PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Parkplatzparadies Pforzheim



hexxe
26.02.2008, 12:00
Wie findet Ihr die tollen Parkplatzmöglichkeiten in Pforzheim?:rolleyes:

Ich könnt mich jedes mal darüber aufregen, wenn ich in der Innenstadt einen Platz für mein Auto suche. Zum Glück wurde uns der Turnplatz (noch) nicht genommen. Was eines der letzten wenigen Möglichkeiten ist, günstig zu Parken. Was im Stern-Center (erste Stunde gratis) oder im Ettlinger Tor (erste Stunde sechzig cent) funktioniert, ist in der Schlössle-Galerie anscheinend nicht möglich.

hexxe
26.02.2008, 13:46
@ tok:

Stimmt. Das Zob-Süd Parkhaus oder das von der Sparkasse kostet auch wie der Turnplatz nur ein euro die Stunde. Allerdings ändert es nichts an der Tatsache, dass unsere "Nachbarstädtchen" günstigere Varianten bezüglich des direkten Parkens im Center haben.

Am Messplatz parken und dann zum Bus? Bis der kommt, bin ich gelaufen!:p Diese Variante finde ich persönlich sehr umständlich und teuer (Netz 9-Ticket kostet 29 €. So viel verpark ich im Monat nicht in Pforzheim). Lohnt sich schon gar nicht, wenn ich mal eben kurz zum Müller oder zur Post will.

Warum nicht gleich Bus fahren?

- ständig überfüllt
- ständig Verspätung
- fahren nicht wann ich will
- fahren nicht wohin ich will
- zu dünner Takt
- teuer (hier gibt es ja nicht mal ein Kurzfahrticket)
- lange Wartezeiten beim Umsteigen
- nachts geht gleich gar nichts

Fährst du Bus?

philly
26.02.2008, 22:39
Aufm Turnplatz oder im Zob-Süd-Parkhaus parken und in die Stadt laufen, is doch gar kein Problem. Da muss man in anderen Städten ganz andere Strecken auf sich nehmen.

Außerdem tut uns Laufen auch mal ganz gut. Ich bin begeisterter Fußgänger und wenn man sich die letzte Übergewichts-Studie betrachtet, würde uns das auch nicht schaden. Jedes kleine Wegchen wird heute gefahren, als richtiger Fußgänger merkt man erstmal, wie eingeschränkt man schon in der Bewegungsfreiheit ist - nicht zuletzt deshalb, weil es in Pforzheims Innenstadt ja sowieso kaum noch Plätze gibt, wo keine Autos fahren. Aber das ist ein anderes Thema. :)

MartinK
06.03.2008, 00:23
Außerdem werden es immer weniger Parkplätze.
Z.B. musste der eigentlich völlig unnötigen Schlössle-Galerie nicht nur der Schulhof vom Hilda-Gymnasium weichen sondern auch ein größerer Parkplatz in der Stadtmitte inklusive der Bäume die da standen.
Dafür wurden an der Kiehnlestraße gegenüber der Polizei Bäume mitten auf ehemalige Parkplätze gepflanzt, dabei ist dort der Gehweg so breit dass man die auch da hätte pflanzen können und so die Parkplätze weiterhin nutzen könnte.
Der neue Parkplatz an Kiehnle-Poststraße ist keine Alternative weil zu teuer, der kostet auch noch nach 19:00Uhr.

MartinK
06.03.2008, 00:25
Nachtrag :
Öffentliche Verkehrsmittel sind auch keine Alternative um nach Pforzheim rein zu fahren weil die ja ständig streiken.

hexxe
06.03.2008, 12:22
@ MartinK.:

Endlich mal einer meiner Meinung. Ich dachte schon in Pforzheim fahren alle freiwillig Bus.:rolleyes:

Kristin-Ariane
16.03.2008, 21:16
Ich verstehe die Aufregung über die angeblich so miesen Busverbindungen wirklich nicht...Ich besitze zwar den Führerschein, fahre aber ausschließlich Bus. Ich bin bisher immer überall hingekommen. Das Ganze läuft stressfrei ohne Parkplatzsuche und nervige Autofahrer ab. Die allermeister innerstädtischen Linien fahren im 10- bis 15-Minuten-Takt. Die außerstädtischen maximal einmal in der Stunde. Und wenn man dann eben mal ein paar Meter laufen muss, wird einem das auch nicht schaden, oder? ;)
Außerdem muss ich sagen, dass ich oft schon lustige Dinge im Bus erlebt habe. Ich würde sogar so weit gehen, zu behaupten, dass man dadurch das "wahre Leben" kennen lernt: Ich meine, wenn ich immer nur in meinem Auto unterwegs wäre, wie viel würde ich da verpassen? Ich sehe täglich interessante Menschen im Bus, bekomme unterschiedlichste Situationen mit und lerne dazu...
Fazit: Bus fahren (in Pforzheim) ist wirklich gar nicht schlecht :)

mannomann
16.03.2008, 22:12
Seit 30 Jahren fahre ich mit dem Auto nach Pforzheim. Noch nie ( !! ) habe ich keinen akzeptablen Parkplatz gefunden. Natürlich kostet das Parken Geld. Da aus jeder Richtung P+R- Parkplätze kostenlos zur Verfügung stehen , kann sich jeder sein " Tarifmodell " ( Relation Kosten/Zeit ) wählen. Ich finde, das hat die Pforzheimer Verwaltung prima gelöst. Alles andere ist ein Luxus-Problem.

Der aus'm Enzkreis
08.04.2008, 20:52
Ich schreibe hier einen Kommentar zum heutigen PZ-Artikel über die o. g. wegfallenden Parkplätze an der Deimlingstr. u. auf dem Daubschen Gelände, nachdem dieser Beitrag als "Kommentar" nicht durch- bzw. abging!

...denn wie heißt es so schön:"ein kluger Mann/Frau baut vor". Wenn dann tätsächliche Engpässe bei der Verwirklichung vorgenannter Bauvorhaben auftauchen, ist es zu spät. Es sei denn, die Stadt nimmt in Kauf, dass dann die Einzelhandelsumsätze, die sich durch den Einsatz des "City-Marketing-Team's" anscheinend doch verbessert haben, wieder futsch sind.
Wenn man die, wie im Artikel bezeichneten, schlecht besuchten Parkhäuser anfährt, hat man meist kein Geld mehr zum Einkaufen, so teuer sind die! Und das ist ja wohl nicht der Zweck, oder? Die "Volksbank-Garage" ist was für Bänker und die ehemalige "City-Park-Garage" für Ärzte und anderen Doktoren, mit dicken Gehältern bzw. Honoraren. Ich bin der Meinung, man sollte die Gewinnmargen dieser "Auto-Tempel" wieder etwas absenken. "Dem Geldbeutel, der "Parker aus Pforze und denen aus'm Enzkreis" anpassen.
Wir haben, bzw. müssen, unser Verhalten ja schließlich auch unserem "Geldbeutel" anpassen! Gerade wir, aus'm Enzkreis, können schön langsam auch gut in Bretten einkaufen, das ist für uns hier nicht weiter! OB, Hr. Metzger und seine Mannschaft macht das immer attraktiver.
Das sollte die Stadtverwaltung in Pforze nicht vergessen, bei Ihren Überlegungen!

In der Hoffnung, dass mein Vorschlag von den richtigen Leuten be- und überdacht wird, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Der aus'm Enzkreis ;) :cool: :)

dasbinichnicht
08.04.2008, 21:12
Hallo,

stört das noch jemanden, wenn in der Pforzheimer Innenstadt Parkplätze wegfallen ?
Was gibt es denn dort noch, was es nicht auch im Industriegebiet auf der grünen Wiese ohne Parkgebühren gibt ?

- Dönerstände
- Optikerketten
- Handyladen
- Apotheken
- 1 Euro Shops
- Fast Food

Also weiter so mit der Innenstadt-Entwicklung, lasst die Innenstadt den Dealern und all denen, die für schlechten Service und lange Parkplatzsuche noch viele Parkgebühren bezahlen wollen.
Ausser einem Facharztbesuch zieht es mich keine 5 mal im Jahr in die Innenstadt...

Und auf die Idee, dass man anstelle von Parkhäusern den öffentlichen Nahverkehr verbilligen könnte, kommt man hier erst, wenn das letzte Fachgeschäft zugemacht hat.
:( :mad: :( :mad:

BadnerBube
08.04.2008, 22:28
Wieder ein Grund mehr nicht nach Pforzheim rein zu fahren.

mannomann
08.04.2008, 22:32
Hallo der aus dem ( nördlichen ) Enzkreis,

natürlich hast Du recht mit der kommenden Parkplatznot in Pforze. Doch glaube nicht, die Pforzemer seiet blöd ! Des isch Absicht ! Der Hagers-Gert will alle Schüler aus nah und fern an Pforze gewöhne( uff Deifel komm raus ), dann werde die zum Einkaufen auf die Wilferdinger Höhe gelotst, weil mer in Pforze drin nicht mehr parken kann. Dort droben hat es Parkplätz jede Menge zum Nulltarif ( und noch ein paar andere Annehmlichkeiten :-)))).Des gleiche blüht Dir Landei an der B 294, aber für die reiche Bauschlicher ein bissele luxuriöser ( Porsche, Gartencenter, Schwimmbadhenne).
Allerdings hab ich einen Verdacht: in Pforze weiß man nicht, was das Fremdwort " demografische Entwicklung " bedeutet. Wer baut den heut noch neue Schulen ? Nur wer heut noch "Dallas" aus de 80er Jahr anschaut. Aber: " Dallas isch net elles " - Wenn die Pforzemer konsequent wäret, müssten Sie die Zufahrt zur Wilferdinger Höh für Elektro-Rollis aufmotze. Ansonsten weiß ich net, wie ich in 50 Jahr zum Mediamarkt komme soll- ich bin doch net blöd! O.k. dann kauf ich halt weiter mit Zulieferung durch DHL usw. Früher war des Bader, Klingel, Wenz , heut isch des amazon. Aber die zahle halt ihr Gwerbsteuer woanners. Aaaarms Pforze!:D

Der aus'm Enzkreis
08.04.2008, 23:02
Zitat: von mannomann
Des isch Absicht ! Der Hagers-Gert will alle Schüler aus nah und fern an Pforze gewöhne( uff Deifel komm raus ), dann werde die zum Einkaufen auf die Wilferdinger Höhe gelotst, weil mer in Pforze drin nicht mehr parken kann. Dort droben hat es Parkplätz jede Menge zum Nulltarif ( und noch ein paar andere Annehmlichkeiten

Wenn sich da "Dei Hager's Gerd ned deischt, di wern ehm was huste"! Viele der heutigen Kinder und Schüler haben nicht nur nicht:"die Weisheit, sondern auch die Dankbarkeit, nicht mit dem Löffel gefressen". Die sagen höchstens, der soll froh sein, dass wir ihm seine Stühle schön sauber gehalten haben. Das war's dann aber auch, kaufen tun sie, wie die gutbetuchten Pforzemer in Karlsruh, Baden Baden oder Stuttgart. Aber heut ist es sowieso für den kleinen Mann schon egal wo er kauft, es gibt eh bloß no Kett'n-Läd'n, und da gibt es überall das gleiche. Also warum dann nicht in Bretten einkaufen. Wenn ma an Porsche wolln, gehn a auf Kiselbronner Stroaß, de Blemla für'n Balkon kaff'ma beim Lidl oda Aldi und gießn's halt fest, damit's ordntlich wachs'n. So mach'mas! Ade!!!!!

MfG :p;):cool:

Michael Ponstein
09.04.2008, 10:01
also leute mal konkret, hier gehts nicht um, wo kaufe ich ein, sondern warum fallen wichtige parkplätze in der stadt ersatzlos weg? wer steckt dahinter, und warum will man mir seit 10 jahren glauben machen, die stadt hätte genug parkplatzfläche. wer weiter hin in pforzheim einen prosperierenden handel, attraktivität der stadt und der geschäfte sucht oder dem suchenden anbieten möchte, braucht gute parkplatzverbindungen und das zu einem vernünftigen preis. die abschaffung der samstagsparkgebühren wäre und war ein richtiger schritt, wurde aber vermutlich auf druck der parkplatzmafia wieder zurückgenommen. die grüne wiese funktioniert auf dem prinzip, mach den leuten glauben die parkplätze kosten nix und nimm´es ihnen woanders aus der tasche, siehe famila. das ist so ziemlich der teuerste tempel, wenn es um die parkplatzgebühren geht. he, wird sich der null acht fünfzehn enzkreisler fragen, da zahl ich doch koi parkplatz, doch sage ich. jedes gekaufte produkt auf der wilferdinger höhe ist um ca. 20 ct bis 1 Euro teurer als in der innenstadt, selbst erprobt. aber das will vielleicht keiner wissen oder hören.
also leute, es liegt an euch aufzuwachen und aufzstehen und den obrigen bürgermeistern und gemeinderäten mal kräftig wind zu machen. der erste bürgermeister geht ja nach berlin, dem ist mittlerweile wurscht, was hier passiert. aber wir alle die in der stadt arbeiten, leben oder verweilen wollen müssen was dagegen tun.

juhardt
09.04.2008, 11:25
Must Du Geld haben :mad:
Seit 30 Jahren fahre ich mit dem Auto nach Pforzheim. Noch nie ( !! ) habe ich keinen akzeptablen Parkplatz gefunden. Natürlich kostet das Parken Geld. Da aus jeder Richtung P+R- Parkplätze kostenlos zur Verfügung stehen , kann sich jeder sein " Tarifmodell " ( Relation Kosten/Zeit ) wählen. Ich finde, das hat die Pforzheimer Verwaltung prima gelöst. Alles andere ist ein Luxus-Problem.

hexxe
09.04.2008, 11:45
Warum die Stadtverwaltung Parkplätze wegnimmt und dazu ohne Ausgleich? Die wollen uns zum Busfahren motivieren, besser gesagt, dazu zwingen! Hätte zwei Vorteile für die Rathausregierung: weniger Feinstaub und eine volle Kasse bei dem städtischen Busunternehmen.

Warum baut ihr (Stadtverwaltung) die Schule nicht einfach auf die Wilferdinger Höhe oder auf den Wartberg/Hohenäcker? Da hat es genug Platz.

Und warum gab es dazu noch keinen Bürgerentscheid? Achso, ich vergaß, Pforze ist net demokratisch. Siehe die Auszeichnung Demokratie-Gurke. OB und co. sch... auf unsere Meinung!

Der aus'm Enzkreis
10.04.2008, 14:52
Zitat von hexxe:
Ach so, ich vergaß, Pforze ist net demokratisch. Siehe die Auszeichnung Demokratie-Gurke. OB und co. sch... auf unsere Meinung!

Ich möchte Dich weder belehren oder Dir zu nahe treten, aber wenn ich Dich frage: "was hast Du lieber, 100 oder 70 €"? So hat das weniger mit Demokratie zu tun, als nach einer Frage zu Deinen Wünschen. Frau Augenstein und der Stadtrat macht nun mall keine "Wünsch-Dir-was-Sendung"!

MfG ;):eek::cool:

hexxe
10.04.2008, 15:19
Ich möchte Dich weder belehren oder Dir zu nahe treten, aber wenn ich Dich frage: "was hast Du lieber, 100 oder 70 €"? So hat das weniger mit Demokratie zu tun, als nach einer Frage zu Deinen Wünschen. Frau Augenstein und der Stadtrat macht nun mall keine "Wünsch-Dir-was-Sendung"!

MfG ;):eek::cool:

Hä? Ich verstehe deinen Beitrag nicht ganz.

Ich möchte Bürgerentscheide über sämtliche Angelegenheiten. Damit auch die Bürger ihre Stimmen erheben können. Was hat das mit einer "Wünsch- dir-was-sendung" zu tun!?

Auch wenn bei einem Bürgerentscheid meine persönliche Meinung untergehen würde, aber alle Pforzheimer haben gesprochen und zu einer Entscheidung beigetragen.

Der aus'm Enzkreis
10.04.2008, 17:28
Frage v. hexxe:
Hä? Ich verstehe deinen Beitrag nicht ganz.

Ich meine damit, dass bei Bürgerentscheiden über grundlegende Dinge abgestimmt wird, über Parkplätze habe ich noch nie so etwas gehört. Selbst in der Schweiz nicht, die wirklich über jeden Schei... abstimmen. Auch in Bayern nicht, wo auch sehr viel in der Richtung abgestimmt wird.
Außerdem, war das etwas ironisch gemeint. Aber wenn Du unbedingt einen solchen willst, beantrage einen Bürgerentscheid, es hindert Dich niemand.
Viel glück dabei!

MfG :confused: ;) :D

dasbinichnicht
10.04.2008, 20:35
Gibt es in Pforzheim Leute, die freiwillig Bus fahren obwohl sei ein Auto und einen Führerschein besitzen ?
Kann ich mir nicht vorstellen, oder schon mal versucht, so gegen 23.30 Uhr abends nach Hause zu fahren, oder morgens 5.30 Uhr auf den Bahnhof zum Zug nach Stuttgart ?
:(

Der aus'm Enzkreis
12.04.2008, 12:51
Zitat von dasbinichnicht:
Gibt es in Pforzheim Leute, die freiwillig Bus fahren obwohl sei ein Auto und einen Führerschein besitzen ?
Kann ich mir nicht vorstellen, oder schon mal versucht, so gegen 23.30 Uhr abends nach Hause zu fahren, oder morgens 5.30 Uhr auf den Bahnhof zum Zug nach Stuttgart ?

Ich nicht, entweder ich lass mich von Freunden und Bekannten fahren (z. B., zum Flughafen o.ä.) sonst "mit da Droschken oder mit'm Taxameter".

MfG :D:D:D

Marcel
13.04.2008, 01:16
Gibt es in Pforzheim Leute, die freiwillig Bus fahren obwohl sei ein Auto und einen Führerschein besitzen ?
Kann ich mir nicht vorstellen, oder schon mal versucht, so gegen 23.30 Uhr abends nach Hause zu fahren, oder morgens 5.30 Uhr auf den Bahnhof zum Zug nach Stuttgart ?
:(
Nein freiwillig tut es sich wohl keiner an. Aber bei den Parkgebühren, die in PF verlangt werden, können sich wohl einige das nicht leisten. Séhr schön ist es auch für alle Schichtarbeiter, die Samstag/Sonntag Nachtschicht oder Frühschicht haben und mit dem Bus zur Arbeit wollen - ein Ding der Unmöglichkeit.

BadnerBube
14.04.2008, 09:48
Wobei es innerhalb von Pforzheim noch eher möglich ist mit dem Bus zu fahren. Aber wer in einem Vorort wohnt wo Samstags und Sonntags auch tagsüber ein Bus nur alle zwei Stunden fährt der nimmt dann doch lieber das Auto.
Zumal ein Einzelfahrschein auch nicht gerade billig ist und sich eine Monatskarte auch nicht immer lohnt. Die Zehner-Karten bzw. Blöcke von früher gibt es leider nicht mehr.

hilson
14.04.2008, 16:40
es gibt ein besseres Umweltgefühl, mit dem Bus zu fahren.

Also vom Umweltstandpunkt aus betrachtet, ist der Vorschlag "zum Messplatz fahren und mit dem Bus wieder zurück" aber nicht wirklich attraktiv :D

hexxe
16.04.2008, 10:35
Hallo,

ihr Parkplatzsuchenden. Kann mir einer erklären,
- warum das Sparkassen Parkhaus fast immer nur zu 50 % gefüllt ist? Ach so, ich habe vergessen, da muss man ja ca. 200 m bis zum Leo laufen.

- warum der Messplatz immer nur halb belegt ist, trotzdem man dort umsonst parken kann? Andere Städte wären froh so nahe zur Innenstadt einen kostenlosen Parkplatz anbieten zu können. Nahe? Ach die Entfernung zum Leo beträgt ca. 1000 m. Ich habe vergessen. Das ist eine Entfernung, die einem Autofahrer zu Fuss nicht zu zumuten ist. 10 Min. Fussweg ist wirklich eine Zumutung.
Und die Bussanbindung alle (15 Min.) nicht zu gebrauchen. Und die hohen Buss-Fahrpreise! Da doch lieber die doppelte Parkgebühr zahlen.
Habt ihr überhaupt noch Füsse, oder sind die schon total
degeneriert.
Das fragt sich der

Chartist

Wenn ich mal eben kurz was erledigen oder einkaufen will in der Innenstadt, fahr ich doch nicht zum Messplatz :eek::confused: Wenn ich gar unter Zeitdruck stehe, geht das schon mal gar
net. Und für Leute die von der anderen Richung kommen ein Umweg.

Messplatz parken und rein laufen ist vielleicht was für einen Familiensamstagnachmittag mit viieeeel Zeit.

Ja, 15 Min/Takt ist ein sch... Service. In den 20ern sind die Bähnle im sieben Minutentakt gefahren. Wenn ich das mal richtig gelesen habe. Das ist schon ein Armutszeugnis. Vor allem, weil heute mehr Leute unterwegs sind als früher.

Schaut euch doch mal die vollgestopften Busse an. Da hat ein Huhn in der Legebatterie mehr Platz.

Und dafür noch zwei Euro für ne Kurzstrecke zahlen? Nee Danke! Das macht, nehmen wir mal an, ich parke am Messplatz, für hin und zurück 4 Euronen!!! Ein Parkschein kostet am Turnplatz für die Stunde einen Euro. Wow was für ein Ersparnis:p

Der aus'm Enzkreis
16.04.2008, 12:54
Zitat vom Chartist:
1) - warum das Sparkassen Parkhaus fast immer nur zu 50 % gefüllt ist? Ach so, ich habe vergessen, da muss man ja ca. 200 m bis zum Leo laufen. :rolleyes:

also ich habe andere Erfahrungen mit vorgenannten Parkhaus gemacht. Anscheinend kommt es stark auf die Uhrzeit an, wann man parken will. Vormittags ist oft bis obenhin alles voll, so dass ich sogar wieder rausfahren musste, weil ich keinen Zeit zum Warten hatte.

2) - warum der Messplatz immer nur halb belegt ist, trotzdem man dort umsonst parken kann? Andere Städte wären froh so nahe zur Innenstadt einen kostenlosen Parkplatz anbieten zu können. Nahe? Ach die Entfernung zum Leo beträgt ca. 1000 m.:eek: Ich habe vergessen. Das ist eine Entfernung, die einem Autofahrer zu Fuss nicht zu zumuten ist. 10 Min. Fussweg ist wirklich eine Zumutung.:mad:

ich glaube man kann heutzutage von niemand mehr erwarten, dass er mit vollen Einkaufstaschen 1000 m und mehr durch die Stadt läuft. Es sei denn, man hat einen Anhänger dabei, den man am Meßplatz vom Auto abhängt und so in die Stadt mitnimmt. Und dann, wenn man alles erledigt und eingekauft hat, ihn - wenn man doch wider Erwarten einen Parkplatz findet, abstellt - und dann mit'm Auto dort abholt und anhängt. Andernfalls musst'n halt wieder mit Muskelkraft zum Meßplatz zieg'n und dort anhängen. Aber a' Schinderei ist's trotzdem, denn die lassen sich ganz schön zieg'n.


MfG :rolleyes:

Außerdem sind in Pforze die Parkgebühren viel zu hoch. "Soll ma kana sag'n in Karlsruh' oda Stuttgart kosten's no mehr, des stimmt net", und außerdem kann man die beiden Städte nicht unbedingt mit Pforze vergleichen.

BadnerBube
17.04.2008, 12:46
Wer berufstätig ist verbringt alleine damit pro Tag etwa 11 Stunden (8-9 Stunden Arbeitszeit, 1 Stunde Mittag und 1-2 Stunden Anfahrt).
Schlafen 8-9 Stunden.
Kochen + Essen 1 Stunde.
Haushalt 1 Stunde
Körperpflege 1/2 - 1 Stunde (wobei es Menschen gibt die sich diese Stunde sparen)
Bleibt noch eine Stunde übrig, und in der Zeit will man sich auch mal hinsetzen und die Beine hochlegen. Und sich auch mal um die Familie kümmern.
Wer dann noch einkaufen muß fährt dahin wo er am schnellsten wieder zuhause ist, da hat man keine Zeit um auf den Bus (der zu mir nur einmal pro Stunde, Sa+So nur alle zwei Stunden fahrt, obwohl ich nur 2 Orte von PF entfernt wohne) zu warten oder mit dem Einkaufsroller durch die Stadt zu laufen.
Das können nur Rentner, Hausfrauen und Arbeitslose. Und die Rentner auch nur wenn sie körperlich noch fit genug sind.
Oder einer der viel Zeit übrig haben muß.

Der aus'm Enzkreis
17.04.2008, 13:41
Zitat vom Chartis:
Es gibt prima Einkaufsroller in denen man auch grösserer Einkäufe verstauen und über grössere Strecken leicht transportieren kann. Ich bringe so leicht sämtliche Einkäufe Heim. Allerdings per Bus.

Super, dann brauch ich ja gar keinen Anhänger mehr, wenn's so tolle "Roller" gibt. Bloß ziehen muß ich ihn die 1000 m trotzdem und das ist uns zu weit! Das meint neben vielen anderen auch der "BadnerBub"! Dann kaf'ma liaba nix un lass'n s'Geld vafau'ln!

MfG :rolleyes:;):D

hexxe
17.04.2008, 14:29
Hallo,

der aus'm Enzkreis schrieb:

Es gibt prima Einkaufsroller in denen man auch grösserer Einkäufe verstauen und über grössere Strecken leicht transportieren kann. Ich bringe so leicht sämtliche Einkäufe Heim. Allerdings per Bus.:eek:
Übrigens wird man in Zukunft noch viel mehr erwarten (sich aus der Not heraus ergeben) denn spätestens in 20 Jahren ist das Erdöl so ein so wertvoller Industrie-Rohstoff, das man es nicht mehr einfach verbrennt. Eigentlich ist es das jetzt schon.

hexxe schrieb:
Typische Argumentation der Autofahrerfraktion. Nie mit dem Bus fahren, aber Vorurteile verbreiten. :mad:
Ich fahre täglich mit dem Bus und habe fast immer einen Sitzplatz.

Bist Du immer auf der Flucht? Lieber im Park-Suchverkehr das Geld zum Auspuff heraus blasen!:D

Ihr müsst viel Geld übrig haben
glaubt der

Chartist

Das sind keine Vorurteile, sondern Erfahrungen. Ich bin schließlich vor nicht allzu langer Zeit auch mal Bus gefahren.

Wer Bus fahren will, soll Busfahren. Wer ein Auto hat, steigt da ein. Jeder soll es so machen wie er es für richtig hält.

Ja, ich bin immer unter Strom. Ich hab einen Partner, ein Kind und einen Job. Und somit auch das Recht mein Geld zu verpulvern wie ich möchte. Habs zwar auch nicht dicke. Aber ein bißchen Luxus (Auto) muss auch sein.

Wenn ich so zwischen deinen Zeilen lese, bist du mittleren Alters und (nicht böse gemeint) musst jeden Penny dreimal rum drehen. Hast auch bestimmt keinen Führerschein.

Du erinnerst mich mit deiner Meinung voll an meine Mutter. Aber wenn ich ihr anbiete sie einkaufen zu fahren, sagt sie auch nicht: nein, ich fahr mit dem Bus. Dann ist das Auto doch besser.

Der aus'm Enzkreis
18.04.2008, 01:03
Zitat vom Chartist:
Auf Grund dessen, dass ich immer viel zu Fuss oder mit dem Fahrrad unterwegs war, bin ich auch jetzt im Alter noch recht Fit und nicht so fusslahm wie viele Jungspunte.

Hoffentlich bleibt es noch eine Weile so,

Das wünsch ich Dir, denn das hast Du Dir nach 45 Jahren redlich verdient!

MfG :) :cool: :)

sina
12.01.2011, 17:42
Ich glaube, mit dem Parken hat jeder Probleme. Egal wo , egal wann, egal wie. Das ist echt schrecklich!! Man sollte mehr kostenfreie Parkplätze haben:o

engel
11.03.2012, 18:05
Ist es nicht so, daß jede Stadt auch von ihren Besuchern lebt und belebt wird?
Spielt es da eine Rolle wie die Parksituation nach Meinung einiger ist?
Entscheiden nicht das Empinden der Masse Menschen? Gab es in der Vergangenheit nicht Studien zu Parksituation inn Pforzheim? Wurden diese dann wie empfohlen umgesetzt?
Habe selbst einmal mit Leuten aus Ludwigsburg gesprochen, die extra mal das Einkaufen in Pforzheim ausprobieren wollten, weil sie meinten kleiner Kleinere Stadt bedeute angenehmer. Beim Fahrzeugparken waren sie bereits sehr enttäuscht, Aussage: Da ist es ja in LB besser.
Ich selbst empfinde die Parksituation in Karlsruhe angenehmer als in Pforzheim. Bekannte empfinden genauso und fahren deshalb zum Einkaufen lieber nach Karlsruhe. Auch in Stuttgart empfinde ich die Parkesituation als besser. Geht nicht jeder bevorzugt dorthin, wo er es, warum auch immer als besser empfindet?

St.Georg
10.04.2012, 21:55
Ich weiss gar nicht wo das Problem ist, Pforzheim ist voll mit Parkplätzen/Parkhäusern.
Am Rathaus, Theather, Bahnhof.
In der Alfons-Kern Schule kann man auch parken.
Goldschmiedschulstraße/Jahnstraße.

Am Messplatz sogar umsonst.

engel
13.04.2012, 14:52
Ich weiss gar nicht wo das Problem ist, Pforzheim ist voll mit Parkplätzen/Parkhäusern.
Am Rathaus, Theather, Bahnhof.
In der Alfons-Kern Schule kann man auch parken.
Goldschmiedschulstraße/Jahnstraße.

Am Messplatz sogar umsonst.

Das Problem liegt darin:
Die einen sehen keine Probleme und finden Pforzheim toll,
die anderen empfinden etwas als Problem und finden Pforzheim keineswegs als toll?
Das hängt nicht zuletzt vom einzelnen was von einem Parkplatz erwartet wird und davon zu welchem Zweck man einen Parkplatz sucht.
Diejenigen die alles nicht so toll finden haben die Wahl irgendwo anderst hin zu gehen!

fiddikus
08.05.2012, 16:10
die parkplatzprobleme in pforzheim interessieren doch niemand mehr. alleine schon die fahrt in die innenstadt ist durch die bescheuerte ampelschaltung eine horrorfahrt. anschließend wird man noch durch überhöhte parkplatzgebühren oder knöllchen abgezockt. pforzheim macht sich selbst kaputt.

engel
08.05.2012, 17:45
die parkplatzprobleme in pforzheim interessieren doch niemand mehr. alleine schon die fahrt in die innenstadt ist durch die bescheuerte ampelschaltung eine horrorfahrt. anschließend wird man noch durch überhöhte parkplatzgebühren oder knöllchen abgezockt. pforzheim macht sich selbst kaputt.


Ähnlich empfinde ich auch,
aber @ St.Georg zB. findet wie er geäußert hat alles toll mit Parkmöglichkeiten im Überfluß
So empfindet halt jedes anderst und alles bleibt wie es ist

Einsteiner
08.05.2012, 23:22
die parkplatzprobleme in pforzheim interessieren doch niemand mehr. alleine schon die fahrt in die innenstadt ist durch die bescheuerte ampelschaltung eine horrorfahrt. anschließend wird man noch durch überhöhte parkplatzgebühren oder knöllchen abgezockt. pforzheim macht sich selbst kaputt.Es ist eine Katastrophe.
Ich musste die letzten Tage ein paarmal ins städt. Klinikum und von Stein aus muss ich die Nord-Süd-Verbindungsstraßen benutzen, an jeder Ampel fast minutenlanges warten auf Grün und dabei so gut wie kein Querverkehr.

Aber das war schon vor vierzig Jahren so, mit dem kleinen Untrerschied, dass da auf der damaligen Hauptachse Östl.-Westl. wenigstens noch der Verkehr tobte.
Damit will ich sagen, dass sich in der ganzen Zeit, trotz veränderter Verkehrsverhältnisse an den Ampelschaltungen nichts geändert hat.
Aus diesem Grund schwant mir auch bei dem kommenden Innenstadtring nichts Gutes.

St.Georg
09.05.2012, 17:44
Ähnlich empfinde ich auch,
aber @ St.Georg zB. findet wie er geäußert hat alles toll mit Parkmöglichkeiten im Überfluß
So empfindet halt jedes anderst und alles bleibt wie es ist

Ich meine dass es in Pforzheim genügend Parkmöglichkeiten gibt, auch kostenlose.
Nur halt nicht direkt vor den Kaufhäusern, wie es anscheinend viele möchten.

Charly
09.05.2012, 17:55
Ich gehöre anscheinend zu den wenigen, die noch beruflich in der Stadt unterwegs sein müssen.
Bus fahren ist nicht möglich!!
Deswegen kann ich nur sagen:
Parktickets im Verhältnis zu anderen Städten teuerer!
Parkplätze selbst wurden in den letzten Jahren rigoros reduziert, siehe Hilda-Gymnasium, siehe neue Schule (dafür wurde Parkhaus abgerissen!!!), siehe neue Stadtführung (auch hier wurden Parkplätze abgebaut) etc.
Pforzheim ist die einzigste Stadt, die eine Innenstadtbelebung durch Parkplatzreduzierung betreibt!!

St.Georg
09.05.2012, 18:41
Ich gehöre anscheinend zu den wenigen, die noch beruflich in der Stadt unterwegs sein müssen.
Bus fahren ist nicht möglich!!
Deswegen kann ich nur sagen:
Parktickets im Verhältnis zu anderen Städten teuerer!
Parkplätze selbst wurden in den letzten Jahren rigoros reduziert, siehe Hilda-Gymnasium, [B] siehe neue Schule (dafür wurde Parkhaus abgerissen!!!), siehe neue Stadtführung (auch hier wurden Parkplätze abgebaut) etc.
Pforzheim ist die einzigste Stadt, die eine Innenstadtbelebung durch Parkplatzreduzierung betreibt!!


In der neuen Schule gibt es eine öffentliche Tiefgarage, da kann man parken.

Charly
10.05.2012, 10:10
Hallo St.Georg,
Wieviele Plätze sind für die Öffentlichkeit in der Tiefgarage?
Wieviel Parkplätze hatte das Parkhaus??!!!

St.Georg
10.05.2012, 12:29
Hallo St.Georg,
Wieviele Plätze sind für die Öffentlichkeit in der Tiefgarage?
Wieviel Parkplätze hatte das Parkhaus??!!!

Sorry, hab keine Ahnung. Ich gehe immer zu Fuß oder mit dem Fahrrad in die City.
Aber es sind auf jeden Fall welche da. Und immer wenn ich da vorbeikomme zeigt es an dass noch freie Plätze da sind.
Hat sich wahrscheinlich noch nicht rumgesprochen dass man da parken kann.

engel
10.05.2012, 13:51
Ich gehöre anscheinend zu den wenigen, die noch beruflich in der Stadt unterwegs sein müssen.
Bus fahren ist nicht möglich!!
Deswegen kann ich nur sagen:
Parktickets im Verhältnis zu anderen Städten teuerer!
Parkplätze selbst wurden in den letzten Jahren rigoros reduziert, siehe Hilda-Gymnasium, siehe neue Schule (dafür wurde Parkhaus abgerissen!!!), siehe neue Stadtführung (auch hier wurden Parkplätze abgebaut) etc.
Pforzheim ist die einzigste Stadt, die eine Innenstadtbelebung durch Parkplatzreduzierung betreibt!!

Ich gehöre auch noch zu denen.
Allerdings im Vergleich zu "früher" weniger.
Ich habe mitgemacht wie die Allgemeine Verkehrssituation zumindest für mich in Pforzheim immer schlechter wurde, nicht nur die Parkplatzsituation, auch der Verkehrsfluß.
Was da alles gemacht wurde und was bringen sollte. Zumindest die Geschäfte in der Innenstadt bis zum Sedanplatz müßten doch danach aus "allen Nähten" platzen vor lauter Kundschaft.
Nur wem haben die als Heil bringend angepriesenen Änderungen wirklich was gebracht? Wem?
Ist Früchte Rummer ein Beispiel was die angepriesenen Änderungen gebracht haben?
Daß Parkplatztickets im Vergleich zu anderen Städten teurer sind kann ich voll bestätigen.
Habe früher bereits hier meine meine Meinungen/Feststellungen geäußert und will mich nicht widerholen.
Ich fühle mich Pforzheim aber doch verbunden und das Geschehen ist mir nicht gleich

OB-Kandidat
18.01.2013, 10:25
Laut OB Hager ist das Parken in Pforzheim nicht teuerer, als in vergleichbaren Städten.

Mit welchen Städten vergleicht er Pforzheim?
Hamburg, München, Tokyo?

Ich ärgere mich jedes Mal, wenn ich für das Parken nach dem Einkauf 4,50 bezahle, obwohl ich nur ein Paar Schuhe gekauft habe, danach etwas Schaufensterbummel und anschliessend kurz einen Kaffee im Müssle - Parkdauer 2 Stunden, 5 Minuten.
Ich war vorige Woche in Strassburg im Parkhaus "Petite France" unter dem Kunstmuseum - also direkt mittendrin - und habe 3,30 € bezahlt für 6 Stunden !!! (12 Stunden hätten 1€ mehr gekostet)

Raten Sie mal, wo ich mehr Geld für meine Einkäufe ausgegeben habe?
Ausserdem war ich noch schick Essen, im Café und eine Ewigkeit in der Innenstadt Strassburgs bummeln.
Auch in Karlsruhe ist das Parken nicht teurer als in Pforzheim.

Aber im Pforzheimer Rathaus sitzen lauter echte Spezialisten, die wissen wie es geht.

Stäffan Bappus
20.01.2013, 19:26
Aber im Pforzheimer Rathaus sitzen lauter echte Spezialisten, die wissen wie es geht.[/QUOTE]

Die Spezialisten aus dem Pforzheimer Rathaus parken im Rathaus vermutlich immer für "umme" und daher ist es der Verwaltung und dem Gemeinderat scheißegal was Parken kostet. Der dumme Bürger soll zahlen oder teuer mit dem Bus fahren. So ist das in Pforzheim.

sooderso
26.10.2013, 20:16
habe mir schon lange abgewöhnt in die stadt zu fahren. parken zu teuer, zu viel staus, zu viel unfreundliches personal in der gastronomie und im handel. und dann noch die vielen egoistischen idioten die meinen sie sind alleine auf der straße. nee danke das brauche ich nicht.

Eckball
24.11.2013, 23:36
So nebenbei etwas Geschichte:
Vor ca. 20 Jahren wurden die Parkgebühren in PF bereits auf 4,- DM pro Stunde erhöht; Ziel war es, dass man auf den Bus umsteigt. Danach hat sich erst WiHö so richtig entwickelt und die kleinen Läden in der Stadt, z.B. Radio Freytag, sind ausgestorben. Die Parkgebühren sind heute, glaube ich, wieder niedriger; ich parke jedenfalls kostenfrei im Bereich Durlacher Straße / Benckiser Park / Messplatz, wenn ich in der Stadt etwas zu erledigen habe. Bei schlechtem Wetter tut's auch mal eine Stunde Parken unterm Marktplatz für ein wenig Geld.

jomue
25.11.2013, 12:39
So nebenbei etwas Geschichte:
Vor ca. 20 Jahren wurden die Parkgebühren in PF bereits auf 4,- DM pro Stunde erhöht; Ziel war es, dass man auf den Bus umsteigt. Danach hat sich erst WiHö so richtig entwickelt und die kleinen Läden in der Stadt, z.B. Radio Freytag, sind ausgestorben. Die Parkgebühren sind heute, glaube ich, wieder niedriger; ich parke jedenfalls kostenfrei im Bereich Durlacher Straße / Benckiser Park / Messplatz, wenn ich in der Stadt etwas zu erledigen habe. Bei schlechtem Wetter tut's auch mal eine Stunde Parken unterm Marktplatz für ein wenig Geld.

Wir waren vor 3 Wochen in Leipzig, parken direkt am Hauptbahnhof, 1 Stunde 0,50€, 2 Stunden 1€ und 3 Stunden 1,50€. Das Parkhaus ist voll und die Stadt belebt.

St.Georg
25.11.2013, 18:20
Wir waren vor 3 Wochen in Leipzig, parken direkt am Hauptbahnhof, 1 Stunde 0,50€, 2 Stunden 1€ und 3 Stunden 1,50€. Das Parkhaus ist voll und die Stadt belebt.

Für billig parken ist mir Leipzig dann doch zu weit.

Einsteiner
25.11.2013, 21:19
Für billig parken ist mir Leipzig dann doch zu weit.Der war gut ! :D

Bodega
06.12.2013, 09:34
Ja das war wirklich gut.
Es zeigt aber auch, daß es anders geht nur eben nicht in Pforzheim.
Man könnte wenn man denn wöllte. Aber die wöllten nicht.

Thommy
30.12.2013, 20:29
Neben Dutzenden von Dönern, Casinos und Handyläden gibt es doch in Pforzheim 3 echte Attraktionen: Schlössle-Galerie, Cineplex und Galeria Kaufhof. Dafür lohnt doch jeder Einsatz. Sind die engen Parkhäuser mal überfüllt, nehmen einem freundliche Politessen das Geld ab. Es lebe der Leerstand!

Bodega
30.12.2013, 23:50
Neben Dutzenden von Dönern, Casinos und Handyläden gibt es doch in Pforzheim 3 echte Attraktionen: Schlössle-Galerie, Cineplex und Galeria Kaufhof. Dafür lohnt doch jeder Einsatz. Sind die engen Parkhäuser mal überfüllt, nehmen einem freundliche Politessen das Geld ab. Es lebe der Leerstand!

Das Modehaus Lenk bitte nicht vergessen.

Berthold
05.02.2014, 20:25
Ich habe trotzdem heute in City eingekauft und erlebte im Parkhaus Sparkasse Luisenstrasse Haarsträubendes:
-Beide Aufzüge defekt,kein Hinweisschild dran.Also steht man erstmal und wartet,bis ein Passant mitteilt:"die sind schon ganzen Tag defekt".
-Dann Teelfonnummer angerufen,die am Aufzug angebracht ist: Anwort dort: man sei nicht zuständig
-Dann Pförtner in Pförtner loge nahe Ausfahrt gesucht: nicht anwesend.Die an Pförtnerloge angegeben Tel Nummer angerufen: Antwort dort.man sei nicht zuständig.
-Wie sollte ich nun meine sperrigen Einkäufe in 4. Etage hochschleppen??
Ich beschloss erstmal auszufahren und meine wertvollen Einkäufe unbeaufsichtigt (!!) im Erdgeschoss neben Aufzug stehen zu lassen.
-Bei Ausfahrt verweigerte das bezahlte Ticket die Ausfahrt.Grund: Zeitüberschreitung:ja klar hatte ich Zeit überschritten durch Rumtelefonieren,Rumirren im Parkhaus,Pförtner suchen etc.
-Endlich dann Ausfahrt geschafft,ich parkte dann unter gefährlichen Umständen auf der stark befahrenen Luisenstrasse,rannte ins Erdgeschoss zum Aufzug,wo gottseidank meine Einkäufe noch standen.
Schweissüberströmt inzwischen furh ich los und sagte zu mir: NIE WIEDER IN PFORZHEIM CITY EINKAUFEN!!!!