PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stalin soll Heilig gesprochen werden ?



Detlef von Seggern
21.07.2008, 14:22
:mad:
Kommunisten wollen Heiligsprechung Stalins

Die orthodoxe Kirche soll den Diktator Josef Stalin heiligsprechen. Das wünscht sich die kommunistische Partei in St. Petersburg. Stalin habe als "Vater der Völker" Russland geeint und den Faschismus besiegt, erklären die Kommunisten zur Begründung. Zudem habe die Kirche Stalin gelobt – das allerdings ist fast 60 Jahre her.

Unfassbar: Ein Mann welcher ca.30 Millionen Menschenleben auf dem Gewissen hat, soll "Heilig" gesprochen werden !
In was für einer Welt, leben denn diese Menschen,welche diese Forderung stellen ???

Für die orthodoxe Kirche Russlands, muß hier die Antwort klar und deutlich sein: Nein !!!

Der aus'm Enzkreis
21.07.2008, 15:14
:mad:@Detlef von Seggern

Kommunisten wollen Heiligsprechung Stalins

Die orthodoxe Kirche soll den Diktator Josef Stalin heiligsprechen. Das wünscht sich die kommunistische Partei in St. Petersburg. Stalin habe als "Vater der Völker" Russland geeint und den Faschismus besiegt, erklären die Kommunisten zur Begründung. Zudem habe die Kirche Stalin gelobt – das allerdings ist fast 60 Jahre her.

Unfassbar: Ein Mann welcher ca.30 Millionen Menschenleben auf dem Gewissen hat, soll "Heilig" gesprochen werden !

Sind da seine ehemaligen Millionen georgischen Landsleute, die er ebenso auf dem Gewissen hat, schon dabei? Und kann das Phänomen einer "Geschichts-Amnesie" bei weit über 100 Mio. gleichzeitig auftreten? Aber bei Kommunisten ist vieles möglich, das sieht man ja täglich, was in den Nachrichten aus diesen Ländern so kommt.

Glaubst Du "Ergas-Gerd-Schröder" könnte mir zu dieser "Heiligsprechung" noch eine Karte beim "astreinen Demokraten" Putin besorgen. Da könnte man doch gleich in einem Aufwasch, den Adolf gleich, mit dings bums äähh sprechen. Dann hätte er einen adäquaten Schachpartner "im Himmel der heiligen Feldherren"!

MfG :confused: :eek: :rolleyes: