!
Auch das Wort Unwahrheit ist typisch, sowas doofes gabs früher net.:mad:

BadnerBube
07.12.2009, 18:13
Die Südländer, sind das nicht die Leute aus Österreich und der Schweiz ?

Abgesehen davon dass Adolf Hitler ein Österreicher war, und einige seiner Landsleute noch eine Tochter im Keller haben, sind mir diese Nationalitäten nicht als ausgesprochen kriminell bekannt, eher im Gegenteil. Und die sollen jetzt für 95% aller Straftaten in Pforzheim schuldig sein ?

Isis
07.12.2009, 19:12
:confused:zu Recht könnten sich Italiener und Spanier diskriminiert fühlen, daß andauernd nur von Südländern in den Zeitungen die Rede ist.
Jeder weiß aber, daß diese auf jeden Fall nicht gemeint sind ....

teobald.tiger
08.12.2009, 19:22
:confused:zu Recht könnten sich Italiener und Spanier diskriminiert fühlen, daß andauernd nur von Südländern in den Zeitungen die Rede ist.
Jeder weiß aber, daß diese auf jeden Fall nicht gemeint sind ....

ahhh - und wieso denn nun ausgerechnet die nicht??? Weil dass vielleicht die "guten" integrierten Ausländer sind? die nicht mehr so ganz ins "Feindbild" passen...
Und da ja keiner dabei war von den Forumsteilnehmern (ansonsten hätte man ja vielleicht den Jungs helfen können) wird eben fleissig drauflos spekuliert in tiefschwarzer Pforzheimer Nacht - schnell sind "DIE" schuldigen ausgemacht - aber das ist ja ein alter (wohl vererbbar) Charakterzug.

Planet2
09.12.2009, 09:24
fällt schon gar nicht mehr auf. Manchmal doch, und man kriegt einen heiligen Zorn.
z.B. bei Plasberg beim Thema Sarrazin richtig oder falsch.
83 % der Zuschauer hatten bei der Abstimmung zugestimmt, daß der Mann recht hat und Frau Büscher verkündete die Zuschauermeinung sei ausgewogen!
Auch das Wort Unwahrheit ist typisch, sowas doofes gabs früher net.:mad:
ist doch logisch Dummheit ist alltäglich!

R.Schapke
09.12.2009, 09:35
ahhh - und wieso denn nun ausgerechnet die nicht??? Weil dass vielleicht die "guten" integrierten Ausländer sind? die nicht mehr so ganz ins "Feindbild" passen...
Und da ja keiner dabei war von den Forumsteilnehmern (ansonsten hätte man ja vielleicht den Jungs helfen können) wird eben fleissig drauflos spekuliert in tiefschwarzer Pforzheimer Nacht - schnell sind "DIE" schuldigen ausgemacht - aber das ist ja ein alter (wohl vererbbar) Charakterzug.

Also ich von meiner Erfahrung her kann nur sagen, dass Spanier, Italiener und andere europäische Ausländer besser angepasst sind...Sie bilden keine in sich abgeschotteten Bezirke, wie das z.B. in Kreuzberg usw. der Fall ist.

Isis
09.12.2009, 10:34
Ganz genau: die Erfahrung der letzten 20 jahre zeigt dies, daß obengenannte lange nicht so auffällig sind in kriminellen Kreisen!!!:cool:

Mein Name ist Hase
09.12.2009, 18:25
Wobei man wieder beim Thema ist und sich fragen muß,ob dies was mit Religion und Kulturkreis zutun hat.

Meiner Meinung nach,definitiv ein ja!

Natürlich soll man nicht alle über einen Kamm scheren,doch die Integrationswilligkeit läßt bei ich sag mal Eurasischen Mitbürgern sehr zu wünschen übrig!

Wie schon erwähnt,Kreuzberg ist eines von unzähligen Beispielen in ganz Europa.

lovo
09.12.2009, 18:32
Die größten Räuber-innen kommen aus PforzeLand !!!

Daniel Schmidt
09.12.2009, 18:38
ahhh - und wieso denn nun ausgerechnet die nicht??? Weil dass vielleicht die "guten" integrierten Ausländer sind? die nicht mehr so ganz ins "Feindbild" passen...
Und da ja keiner dabei war von den Forumsteilnehmern (ansonsten hätte man ja vielleicht den Jungs helfen können) wird eben fleissig drauflos spekuliert in tiefschwarzer Pforzheimer Nacht - schnell sind "DIE" schuldigen ausgemacht - aber das ist ja ein alter (wohl vererbbar) Charakterzug.

:confused:

Lieber "neuer" Kommentaror!

Wollen wir wetten? Ich würde meine Großmutter verwetten aus welchen Kulturkreis die Täter kommen. Wenn es Einheimische gewesen wäre, dann würde das erwähnt werden. Und ich bitte Sie, das sind leider keine Einzelfälle mehr, sondern erlebter Alltag!



:p

Einsteiner
10.12.2009, 17:54
Die größten Räuber-innen kommen aus PforzeLand !!!
Dem muss ich heftigst widersprechen !
Die größten Räuber sitzen in den Banken oder besitzen eine Bank. :p

Isis
10.12.2009, 18:04
.... und außerdem sitzen unzählige dieser Raffke-Räuber in der Regierung, die den Hals nicht vollkriegen zum einen und zum anderen noch niemals mit gutem Beispiel vorangingen, ob Lohn oder Umwelt, und deshalb so gut wie allesamt unglaubwürdig sind!!!:D

R.Schapke
10.12.2009, 18:05
.... und außerdem sitzen unzählige dieser Raffke-Räuber in der Regierung, die den Hals nicht vollkriegen zum einen und zum anderen noch niemals mit gutem Beispiel vorangingen, ob Lohn oder Umwelt, und deshalb so gut wie allesamt unglaubwürdig sind!!!:D

Wie wahr! da haben Sie wohl leider recht!