PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Patientenverfügungen !



Detlef von Seggern
26.06.2008, 10:20
Ein jeder Bundesbürger(in) welche(r) im Vollbesitz seiner körperlichen wie auch geistigen Kräfte eine "Patientenverfügung" ausfüllt, tut dies mit dem Gedanken dahin, das man im Falle einer schweren unheilbaren Erkrankung, oder nach einem schweren Unfall mit Unwiderruflichen Folgen, welche langsam aber sich zum Tode führen, nicht über Monate oder Jahre hinweg mit Maschinen und Sonden "Künstlich" am Leben erhalten wird!
Dies sollte ein jeder Arzt "akzeptieren", welcher mit so einer Situation konfrontiert wird!
Dies ist für den Betroffenen eine Erlösung, welcher von den unerträglichen nicht ausdrückbaren Schmerzen erlöst wird, sowie auch für die Angehörigen, welche auch von einer "unerträglichen" psychischen Belastung befreit werden!
Unabhängig davon, das Kirchen und sonstige Institutionen, aber auch die Union, sich dagegen aussprechen!

DennisS
26.06.2008, 11:26
Hat das jetzt einen direkten Zusammenhang?

Der aus'm Enzkreis
26.06.2008, 13:06
@Detlef von Seggern

Dies sollte ein jeder Arzt "akzeptieren", welcher mit so einer Situation konfrontiert wird!
Unabhängig davon, das Kirchen und sonstige Institutionen, aber auch die Union, sich dagegen aussprechen!


Das meine ich aber auch, was wäre denn sonst die freie Selbstbestimmung noch wert, eine leere Phrase wäre sie, sonst nix. Übrigens, sind nicht nur die oben angeführten Personenkreise dagegen, Du hast die "Grünen" vergessen, die bei dem Thema seltsamer Weise einmal ins selbe Horn stoßen.

In meinen Augen eine Frechheit, da dies mit einer Entmündigung des Bürgers gleich zu setzen ist!

Heute steht dieses Thema ja im Bundestag auf der Tagesordnung, mal sehen was sie da wieder zusammen schustern!

Ich bezweifle auch sehr stark, dass bei manchem Arzt, wenn er die Patientenverfügung ignoriert, immer der ärztliche Eid das Motiv ist. Es ist eher zu vermuten, dass auch sehr oft, die strammen Tagessätze bei solchen Patienten eine große Rolle spielen. Wo bleibt da bitte der Respekt vor dem Individuum? Es ist in meinen Augen sehr "unmenschlich", wenn man einen Menschen so dahin vegetieren lässt, selbst wenn man die Schmerzen mit Morphium oder anderen Mittelchen unterdrückt. Wenn der betreffende Mensch das nicht will, soll es respektiert werden!

MfG :( :cool:

Der aus'm Enzkreis
30.06.2008, 17:19
Wo in der BRD, laut Pressebericht, über 140.000 Menschen an solchen Schläuchen, von Maschinen betrieben, dahin vegetieren müssen. Nicht in Würde sterben dürfen und kein würdiges Leben infolge ihres Zustandes führen können. Ich bezweifle ganz stark, dass diese armen Menschen das alles gerne und freiwillig mitmachen.
Also mein Ding wäre das mit Sicherheit nicht, dann lieber ein Ende mit "Erlösung" als ein Schrecken und leiden ohne Ende.

MfG :confused: :confused: :confused:

Marcel
02.07.2008, 14:05
Wo in der BRD, laut Pressebericht, über 140.000 Menschen an solchen Schläuchen, von Maschinen betrieben, dahin vegetieren müssen. Nicht in Würde sterben dürfen und kein würdiges Leben infolge ihres Zustandes führen können. Ich bezweifle ganz stark, dass diese armen Menschen das alles gerne und freiwillig mitmachen.
Also mein Ding wäre das mit Sicherheit nicht, dann lieber ein Ende mit "Erlösung" als ein Schrecken und leiden ohne Ende.
Deshalb sollte jeder eine solche Verfügung verfassen um im Fall der Fälle seinen Wunsch noch äußern zu dürfen.
Über die 140.000 Menschen ohne Patientenverfügung darf man allerdings nicht urteilen. Im Zweifel für das Leben muss hier gelten, denn es gibt bestimmt nicht wenige, die nicht abgeschaltet werden wollen.