PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Stellenwert des deutschen Jugendfußballs



Lehninger
24.05.2008, 23:55
Wer heute die PZ besonders intensiv gelesen hat, der hat im Sportteil unter "kurz notiert" folgende Notiz an "vierter" Stelle lesen können:

"Europameister sind gertern die U17-Juniorinnen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gworden. Im Finale im schweizerischen Nyon wurde Frankreich mit 3:0 geschlagen."

Ok, dass der Frauenfußball noch nicht die Bedeutung der männlichen Balltreter erreicht hat, das ist bekannt. Jedoch, eine Europameisterschaft gerade einmal mit zwei Sätzen abzutun, was für eine Missachtung der Leistung der jungen "Damen" aus Deutschland!

Marcel
25.05.2008, 23:32
Wer heute die PZ besonders intensiv gelesen hat, der hat im Sportteil unter "kurz notiert" folgende Notiz an "vierter" Stelle lesen können:

"Europameister sind gertern die U17-Juniorinnen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gworden. Im Finale im schweizerischen Nyon wurde Frankreich mit 3:0 geschlagen."

Ok, dass der Frauenfußball noch nicht die Bedeutung der männlichen Balltreter erreicht hat, das ist bekannt. Jedoch, eine Europameisterschaft gerade einmal mit zwei Sätzen abzutun, was für eine Missachtung der Leistung der jungen "Damen" aus Deutschland!
Stand jemals irgendwo ein größerer Artikel über die U17 Männermannschaft? Nicht dass ich wüsste...
Und die WM/EM der Frauen wird ja inzwischen auch immer populärer. Und trotzdem finde ich Männerfußball immernoch spannender :D

r.hold
11.02.2012, 09:12
Tut mir leid, wenn das jemanden verletzt, aber man muss auch ganz klar sagen, dass Frauenfußball qualitativ niemals das bietet, was Männerfußball bietet. Die C-Jugend eines 3. Ligisten hat gegen die Frauen Nationalmannschaft beispielsweise 1:1 gespielt. Das ist denke ich schon bezeichnend.
So nun aber mal an mein neues Depot denke auf http://www.depotwechsel.biz