PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jungen Fahrer nach Unfall aus dem Verkehr gezogen



Webmaster
28.02.2008, 18:22
Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit ist ein 24-jähriger BMW-Fahrer am Donnerstagmittag auf der Rotplatte in einer 30er-Zone unterwegs gewesen. Der junge Autofahrer fuhr gegen 12.45 Uhr in Richtung Büchenbronner Straße und überholte ein Fahrzeug. Nach dem Überholvorgang scherte er kurz vor einer dortigen Verkehrsinsel ein, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam nach rechts ins dortige Bankett ab. Anschließend prallte er gegen eine Straßenlaterne und riss diese samt Mast um. Auf der Gegenfahrbahn kam er letztendlich quer zum Stehen. „Durch das Verhalten des 24-Jährigen mussten die im Gegenverkehr befindlichen Fahrzeuge ausweichen und wurden hierbei erheblich gefährdet“, so die Polizei. Der entstandene Sachschaden beträgt 13 000 Euro. Noch vor Ort entzog die Polizei dem Fahrer wegen Straßenverkehrsgefährdung seinen Führerschein.

MobilmanPf
28.02.2008, 18:22
Fast täglich sind junge Raser in dieser 30iger Zone unterwegs.
Busse werden überholt obwohl diese die Warnblinkanlage eingeschaltet haben

Hier wäre eine Raserkontrolle sinnvoll, da dies auch der Kreuzungsweg von Schülern der Ottersteinschule ist!!!

Es war abzusehen, dass so etwas passiert zum Glück für den Fahrer ohne Personenschaden.