PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fachkräftemangel in der Region



Webmaster
29.02.2008, 14:54
Einige Branchen in Pforzheim und im Enzkreis klagen über massiven Fachkräftemangel. So wurde dieses Problem beispielsweise kürzlich auf der Schmuck- und Uhrenmesse Inhorgenta Europedas Thema qualifizierte Arbeitskräfte von vielen Firmen genannt. Auf der anderen Seite meldete die Arbeitsagentur Pforzheim gestern für ihren Bezirk eine statistische Durchschnittszahl, wonach vier Arbeitnehmer auf einen Arbeitsplatz kommen.

Qualifizieren Müsste da nicht genügend Arbeitskräftepotenzial zur Verfügung stehen? Sind die Arbeitslosen also nur faul? Nein. Denn was die Statistik völlig übersieht, das ist ein wesentlicher Faktor: Bei den immer anspruchsvoller werdenden Produktionen – beispielsweise in der Schmuckbranche – ist es unabdingbar, dass die Bewerber eine hohe und spezielle Qualifikation für den jeweiligen Job mitbringen. Will sagen: Man kann nicht wahllos jeden Interessenten einstellen. Deshalb sind die Qualifizierungskurse der Arbeitsagentur nicht purer Zeitvertreib für Arbeitslose, sondern Wirtschaftsförderung für den Standort.

Detlef von Seggern
29.02.2008, 14:54
Vier Arbeitnehmer auf einen Arbeitsplatz?Dies ist wohl ein Wunschdenken,gewisser Herrschaften, in der Arbeitsagentur Pforzheims??!! In der Statistik sieht alles "gut"aus! Und die Qualifizierungskurse, alles schön und gut, aber diese dienen und dienten auch in den letzten Jahren dazu,das diese arbeitslosen Menschen, nicht in der Arbeitslosenstatistik auftauchten!
Ab einen gewissen Alter nützt auch dieser "Qualifizierungslehrgang" nichts mehr, denn dann ist man "zu alt" für den Arbeitsmarkt, auch hier in Pforzheim!Dies ist auch den Vermittlern der hiesigen Arbeitsagenturen bewusst, nur diese müssen ob sie wollen,oder nicht, den "Anweisungen"ihrer Vorgesetzten Folge leisten!
Macht zum Beispiel ein ehemaliger "Bäcker" einen solchen
"Qualifizierungslehrgang"zum Elektriker, ist er noch lange keine Fachkraft,denn dazu braucht man, >eine Mehrjährige< Ausbildung, mit anschließender jahrelanger beruflicher Erfahrung,dann ist man eine Fachkraft! Alle anderen, sind angelernte Arbeitskräfte, dies wird jeder Arbeitgeber bestätigen!!!