PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unmöglich im Park



angelina
11.07.2008, 14:26
Hallo,
seit langem ärgeren wir uns über die Leute im Benkieserpark..
Da wir selber ein Kind haben, wollen wir natürlich öfters mal in der Park..
Nur die Leute die sich dort betrinken müssen,find ich nicht korrekt.
Schon morgens stehen sie da, sogar mit 2 Kisten.
Find es nicht korrekt, das kinder dort spielen, meist auch alleine,und dort sich leute die hucke voll geben..
Urinieren in der Öfentlichkeit, wie neben der Haltestelle Emilienstraße, und selbst die Haltestelle wird belagert.. Leute trauen sich nicht mal mehr vorbeizulaufen.
Was meint ihr dazu??
Sollte Stadt Pforzheim da härter durchgreifen??
Grüße Angelina

Der aus'm Enzkreis
11.07.2008, 15:46
nix zu suchen!

@angelina

Was meint ihr dazu??
Sollte Stadt Pforzheim da härter durchgreifen??

Das meine ich sehr wohl! Die versauen Parks und Anlagen, die von Steuern gebaut und gepflegt werden, von denen sie außer Dreck, nichts beisteuern.
Als ich dieses Treiben in den 80ern am Pforze'mer Marktplatz einmal in der Firma monierte, wurde mir von meinem damaligen Chef, einem sehr angesehenen Pforz'emer Unternehmer, allen Ernstes erklärt, dies mache den Platz bunter! Wenn man das natürlich so sieht, öffnet man in der Stadt solchen Leuten Tür und Tor.

In München, wo ich damals des öfteren zu Besuch war, hat man das seinerzeit allerdings ganz anders gesehen. Da hat man diese "Saufkumpane" kurzerhand in Polizei-Busse geladen und 70 - 80 Km auf's Land in die Botanik gefahren und ausgesetzt. Da haben sie niemand gestört und wurden selbst auch von niemand gestört. Nur die bunten Tupfer fehlten halt! Nicht den Münchnern, nein, nur dem Pforz'emer Unternehmer! Fazit, die Münchner hatten alsbald ihre Ruhe. Aber bei den Benzinpreisen heutzutage wäre das manchem wieder zu teuer, oder!?

MfG :confused: :p ;)

Susi
11.07.2008, 23:10
Ich gebe zu, dass ich, wie viele andere auch, einen großen Bogen um diese Leute mache und ob ihres Verhaltens gewisse Vorurteile habe. Ähnlich sieht es oftmals aber auch am unteren Teil des Marktplatzes aus. Es ist fraglich, ob die Polizei bereit ist, etwas zu tun, sprich: diese Personengruppe an einen anderen Ort zu verweisen, solange sie nicht auffällig werden.
Leider, und das müssen wir akzeptieren, ist diese Personengruppe eine Randgruppe unserer Gesellschaft. Jede dieser Personen hat sein eigenes Schicksal. Wir alle sollten dankbar sein, dass wir nicht dieses Leben fristen müssen.
Mein Vorschlag: Werden Sie bei der Stadtverwaltung vorstellig und tragen Sie Ihre Bedenken vor.

Grüßle von Susi

Marcel
12.07.2008, 02:17
Ich wurde bisher noch nie von diesen Leuten belästigt. Und ich konnte auch nie beobachten, dass sie jemanden belästigten. Hinter allen, die dieses Dasein fristen, steckt oft ein hartes Schicksal. Und jeder der so lebt ist immerhin zu stolz dafür Hilfe vom Staat anzunehmen, denn ein Recht auf ein Dach überm Kopf hat hierzulande jeder.

Natürlich ist es kein schöner Anblick, aber den hab ich auch nie wenn ich Nachrichten sehe. Solange diejenigen keinem schaden wird man sie nicht verweisen können. Wohin auch? Wenn sie nicht mehr in die Innenstadt dürfen dann setzen sie sich eben woanders hin, wo es wieder einen anderen stört, ad infinitum.

Ich denke wir müssen einfach mit solchen "Randgruppen" (ein sehr hässlicher Begriff) leben.

BadnerBube
15.07.2008, 23:58
Zu meiner Kindheit war das Betreten der Rasenflächen in den Parks verboten. Da war es noch sauber und ordentlich dort.
Dann kamen bestimmte Gruppierungen die auf den Wiesen ihr Picknick gemacht haben und ihre Kinder dort Fußball spielen liesen.
Irgend wann dann wurden die "Betreten verboten" Schilder entfernt.

Der aus'm Enzkreis
16.07.2008, 15:07
@BadnerBube

Irgend wann dann wurden die "Betreten verboten" Schilder entfernt.

Und heute bist du schon ein Spießer, wenn du brav auf dem Gehweg gehst. So ändern sich die Zeiten!

MfG :confused: :rolleyes: :cool:

DennisS
16.07.2008, 15:34
Und heute bist du schon ein Spießer, wenn du brav auf dem Gehweg gehst. So ändern sich die Zeiten!

Das ist doch quatsch!

Susi
17.07.2008, 12:01
Früher wie heute wird der Benckiserpark von den Schülern des /der anliegenden Gymnasien als "Pausenhof" benutzt. Angesichts der Tatsache, dass viele der Schüler die Rasenfläche betreten - wer sollte das ahnden? Also wurde logischerwese das "Betreten verboten"-Schild entfernt.

Durch Bodenproben ist schon lange bekannt, dass das gesamte Gelände "belastet" ist.:mad:

Was die Gruppe am oberen Bereich der Haltestelle betrifft, so würde sich mein Sohn als bekennender Christ dazustellen und fragen, ober er etwas für sie tun kann.:)
Also, in diesem Sinn....laßt die Menschen wie sie sind. Ihr könnt sie nicht ändern, aber ihr könnt eure Einstellung zu Ihnen ändern.

Grüßle von Susi

falk
17.07.2008, 12:51
Also, in diesem Sinn....laßt die Menschen wie sie sind. Ihr könnt sie nicht ändern, aber ihr könnt eure Einstellung zu Ihnen ändern.

Grüßle von Susi

Jetzt hast du das Hauptproblem benannt, das sich wie ein roter Faden durch viele Beiträge in diesem Forum verfolgen läßt!

Der aus'm Enzkreis
17.07.2008, 14:36
@DennisS (http://www.pz-news.de/forum/member.php?u=275)
http://www.pz-news.de/forum/images/icons/icon1.gif
Zitat:
Und heute bist du schon ein Spießer, wenn du brav auf dem Gehweg gehst. So ändern sich die Zeiten!
Das ist doch quatsch!

Mein lieber DenisS, das war ironisch von mir gemeint, wenn es auch auf den ersten Blick nicht als solcher wahrzunehmen ist!

MfG :D :) :D

DennisS
18.07.2008, 14:32
Mein lieber DenisS, das war ironisch von mir gemeint, wenn es auch auf den ersten Blick nicht als solcher wahrzunehmen ist!

Na dann mach doch n Smiley hin ;) Ironie liest sich so schwer

Der aus'm Enzkreis
18.07.2008, 16:28
@DenisS

Na dann mach doch n Smiley hin ;) Ironie liest sich so schwer

Dein Wunsch ist mir ab sofort Befehl, ich möchte Dir das Leben nicht schwerer machen, wie's eh schon ist!

MfG :D :D

Gabi Kusterer
04.10.2008, 19:39
Mir hat unser Stadtgarten früher, als noch die kleinen Verbotsschildchen im Gras steckten, aber auch viel besser gefallen. Hört sich spießig an, bin ich aber nicht, im Karlsruher Schloßpark oder im Englischen Garten, wenn große Rasenflächen vorhanden sind, finde ich das in Ordnung, aber in Pforzheim sind es kleine Parks, die sollen fürs Auge schön sein, und mir gefällt es nicht wenn im Springbrunnen gebadet wird, und auf den Rasenflächen Fußball gespielt wird.:mad:

schmidt
07.11.2008, 20:43
Ich wurde bisher noch nie von diesen Leuten belästigt. Und ich konnte auch nie beobachten, dass sie jemanden belästigten. Hinter allen, die dieses Dasein fristen, steckt oft ein hartes Schicksal. Und jeder der so lebt ist immerhin zu stolz dafür Hilfe vom Staat anzunehmen, denn ein Recht auf ein Dach überm Kopf hat hierzulande jeder.

Natürlich ist es kein schöner Anblick, aber den hab ich auch nie wenn ich Nachrichten sehe. Solange diejenigen keinem schaden wird man sie nicht verweisen können. Wohin auch? Wenn sie nicht mehr in die Innenstadt dürfen dann setzen sie sich eben woanders hin, wo es wieder einen anderen stört, ad infinitum.

Ich denke wir müssen einfach mit solchen "Randgruppen" (ein sehr hässlicher Begriff) leben.



Das sie dich nicht belästigen, aber es gibt andere die wurden belästigt veralgemeinere doch nicht alles zu einer niedlichkeit danke

blairwitch86
07.08.2009, 16:04
Auch ich bin eine junge Mutter und finde es ebenfalls nicht in Ordnung, dass man sogar am helligen Tag Angst haben muss von den Betrunkenen angepöpelt zu werden. Oft nehmen diese Parkbelagerer auch ihre eigenen Kinder mit..., wie verantwortungslos ist das denn?

Ratlos
07.08.2009, 16:17
Auch ich bin eine junge Mutter und finde es ebenfalls nicht in Ordnung, dass man sogar am helligen Tag Angst haben muss von den Betrunkenen angepöpelt zu werden. Oft nehmen diese Parkbelagerer auch ihre eigenen Kinder mit..., wie verantwortungslos ist das denn?

Man muß nicht durch den Park um angepöbelt zu werden!
Und der Park ist entweder nur zum "Anschauen" oder eben auch zum "Anfassen". Und dann dürfen alle Anfassen - sprich belagern!
Ein moralisches Urteil über die Parkbelagerer möchte ich mir hier nicht erlauben, aber bitte wie verantwortungslos wäre es denn erst die Kinder nicht mit zu nehmen?

Einsteiner
07.08.2009, 21:38
Man muß nicht durch den Park um angepöbelt zu werden!
Und der Park ist entweder nur zum "Anschauen" oder eben auch zum "Anfassen". Und dann dürfen alle Anfassen - sprich belagern!
Ein moralisches Urteil über die Parkbelagerer möchte ich mir hier nicht erlauben, aber bitte wie verantwortungslos wäre es denn erst die Kinder nicht mit zu nehmen?
Sehr kluge Frage !!!

neigschmeckte
17.08.2009, 15:36
Man muß nicht durch den Park um angepöbelt zu werden!
Und der Park ist entweder nur zum "Anschauen" oder eben auch zum "Anfassen". Und dann dürfen alle Anfassen - sprich belagern!
Ein moralisches Urteil über die Parkbelagerer möchte ich mir hier nicht erlauben, aber bitte wie verantwortungslos wäre es denn erst die Kinder nicht mit zu nehmen?



Ich denke, diesen klugen Spruch kann man leicht von sich geben, wenn man in Bad Liebenzell wohnt und nicht in der Pf-Innenstadt. Schon mal den Benckiserpark für längere Zeit betreten? und was von blairwitch86 wohl eher gemeint war, dass es verantwortungslos ist, vor seinen Kindern zu saufen. Da ist dann wohl Ironie fehl am Platz

M1960
17.08.2009, 22:35
Ich denke, diesen klugen Spruch kann man leicht von sich geben, wenn man in Bad Liebenzell wohnt und nicht in der Pf-Innenstadt. Schon mal den Benckiserpark für längere Zeit betreten? und was von blairwitch86 wohl eher gemeint war, dass es verantwortungslos ist, vor seinen Kindern zu saufen. Da ist dann wohl Ironie fehl am Platz


Mir reicht schon der Anblick unsere gesellschaftlichen Stützen auf dem Platz des 23. Februar. Hackevoll und als leuchtendes Beispiel für unsere Jugend, wie man sich schon am hellen Tag abschießt!

Ratlos
19.08.2009, 08:18
Ich denke, diesen klugen Spruch kann man leicht von sich geben, wenn man in Bad Liebenzell wohnt und nicht in der Pf-Innenstadt. Schon mal den Benckiserpark für längere Zeit betreten? und was von blairwitch86 wohl eher gemeint war, dass es verantwortungslos ist, vor seinen Kindern zu saufen. Da ist dann wohl Ironie fehl am Platz

Ich wohne seit einer Woche in Liebenzell. Am Benckiserpark habe ich jahrelang meine Jungs vom PSG zu Auswärtsspielen abgeholt und ein paar Jahre im Osterfeld gewohnt.

.... und die Leute Saufen! Ja! Die Polizei kann dagegen im Park nichts tun weil der öffentlich und für alle ist!
Und immer noch die Frage von mir : Ist es besser sie sperren ihre Kinder in der Wohnung weg wenn sie saufen gehen?

Planet2
28.08.2009, 09:21
Mir hat unser Stadtgarten früher, als noch die kleinen Verbotsschildchen im Gras steckten, aber auch viel besser gefallen. Hört sich spießig an, bin ich aber nicht, im Karlsruher Schloßpark oder im Englischen Garten, wenn große Rasenflächen vorhanden sind, finde ich das in Ordnung, aber in Pforzheim sind es kleine Parks, die sollen fürs Auge schön sein, und mir gefällt es nicht wenn im Springbrunnen gebadet wird, und auf den Rasenflächen Fußball gespielt wird.:mad:
Es nicht zu verstehen wie es in unseren Parks zugeht.
Aber es schaut jeder weg wenn es um die Sauberkeit und Ordnung geht.
Aber unsere Gutmenschen meinen ja ,daß zu viel Verbote nicht Modern
sind.Ja wo leben wir den.:(

semonda
28.08.2009, 17:32
Als Pforzheimer Bube im Exil macht mich dieser Thread wirklich betroffen :(

cruiser
30.08.2009, 13:30
Hallo,

also wo sollen sich die Stadtkinder den austoben. als in den letzten Grünflächen der Städte. Da haben wohl einige vergessen, dass sie selbst mal Kinder waren. So lange nichts mutwillig beschädigt wird ist das m. E. kein Problem. :rolleyes:

Ein Problem sind wirklich die Saufkumpane in den Parks. Da zahlt der Steuerzahler gleich zwei mal. Einmal wird der Alkohol finanziert und dann muss noch der Dreck den diese Leute hinterlassen mittels Steuergeld finanzierte Reinigungskräfte weg geräumt werden.
Warum geht es nicht wie in anderen Ländern. Wer vom Staat unterhalten wird hat eine Gegenleistung zu erbringen. Z. B. in der Form, das jede Person für die Sauberkeit einer Strasse, Park usw. zuständig ist. Aber dann spricht man bei uns ja gleich von Zwangsarbeit und ähnlichen bescheuerten Aussagen. :mad:

Gruss vom Chartist
.
Wie z. B., von den "unzumutbaren" 1€uronen-Jobs! Obwohl diese Leute oft noch nicht mal wissen, von was sie überhaupt reden!:rolleyes: :confused:

sina
12.01.2011, 17:30
Es gibt immer Mensch die verrückte Dinge im Park anstellen. Manchmal frag ich mich, woher kommen die denn. Leider kann man nichts machen außer sie drauf hinszuweisen mit dem Blödsinn aufzuhören.

SchuhSchuhGuh
10.09.2014, 07:57
So jetzt gebe ich auch mal meinen Senf ab ...