PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deutsche Kriecher ?



Detlef von Seggern
29.07.2008, 09:52
Es ist unfassbar, das im laufenden amerikanischen Wahlkampf um die "neue" Präsidentschaft "Seitenhiebe" auf Deutschland,seitens der Republikaner und hier besonders von McCains Sprecher Tucker Bounds ausgeteilt werden, aber auch in den Blogs der US-Medien, wurden "hämische" Stimmen gegenüber den Deutschen und Europäern laut!

Hier muß klargestellt werden: Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung (aber auch der übrigen EU-Bürger) sind keine "Kriecher", den US-Amerikanern gegenüber, oder wie in dem einen wie anderen US-Blog behauptet wird , sie händigen ihre Länder den Islamisten aus,indem sie zu wenige Kinder in die Welt setzen und die Einwanderung nicht begrenzen!
Das Für und Wider einer Einwanderung regelt die jeweilige Regierung, auch in der BRD und nicht das Volk >"ein Haufen kriecherischer Deutscher<"!
All diese Lästerer, auch bei den "Republikanern" in den USA, sollten auf dem Boden der Tatsache bleiben und ihren jetzt beginnenden "schmutzigen" Wahlkampf, auf dem Boden der Vereinigten Staaten von Amerika austragen !

Der aus'm Enzkreis
29.07.2008, 11:48
@Detlef von Seggern (http://www.pz-news.de/forum/member.php?u=21)

http://www.pz-news.de/forum/images/icons/icon1.gif Deutsche Kriecher ?

Es ist unfassbar, das im laufenden amerikanischen Wahlkampf um die "neue" Präsidentschaft "Seitenhiebe" auf Deutschland,seitens der Republikaner und hier besonders von McCains Sprecher Tucker Bounds ausgeteilt werden, aber auch in den Blogs der US-Medien, wurden "hämische" Stimmen gegenüber den Deutschen und Europäern laut!

Das war abzusehen, dass so was von der Seite der Republikaner kommt, in Anbetracht der 200.000 "Jubilierer" vor der Siegessäule. Ich wusste gar nicht, dass es in Berlin so viele Leute gibt, die des Englischen mächtig sind, und vor allem, in der Menge jedes Wort verstehen! Wenn die mal alle richtig deutsch könnten!

Drum habe ich ja auch unlängst angedeutet, dass Barack Obama seinen Wahlkampf in den USA machen möchte und uns da raushalten soll. Diese Art Wahlkampf ist in meinen Augen unredlich. Und viele dieser "Jubilierer" lassen sich auch noch dazu missbrauchen. Mich bringt man aber auch nicht so leicht zum "Jubeln" muss ich sagen. Da gibt es z. Zt. keine Politiker die das schaffen würden.

Und was die anderen Dinge anbetrifft, so Unrecht hat Mc Cains Sprecher, Tucker Bounds nicht. Auch nicht bezüglich des Islam mit den ganzen Problemen drum herum, das sieht man alleine schon in unserem Forum hier. Du sagst zwar, das seien die Politiker, die das bei uns so bestimmen, leider gibt es aber auch viele Befürworter dieser Irrwege, wie man sieht. Sonst würden die das nicht so, sondern anders handhaben!

Wo ich Dir allerdings recht gebe, man verallgemeinert das zu sehr bei den Republikanern. Du, der Interessierte, ich und viele andere jubeln z. B., nicht, werden aber automatisch mit dem "Überbegriff" den Deutschen oder den Europäern mit einbezogen und in den selben Sack geschmissen. Er sagt dann aber wenigstens, "ein Haufen kriecherischer Deutscher" und da fühle ich mich nicht angesprochen. Ich krieche sowieso nicht, bin auch noch nie gekrochen, wenn man mal von der Kindheit absieht. Aber das kann der gute Mann ja nicht wissen.

MfG :) ;) :cool:

Marcel
29.07.2008, 18:00
Das ist typisch für den derzeitigen Wahlkampf der Republikaner: Sie agieren nicht selbst sondern reagieren nur auf das, was Barack Obama tut. Und das wird McCain noch sehr bitter bereuen.
Denn reaktionäres Handeln hat noch niemanden weit gebracht.

Ostwestfale
02.08.2008, 12:15
und wie Recht er hat. Nach den furchtbaren Untaten, die das verbrecherische Deutsche NAZI-Regime begangen hat, kriecht der Deutsche doch in jeden Arsch, nur um diese Taten vergessen zu machen.

Es fallt ja auch nicht schwer, wenn einem während des Krieges die Heimat zerbombt wurde, und wenn einem seit Kriegsende jegliche eigene Identität als Deutsche aus dem Kopf gewaschen wurde.

Wie gut das funktioniert hat? Geht hinaus und seht selbst. Es hat hervorragend funktioniert.

Der aus'm Enzkreis
02.08.2008, 12:37
@Ostwestfale

Wie gut das funktioniert hat? Geht hinaus und seht selbst. Es hat hervorragend funktioniert.
...................
Den Weg kannst Du Dir sparen, da brauchst Du Dich nur im Forum umsehen.

MfG :rolleyes: :cool:

indi1234
30.11.2011, 18:32
und wie Recht er hat. Nach den furchtbaren Untaten, die das verbrecherische Deutsche NAZI-Regime begangen hat, kriecht der Deutsche doch in jeden Arsch, nur um diese Taten vergessen zu machen.

Es fallt ja auch nicht schwer, wenn einem während des Krieges die Heimat zerbombt wurde, und wenn einem seit Kriegsende jegliche eigene Identität als Deutsche aus dem Kopf gewaschen wurde.

Wie gut das funktioniert hat? Geht hinaus und seht selbst. Es hat hervorragend funktioniert.


.....genauso ist es.!!!!

Dem gibt es nichts mehr hinzu zu fügen.

Alle politischen Entscheidungen seitens unserer Volksverdreher werden unter Berücksichtigung dessen, was vor 66 Jahren geschehen ist, entschieden.

Damit muss irgendwann mal Schluss sein, was jedoch nicht bedeuten muss, dass wir diesen Teil unserer Geschichte vergessen sollen.

So wie es aussieht leisten wir heute noch Entschädigungszahlungen an Staaten, die ebenso viel Dreck am Stecken haben.

Unsere Generation hat mit dem, was vor über 66 Jahren geschehen ist, absolut nichts mehr am Hut.

Man schaue sich die Amerikaner an, die sich einen Dreck darum kümmern, was sie in Vietnam mit dem Einsatz des Agent Orange angerichtet haben.
Ebenso ihre eigenen Soldaten, die an den Spätfolgen erkrankten und starben, hatten keine Unterstützung seitens der US-Regierung.

Ebenso ein Bekannter von mir aus Chicago, der seinerzeit im Golfkrieg eingesetzt war, ist schwer erkrankt, Dank amerikanischer Chemie.
Auch hier wird von dieser Seite her, den Kopf in den Sand gesteckt, in der Hoffnung, dass es irgendwann vorbei sein wird.

Insofern muss sich unsere heutige Generation keinen Kopf darum machen, was vor 66 Jahren geschehen ist.

tomtom79
01.12.2011, 06:54
müssen sie Leichen ausgraben??? und dann nur die Leute bestätigen ohne was beizutragen?

dorith
29.01.2013, 16:02
nein, das muss nicht sein

Tom810
21.02.2013, 23:48
Das Problem bei den Amerikanern ist Hausgemacht. Auf ihrer "Insel" fühlen sie sich der gesamten Welt überlegen. Wenn man bedenkt, das selbst das große Amerika vor einigen Monaten kurz vor der Staatspleite stand, ist es mehr als unverfroren, Staaten anzugreifen, wenn auch nur verbal und im Wahlkapf (was für mich allerdings auch kein Grund ist, andere Staaten zu beleidigen). Sicher haben wir die Nazi Vergangenheit, aber sie ist ein Teil unserer Geschichte und lässt sich auch nicht mehr wegdenken. Kein Deutscher ist stolz, dass dies auf deutschem Boden passieren konnte. Schuldgefühle hatte nur die Generation, die aktiv von der Aera betroffen war, beziehungsweise die Generation danach. Unsere heutige Jugend hat mit den Greueltaten von damals nichts mehr zu tun und braucht sich auch nicht verantwortlich zeigen. Gerade die Amerikaner sollten sich ihrer Geschichte bewusst werden. Amerika konnte nur durch Völkermord besiedelt werden oder wollen die behaupten, die Indianer hätten ihr Land freiwillig an die Eindringlinge abgegeben. Ebenso die Sklaverei wurde mitunter von den Amerikanern praktiziert. Weiterhin erinnere ich an J.F. Kennedy, der von Amerikanern ermordet wurde. Wir Deutsche sind Arschkriecher..., ohne unser Land wäre Europa längst schon wieder Geschichte, so viel, wie wir gerade in alle Richtungen zahlen. Vielleicht wäre es für Deutschland sogar besser, wenn der europäische Gedanke ausgeträumt wird, aber das ist nur ein Gedanke (http://www.stundenhotel-stuttgart.com).

ich gebe mich jetzt nur Jam Session München (http://www.onesprime.de/kultur/musik/42-kultur/musik/36162-musikantenstammtisch.html)

Stein
10.03.2013, 23:49
Der Beitrag ist von 29.07.2008, 09:52 und wurde nun schon zweimal ausgegraben... muss doch nicht sein.

rostiger ritter
12.03.2013, 19:56
Das Problem bei den Amerikanern ist Hausgemacht. Auf ihrer "Insel" fühlen sie sich der gesamten Welt überlegen. Wenn man bedenkt, das selbst das große Amerika vor einigen Monaten kurz vor der Staatspleite stand, ist es mehr als unverfroren, Staaten anzugreifen, wenn auch nur verbal und im Wahlkapf (was für mich allerdings auch kein Grund ist, andere Staaten zu beleidigen). Sicher haben wir die Nazi Vergangenheit, aber sie ist ein Teil unserer Geschichte und lässt sich auch nicht mehr wegdenken. Kein Deutscher ist stolz, dass dies auf deutschem Boden passieren konnte. Schuldgefühle hatte nur die Generation, die aktiv von der Aera betroffen war, beziehungsweise die Generation danach. Unsere heutige Jugend hat mit den Greueltaten von damals nichts mehr zu tun und braucht sich auch nicht verantwortlich zeigen. Gerade die Amerikaner sollten sich ihrer Geschichte bewusst werden. Amerika konnte nur durch Völkermord besiedelt werden oder wollen die behaupten, die Indianer hätten ihr Land freiwillig an die Eindringlinge abgegeben. Ebenso die Sklaverei wurde mitunter von den Amerikanern praktiziert. Weiterhin erinnere ich an J.F. Kennedy, der von Amerikanern ermordet wurde. Wir Deutsche sind Arschkriecher..., ohne unser Land wäre Europa längst schon wieder Geschichte, so viel, wie wir gerade in alle Richtungen zahlen. Vielleicht wäre es für Deutschland sogar besser, wenn der europäische Gedanke ausgeträumt wird, aber das ist nur ein Gedanke.
Dazu habe ich eine Infografik gefunden:
1302

lucycandy
25.04.2013, 11:02
Recently all gone well.




_________________
Hello!I am lucycandy.I like play games.Like these Wow Gold Kaufen (http://mmo4k.com/wow-gold-kaufen-4/WoW-Gold-kaufen-5/),Wow Gold (http://mmo4k.com/wow-gold-kaufen-4/WoW-Gold-kaufen-5/), GW2 Gold (http://mmo4k.com/Guild-Wars-2/GW2-Gold/) and Diablo 3 Gold Kaufen (http://mmo4k.com/Diablo-3-gold/diablo-3-gold-2112/).Anyone interesting?I hope someone can paly with me.