PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Immer wieder Zerstörungen in der Nordstadt



Webmaster
05.01.2011, 18:15
PFORZHEIM. Pia Vollmer, Geschäftsführerin des gleichnamigen Deko-Geschäfts in der Nordstadt, ist sauer: Dass sie alle vier bis fünf Monate den große Werbebanner an der Hohenzollernstraße aufgrund von Beschädigungen austauschen musste, hat sie bisher ohne Murren hingenommen. Als sie die am Montag frisch aufgehängte Werbung am Dienstagmorgen zerschnitten vorfand, war sie entsetzt und hat die Polizei verständigt.

Der Schaden beläuft sich auf 1200 Euro. „An Weihnachten hatten wir so einen festlichen Banner aufgehängt, weil es uns wichtig ist, der Nordstadt ein schönes Gesicht zu verleihen“, sagt Vollmer. Kommende Woche will sie das Plakat austauschen. Das neue soll mit dem Hinweis bedruckt werden, dass es eine Belohnung in Höhe von 200 Euro gibt, wenn Zeugen im Fall einer Zerstörung den Täter feststellen. „Und wenn das nicht hilft, müssen wir uns wohl Gedanken machen, ob wir eine Videokamera installieren“, sagt Vollmer.

gottlieb
05.01.2011, 18:15
Schönes Gesicht der Nordstadt durch Werbebanner? hmm...

Rollator2000
05.01.2011, 18:58
Die Videokamera ist eine Fehlinvestition... Die geht dann nämlich auch kaputt *HAHA*

beckhpi
05.01.2011, 19:29
:confused:
Die Videokamera ist eine Fehlinvestition... Die geht dann nämlich auch kaputt *HAHA*
Mein Eigentum wird zerstört und MITMENSCHEN ergözen sich darüber. Irgendwo happerts da!

Rollator2000
05.01.2011, 20:21
:confused:
Mein Eigentum wird zerstört und MITMENSCHEN ergözen sich darüber. Irgendwo happerts da!

Möchte sagen, dass diese Idee dumm ist und ich sie vor unnötigen Kosten schützen will.

Nordstädtler
05.01.2011, 21:13
PFORZHEIM. Pia Vollmer, Geschäftsführerin des gleichnamigen Deko-Geschäfts in der Nordstadt, ist sauer: Dass sie alle vier bis fünf Monate den große Werbebanner an der Hohenzollernstraße aufgrund von Beschädigungen austauschen musste, hat sie bisher ohne Murren hingenommen. Als sie die am Montag frisch aufgehängte Werbung am Dienstagmorgen zerschnitten vorfand, war sie entsetzt und hat die Polizei verständigt.

Der Schaden beläuft sich auf 1200 Euro. „An Weihnachten hatten wir so einen festlichen Banner aufgehängt, weil es uns wichtig ist, der Nordstadt ein schönes Gesicht zu verleihen“, sagt Vollmer. Kommende Woche will sie das Plakat austauschen. Das neue soll mit dem Hinweis bedruckt werden, dass es eine Belohnung in Höhe von 200 Euro gibt, wenn Zeugen im Fall einer Zerstörung den Täter feststellen. „Und wenn das nicht hilft, müssen wir uns wohl Gedanken machen, ob wir eine Videokamera installieren“, sagt Vollmer.
Hmm, hat das schon immer "den" Banner geheissen? Ich hätte jetzt "das" gesagt, oder ist das schwäbisch???

Abgesehen davon könnte man fast vermuten, wo die entsprechende Klientel mit Zerstörungslust unter Umständen herkommen könnte, vielleicht sogar zuweilen nicht alllzuweit vom Deko-Laden entfernt...?

WhoIsWho
05.01.2011, 23:12
Genauer gesagt gibt's da eine berühmte Kneipe an der nächsten Ecke ...:cool:

Freuen wir uns aber, wenn in der Nordstadt nicht mehr zerstört wird als ein Werbebanner. Bei der netten Nachbarschaft.

Ob dieses Banner die Firma wirklich 1.200 Euro kostet, halte ich für fraglich.
Vielleicht im Verkaufspreis. Oder im Versicherungswert. ;)

Man muss sich im übrigen wirklich fragen, inwiefern ein Werbebanner die Nordstadt bereichert. Das bleibt wieder mal der Allweisheit der PZ überlassen. :D
Auf jeden Fall ist's eine gute kostenlose Werbung für die Firma Vollmer.

Else
06.01.2011, 09:29
und wieder eine rauf auf die "berühmte" Kneipe.... :(

Weiter unten ist ne Schickimickikneipe, da wird noch mehr gesoffen, allerdings auf "hohem Niveau" da fahren dann auch manche in teuren Karren besoffen Auto aber teure Karren mit niveauvollem Outfit drin werden nicht so oft angehalten....

Es soll auch Leute geben, die zuhause Saufen
und es soll Leute geben, die von weiterher vom Saufen nachhause kommen
und es soll sogar Leute geben, die auch im nüchternen Zustand derartig von Hass, Neid und Mißgunst zerfressen sind, dass sie gerne zerstören, was anderen gefällt oder an was sie Freude haben.

Von der "berühmten Kneipe" geht doch nun wirklich nur wenig Gefahr aus. Da feiern Jugendliche ganz friedlich und ich will sagen, es macht unheimlich Spass mit ihnen zu feiern. Probieren sie das doch einfach mal aus *schmunzel*
Die Gefahr genau für diese Jugendlichen und jungen Erwachsenen kommt von Außen, von Gangs die eben nicht in diese "berühmte Kneipe" reindürfen und deshalb ziemlich angefressen sind. Sie sammeln sich dann mit Messern und Schlagwerkzeugen bewaffnet vor der Türe, versuchen sich gewaltsam Eintritt zu verschaffen und werden dann von der gerufenen Polizei trotz heftigen Widerstand gegen die Staatsgewalt kurz festgesetzt und dann wieder laufen gelassen. Sind doch so arme unverstandene von der Gesellschaft ausgegrenzte junge bedauernswerte Menschen........ :mad:
In der PZ wird nicht darüber berichtet.

Also hört doch einfach mal auf gegen irgendwelche Einrichtungen die ihr nicht kennt hier Stimmung zu machen.

Der Firma Vollmer wünsche ich, dass sie endlich Ruhe bekommen und Ihren Laden so schmücken dürfen, wie sie das möchten - und
das die Deko dann bitte auch da bleibt. Vielleicht würde doch eine kleine cam im Fenster helfen - aber eine die man nicht sieht, sonst schlägt das Pa..*bieb* sorry, sonst schlagen die Täter noch die Schaufenster ein um die zu klauen.

Else
06.01.2011, 09:37
:confused:
Mein Eigentum wird zerstört und MITMENSCHEN ergözen sich darüber. Irgendwo happerts da!



auch wenn wir selten einer Meinung sind,
hier stimme ich uneingeschränkt zu, beckhpi

cuorematto
06.01.2011, 10:15
ich wohne (leider) in der Nordstadt. Zum zweiten Mal wurde unsere Haustür von Vandalen zerstört. Keiner hat was gesehen und keiner zahlt den Schaden.

Seit einigen Jahren zieht es immer mehr Menschen in die Nordstadt, die sich nicht benehmen wollen oder können. Werte werden von den Eltern sowieso nicht vermittelt. Wenn schon Jugendlich davor warnen in die Nordstad zu gehen, da gewisse Gangs nur Streit suchen, stimmt das bedenklich. Nachts auf Parkplätzen Fete und Krach machen ist eine Sache, aber seinen eigenen Dreck nicht wegräumen eine andere Sache. Warum können sich die Menschen nicht anständig benehmen ? Ich habe schon öfters mit dem Gedanken gespielt in einen anderen Stadteil zu ziehen. Aber andererseits ist hier die Infrastruktur sehr gut und Vieles sehr gut zu Fuss zu erreichen. Außerdem würde dann die Nordstadt immer mehr zum Ghetto verkommen, wenn noch mehr wegziehen.

Nordstädtler
06.01.2011, 10:54
ich wohne (leider) in der Nordstadt. Zum zweiten Mal wurde unsere Haustür von Vandalen zerstört. Keiner hat was gesehen und keiner zahlt den Schaden.

Seit einigen Jahren zieht es immer mehr Menschen in die Nordstadt, die sich nicht benehmen wollen oder können. Werte werden von den Eltern sowieso nicht vermittelt. Wenn schon Jugendlich davor warnen in die Nordstad zu gehen, da gewisse Gangs nur Streit suchen, stimmt das bedenklich. Nachts auf Parkplätzen Fete und Krach machen ist eine Sache, aber seinen eigenen Dreck nicht wegräumen eine andere Sache. Warum können sich die Menschen nicht anständig benehmen ? Ich habe schon öfters mit dem Gedanken gespielt in einen anderen Stadteil zu ziehen. Aber andererseits ist hier die Infrastruktur sehr gut und Vieles sehr gut zu Fuss zu erreichen. Außerdem würde dann die Nordstadt immer mehr zum Ghetto verkommen, wenn noch mehr wegziehen.
""Ghetto""??? Ups, bööööser, politisch nicht korrekter Begriff...:mad:

Sollte jetzt bitte mittlerweile sensibler "bunt" oder "Vielfalt" heissen...:D

Ausserdem wandern für die (teutsch-spiessigen) Weggezogenen ja wieder andere zu, gelle...;)

Barbar
06.01.2011, 15:20
Ghetto ist im übertragenen Sinn schon richtig.
http://de.wikipedia.org/wiki/Ghetto


Der Begriff „Ghetto“ wurde und wird auch in einem teilweise etwas prekär übertragenen Sinn auf Stadtviertel (http://de.wikipedia.org/wiki/Stadtviertel) mit einer ausgeprägt abweichenden sozialen oder ethnischen (http://de.wikipedia.org/wiki/Ethnie) Struktur angewandt.

Hasso M
06.01.2011, 15:27
Dieses Thema streift auch die Postings zu

Ahmadiyya-Gemeinde: Lieber Putzen als Böllern (http://www.pz-news.de/forum/showthread.php?t=7174)

über das Wegräumen des Silvestermülls.

Barbar
06.01.2011, 15:40
Zwischen absichtlichem Zerstören von Fremdeigentum und Herumliegenlassen von Müll besteht noch ein gewisser Unterschied, obwohl ich beides nicht gutheiße.

WhoIsWho
16.01.2011, 23:28
und wieder eine rauf auf die "berühmte" Kneipe.... :(

Von der "berühmten Kneipe" geht doch nun wirklich nur wenig Gefahr aus. Da feiern Jugendliche ganz friedlich und ich will sagen, es macht unheimlich Spass mit ihnen zu feiern. Probieren sie das doch einfach mal aus *schmunzel*


Liebste Else, vielleicht ist es in der "berühmten" Kneipe in letzter Zeit etwas ruhiger geworden. Immerhin gabs ja nach dem Nazi-Überfall auf den Döner-Imbiss mehr Polizeikontrollen. Die ganzen Jahre vorher mussten die geplagten Anwohner jedes Wochenende bis in die tiefe Nacht hinein übelste Lärmbelästigungen, Sachbeschädigungen und Schlägereien am besagten Eck erleben. Zum Glück ist wohl der entsprechende Alkoholumsatz durch die Polizei- und Security-Präsenz zurück gegangen. Na denn - viel Spasz bei der näxten Onkelz-Nacht. :cool: Dann können wir uns ja mal zu ner günstigen Flasche Wodka dort treffen und über die Sache diskutieren. ;)