PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SPD legt Merkel Entlassung von Guttenberg nahe



Webmaster
24.02.2011, 10:45
BERLIN. Einen Tag nach der Aberkennung des Doktortitels von Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat die SPDKanzlerin Angela Merkel (CDU)die Entlassung des Verteidigungsministers nahegelegt. «Jeder weiß, dass wir es mit einem politischen Hochstapler zu tun haben», sagte Gabriel am Donnerstag im Beisein von Merkel im Parlament. «Es geht, Frau Kanzlerin, nicht mehr darum, ob Ihr Verteidigungsminister die Kraft und das Format hat, Konsequenzen zu ziehen, sondern es geht darum, ob Sie als Regierungschefin noch bereit sind, Schaden von unserem Land und von den Institutionen abzuwenden.» Wegen der Plagiatsaffäre um Guttenbergs Doktorarbeit sieht Gabriel einen Schaden für das Wertesystem. «Ein Verteidigungsminister, der eine eigene Regel für sich beansprucht, die sich außerhalb des Werte- und Rechtssystems der Bundesrepublik Deutschland bewegen, der höhlt dieses Werte- und Rechtssystem scheibchenweise aus, weil er sich nämlich über Recht, Gesetz und Regeln setzt.»

Gabriel sprach von einer Zumutung für jeden Abgeordneten, von einem Regierungsmitglied «für dumm verkauft» zu werden. «Sagen Sie mal, glauben Sie wirklich daran, dass jemand aus Versehen 270 von 400 Seiten abschreiben kann?», sagte er an Merkel gerichtet.

Die Universität Bayreuth hatte Guttenberg am Mittwochabend wegen der Übernahme zahlreicher fremder Textstellen ohne Nachweis den Doktortitel aberkannt, nachdem er darauf bereits verzichtet hatte. Der Minister hatte gravierende Fehler eingestanden, den Vorwurf der absichtlichen Täuschung aber zurückgewiesen.

Eigentlich ging es im Bundestag um das Aussetzen der Wehrpflicht zum 1. Juli.Guttenberg warb dafür: «Die Verpflichtung zum Grundwehrdienst ist heute sicherheitspolitisch nicht mehr begründbar», sagte er bei der ersten Beratung über die Änderung des Wehrpflichtgesetzes. Er sei persönlich lange ein Anhänger der Wehrpflicht gewesen, habe aber umdenken müssen.

Guttenberg forderte die Bundesregierung auf, über die Sparvorgaben von rund 8,4 Milliarden Euro bis 2014 noch einmal nachzudenken. «Auch wir müssen sparen und einen Beitrag zum Sparen erbringen. Aber wir müssen gleichzeitig uns eben auch zukunftsfest aufstellen können», sagte der Minister. «Wir müssen hier noch weiter freundschaftlich und intensiv auch innerhalb der Bundesregierung verhandeln, dass wir diese Bundesregierung entsprechend aufstellen können.» Gabriel warf ihm Chaos vor, weil Reformdetails wie mögliche Standortschließungen noch nicht vorlägen. Er plädierte für eine Verschiebung der Reform.

Die FDP-Politikerin Elke Hoff hielt der Opposition eine unzulässige Diskreditierung Guttenbergs vor. Sie kritisierte, dass der CSU-Politiker am Vortag als «Hochstapler» und «Lügner» bezeichnet worden war. «Das ist nicht der Stil der Auseinandersetzung, die in diesem Hause stattfinden sollte.» Gleichzeitig rief sie in der Debatte über die Aussetzung der Wehrpflicht dazu auf, zur Sacharbeit zurückzukehren.

Dazu rief auch der Vorsitzende des Bundeswehrverbandes, Oberst Ulrich Kirsch, in Interviews auf. Die Bundeswehr habe «eine Reform ins Haus stehen, die in dieser Größe noch nie da war, und darauf kommt es jetzt an», sagte er im ZDF-«Morgenmagazin». Mit Blick auf Guttenberg sagte Kirsch der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung» (Donnerstag): «Die Glaubwürdigkeit des Ministers ist angekratzt. Sein Krisenmanagement ist nicht optimal.»

Einwohner
24.02.2011, 10:45
Zu Guttenberg hat nicht richtig gehandelt. Aber muß man sich deswegen wie von einigen Mitgliedern der Grünen praktiziert,
wie aus der Gosse kommend benehmen? Die SPD folgte mit größerem Abstand, gleich wie Linke.
Die Grünen sollten schnellstens einen Kurs machen: wie benehme ich mich angemessen anstatt wie in der Gosse oder im Kindergarten. Glaubwürdiger werden sie durch das zur Schau gestellte Benehmen jedenfalls nicht.

bifi
24.02.2011, 11:01
Zu Guttenberg hat nicht richtig gehandelt. Aber muß man sich deswegen wie von einigen Mitgliedern der Grünen praktiziert,
wie aus der Gosse kommend benehmen? Die SPD folgte mit größerem Abstand, gleich wie Linke.
Die Grünen sollten schnellstens einen Kurs machen: wie benehme ich mich angemessen anstatt wie in der Gosse oder im Kindergarten. Glaubwürdiger werden sie durch das zur Schau gestellte Benehmen jedenfalls nicht.

Weiss nicht, wo Sie die "Gosse" kennengelernt haben. Jedenfalls halte ich es schon für zulässig, einen ertappten Betrüger auch einen solchen zu nennen. Aus einer Pressemitteilung der Universität dieses "ehrenwerten" Bürgers:
Hochschulpräsident Rüdiger Bormann sagte nach einer Sitzung der Promotionskommission der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Guttenberg habe wissenschaftliche Standards «objektiv nicht eingehalten». Er habe gegen diese «in erheblichem Umfang verstoßen». Die wörtliche und sinngemäße Übernahme von Textstellen ohne hinreichende Kennzeichnung sei unzulässig. Die Frage eines möglichen Täuschungsvorsatzes habe man dahinstehen lassen können. «Wir brauchen nicht zu prüfen, ob die ganze Arbeit ein Plagiat ist», sagte der Universitätspräsident.

Sowas reicht in Deutschland "natürlich" nicht zu einem Rücktritt. Nein, rotzfrech werden solche Lapalien verniedlicht. Und halt auf die 2 Buchstaben verzichtet...... Für ein solches Verhalten wäre der Begriff "Gosse" schon sehr viel angebrachter........

O`Harra
24.02.2011, 14:27
Noch nie war meine Fußnote so wertvoll wie heute!
Wie sollen wir bitte unsere Kinder erziehen und unseren Nachbarn in die Augen schauen!
Merkel wir sind das Volk!:eek:

Einwohner
24.02.2011, 16:38
Weiss nicht, wo Sie die "Gosse" kennengelernt haben. Jedenfalls halte ich es schon für zulässig, einen ertappten Betrüger auch einen solchen zu nennen. Aus einer Pressemitteilung der Universität dieses "ehrenwerten" Bürgers:
Hochschulpräsident Rüdiger Bormann sagte nach einer Sitzung der Promotionskommission der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Guttenberg habe wissenschaftliche Standards «objektiv nicht eingehalten». Er habe gegen diese «in erheblichem Umfang verstoßen». Die wörtliche und sinngemäße Übernahme von Textstellen ohne hinreichende Kennzeichnung sei unzulässig. Die Frage eines möglichen Täuschungsvorsatzes habe man dahinstehen lassen können. «Wir brauchen nicht zu prüfen, ob die ganze Arbeit ein Plagiat ist», sagte der Universitätspräsident.

Sowas reicht in Deutschland "natürlich" nicht zu einem Rücktritt. Nein, rotzfrech werden solche Lapalien verniedlicht. Und halt auf die 2 Buchstaben verzichtet...... Für ein solches Verhalten wäre der Begriff "Gosse" schon sehr viel angebrachter........

Mir geht es nicht um die Sache. Mir geht es um das WIE. Um den Benimm, sich dagegen zu artikulieren.
Selbst die Linke war parlamentarisch im Verhalten ok. Ausflätig waren nur
die GRÜNEN. Eben ohne Anstand und Kinderstube. Die Grünen sind keine Parlamentarier und werden auch keine werden. Vielleicht stricken die auch wieder verstärkt im Parlament.

PZ-Leser
24.02.2011, 16:59
Mir geht es nicht um die Sache. Mir geht es um das WIE. Um den Benimm, sich dagegen zu artikulieren.
Selbst die Linke war parlamentarisch im Verhalten ok. Ausflätig waren nur
die GRÜNEN. Eben ohne Anstand und Kinderstube. Die Grünen sind keine Parlamentarier und werden auch keine werden. Vielleicht stricken die auch wieder verstärkt im Parlament.

Hier möchte ich Einwohner aber sowas von zustimmen!!!!!!!!!!!!!

So ein anstandsloses und kindisches Verhalten wie es die "Grünen" an den Tag gelegt haben, sollte es eigentlich in solch einem "hohen Haus" nicht geben. Ich fand es einfach beschämend, wie sich Herr Trittin und seinesgleichen benommen haben. Beide Hände in die Höhe strecken und laut herauslachen, das war schon anstandslos! Als die "Grünen" am Rednerpult standen, gab es solch ein Verhalten nicht! Und das hämische "Herr Dr. zu Guttenberg" fand ich auch daneben!
Wie schon von Einwohner geschrieben, geht es mir nicht um die Sache. Aber unter erwachsenen Menschen sollte man, auch so ein heikles Thema, mit Anstand diskutieren!

mailerin
24.02.2011, 17:10
-----Da wurde der "Linke" Bartsch fast schon zur Wohltat:rolleyes:

dainesekombi
24.02.2011, 17:16
Die Grünen haben damit eine Visitenkarte für die BW-Wahl in negativsten Sinn abgelegt.

Hasso M
24.02.2011, 17:19
Bartsch? Die LINKE !
Ja! Hab ihn gesehen und sowas von gelacht.

http://www.linksfraktion.de/reden/luegen-duerfen-nicht-ministrabel-werden/

und die letzten Sätze hieraus

"Ich will zum Abschluss zweimal Guttenberg zitieren. Einmal will ich Ihren Großvater zitieren, der das beachtenswerte Buch Fußnoten geschrieben hat. Er schreibt: „Am Ende zählt, ob einer ist, was er vorgibt“. Dann will ich Sie selbst zitieren: „Verantwortung bedeutet vor allem Verpflichtung, Vertrauen und Gewissen.“ Ich appelliere an Ihre Ehre: Früher wusste der Adel, was an so einer Stelle zu tun ist"

Einsteiner
24.02.2011, 21:15
Lol, hat mir auch sehr gefallen.

Der Titel diess Threads lautet : SPD legt Merkel Entlassung von Guttenberg nahe

Und was wird von den Schwarz-Gelben Gefolgsleuten daraus gemacht ?

Ein fröhliches Grünen-Bashing !

Hallo, es geht um das Fehlverhalten des Herrn vuz. Guttenberg.
Aber klar, wenn man selber genau so handelt, kann man diese Dinge ja auch leicht verzeihen und als Lappalie abtun.

Und weil man sonst keine Erfolge vorweisen kann, drischt man eben mangels Sachargumente mit aller Gewalt auf den politischen Gegner ein.
Das ist einfach nur widerwärtig und unterstes Niveau.

Armes Deutschland, wie tief bist du gesunken.

Hasso M
25.02.2011, 07:33
Hat Jemand gestern "Kontraste" gesehen? Nein
Hier zwei aussgekräftige Videos zum Thema Guttenberg und die Bundeswehrreform (weil er doch so einen tollen Job macht)

http://www.rbb-online.de/kontraste/

Glanz statt Substanz? – Der Fall zu Guttenberg
Nicht nur die Doktorarbeit des Verteidigungsministers ist mehr Schein als Sein. Auch seine Bundeswehrreform gerät zunehmend in die Kritik. Planlos, unüberlegt und konzeptionslos führe er die Bundeswehr in eine neue Ära, so der Vorwurf der Kritiker.
_mehr (http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste_vom_24_02/mehr_schein_als_sein.html)


Glanz statt Substanz? – Der Fall zu Guttenberg, 24.02.1 (http://www.rbb-online.de/kontraste//kontraste_20110224_gutten_m_16_9_512x288.mp4)



Und ein Parallelfall zu Guttenberg, auch in der CDU, bei dem die Partei bei weit weniger Verstößen kurzen Prozess gemacht und nach Aberkennung des Doktortitels den Mann vor einem Jahr in die Arbeitslosigkeitkeit geschickt hat. Ein Strafbefehl von 9000 € folgte.

Guttenberg II - mit zweierlei Maß (http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste_vom_24_02/csu_de___alte_toene.html)

Nicht bei jedem ist die CDU so großzügig wie bei Karl Theodor zu Guttenberg - wie ein Beispiel aus der Provinz zeigt. _mehr (http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste_vom_24_02/csu_de___alte_toene.html)


Guttenberg II - mit zweierlei Maß, 24.02.11 (http://www.rbb-online.de/kontraste//kontraste_20110224_csu_m_16_9_512x288.mp4)

Videos auf der Kontraste-Seite http://www.rbb-online.de/kontraste/ (http://www.rbb-online.de/kontraste/)

bifi
25.02.2011, 10:22
Lol, hat mir auch sehr gefallen.

Der Titel diess Threads lautet : SPD legt Merkel Entlassung von Guttenberg nahe

Und was wird von den Schwarz-Gelben Gefolgsleuten daraus gemacht ?

Ein fröhliches Grünen-Bashing !

Hallo, es geht um das Fehlverhalten des Herrn vuz. Guttenberg.
Aber klar, wenn man selber genau so handelt, kann man diese Dinge ja auch leicht verzeihen und als Lappalie abtun.

Und weil man sonst keine Erfolge vorweisen kann, drischt man eben mangels Sachargumente mit aller Gewalt auf den politischen Gegner ein.
Das ist einfach nur widerwärtig und unterstes Niveau.

Armes Deutschland, wie tief bist du gesunken.

Tja Herr Einsteiner, da haben Sie maL WIEDER recht, auch wenn dies eine gewisse Dame hier im Forum erneut gleich zum Aufschrei bringt........ Überhaupt ist dies ganz typisch: Geht es um ein den Schwarz / Gelben unliebsames Thema, wird gleich (nach vorliegendem Kochrezept der CDU- oder FDP - Zentrale) ein Nebenkriegs-Schauplatz eröffnet. So wird man unliebsame Wahrheiten zwar nicht ganz los, aber sie verschwinden hier im Forum ganz schnell wieder............

Wobei (ganz interessant !!) ich seit Tagen die äusserste Zurückhaltung der FDP zum Thema vuz Guttenberg beobachte. Nur Hinterbänkler hat man zu seiner Verteidigung ans Bundestags-Pult geschickt. Kein einziger höherer FDP-Vertreter hat die unglaubliche Einteilung unserer Kanzlerin in "Schlechter Wissenschaftler aber guter Politiker" unterstützt. Und wer gestern Abend die Diskussion u.a. mit dem Professor aus Hamburg im Fernsehen sehen / hören konnte: In akademischen Kreisen ist dieser Betrug ein absolutes NoGo und eigentlich eine Strafverfolgung üblich. Und der BILD Vertreter ??? Er konnte gegen die Vorwürfe einer über tägliche Schlagzeilen und völlig verfälschte Umfrageergebnisse (BILD - Aussage 81% pro Guttenberg, in Wirklichkeit in eigener BILD-Online-Umfrage 55% gegen !!!!) klar erkennbare BILD-Kampagne "pro" Guttenberg gar nichts mehr entgegnen. Das ist die deutsche Wirklichkeit !!

Einsteiner
25.02.2011, 15:20
. . . . ist auch das hier, wenn man den Link von Hasso M anklickt :

Seite wurde nicht gefunden

Diese Seite existiert nicht mehr. Dafür kann es verschiedene Gründe geben. Wahrscheinlich liegt es daran, dass wegen rundfunkrechtlicher Vorgaben der rbb wie alle anderen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten aus seinem gebührenfinanzierten Angebot tausende Seiten löschen musste. Grund ist der 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag. Danach sind einige Inhalte in öffentlich-rechtlichen Onlineangeboten nicht mehr zulässig oder der rbb darf sie nicht mehr - wie bisher gewohnt - für unbegrenzte Zeit anbieten.

Ohne zeitliche Begrenzung darf der rbb Online-Inhalte nur noch in einigen wenigen Fällen ins Netz stellen. Welche Inhalte der rbb wie lange anbietet kann, ist detailliert innerhalb des Telemedienkonzepts für das Angebot rbbonline beschrieben.
Auch nicht verfügbare Urheberrechte können der Grund sein, dass Inhalte nicht oder nicht mehr online sind.
Alle Inhalte des Rundfunk Berlin Brandenburg finden Sie über die Homepage www.rbb-online.de (http://www.rbb-online.de/).
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Falls das rbb-Wetterangebot gesucht haben, finden Sie das neue und erweiterte rbb-Wetter mit aktuellen Wetterdaten, Wetterkarte und Aussichten für sieben Tage hier (http://www.rbb-online.de/wetter/wetterkarte/index.html). Wem zum Kuckuck gehören denn diese "gelöschten" Beiträge ?

Und war es nicht die Vereinigung der Zeitungsverleger, die uns das eingebrockt haben ?
Warum ist niemand da, der die Interessen des Volks vertritt ?
Was für Luschen haben wir da gewählt, die da jedwede Fremdinteressen, nur nicht unsere, im Bundestag vertreten ?
Wie kann man dagegen klagen ?
Alle diese Beiträge wurden von uns - auch noch quasi zwangsweise - bezahlt.
Mit welchem Recht wird mir mein erworbenes Gut jetzt wieder weggenommen ?

Zum Zhema :
@ bifi64

Ich meine mich erinnern zu können ein Foto vom Titelblatt der BILD gesehen zu haben mit der Angabe von 87% pro Guttenberg.
Das hat mich fatal an die Wahlergebnisse der SED erinnert. Sind die Deutschen denn schon so gleichgeschaltet ?
Für mich nicht vorstellbar ! Was aber für mich vorstellbar ist, ist die Tatsache, dass BILD immer wieder Fakten erfindet und Daten schönt.

Hasso M
25.02.2011, 15:50
Die Videos sind noch immer auf der Linkseite vorhanden. Bitte

http://www.rbb-online.de/kontraste/

eingeben und zum entsprechenden Bericht scrollen.

Hasso M
25.02.2011, 16:51
@ Maier
Tjam, Bild bildet und Bild war es tagelang wichtiger, etwas über Guttenberg und die angebliche Zustimmung des Volkes zu schreiben, anstatt sich um andere Themen zu kümmern.

Da war die Nachricht, Guttenberg würde nicht zurücktreten eine halbseitige Mitteilung mit großen Lettern wert und wohl wichtiger als über die Toten Soldaten in Afghanistan zu berichten.
Hätte nicht Guttenberg zunächst versucht abzuwiegeln, sondern gleich am Freitag "klar Schiff" gemacht, wär uns allen viel erspart geblieben.

Ja, ich lese seit Jahrzehnten keine Bild mehr! Zu Teuer, zu primitiv, zu einseitig, zu viel Sexbildchen und teilweise Autoren mit viel Fragezeichen.

Und zu S21
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade Personen, die mit der Bahn gar nichts am Hut haben und in "werweißwo" wohnen, sich so sehr für S21 einsetzen.
Sie sind CDU-Wähler !- da ist sowieso eine Diskussion zwecklos.!

Einsteiner
25.02.2011, 17:43
Die Videos sind noch immer auf der Linkseite vorhanden. Bitte
http://www.rbb-online.de/kontraste/
eingeben und zum entsprechenden Bericht scrollen.Danke, funktioniert so.
Da gibt es auch gleich einen neuen Beitrag zum Thema Guttenberg.
http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste_vom_24_02/csu_de___alte_toene.html


Ach ja, dem User Maier sind seine persönlichen ökonomischen Interessen wichtiger als der moralische Zustand dieser Republik. Ihm scheint es egal, ob er von Lügnern und Betrügern regiert wird.
Aber das ist seine Sache.

Stäffan Bappus
25.02.2011, 17:58
[QUOTE=Maier;74140]L
Vielleicht sollte sich Guttenberg Barschel zum Vorbild nehmen, damit diese Schwssssinnnsdebatte mal ein Ende hat. Oder Möllemann, der zuletzt einen tiefen Eindruck hinterlassen hat.:D


Lieber nicht. Es gibt dann immer Leute die das wegräumen müssen. Rücktritt würde doch auch reichen!

bifi
26.02.2011, 09:56
Für alle, die diese Aktion als völlig harmlos abtun wollen und mit ihren eigenen kleinen Schummeleien in der Schule vergleichen (siehe heutige Leserbriefe in der PZ) hier ein Auszug aus der heutigen Presse:

Der Deutsche Hochschulverband zeigt sich entsetzt über die verharmlosenden Kommentare vieler Spitzenpolitiker zur Doktorarbeit des Verteidigungsministers. "Die Marginalisierung schwersten wissenschaftlichen Fehlverhaltens durch höchste Repräsentanten unseres Staates ist empörend", erklärte Verbandspräsident Bernhard Kempen am Freitag. Dies sei respektlos. "Wissenschaft ist kein Sandkasten, sondern ein elementar wichtiger Teil unserer Gesellschaft."

Einsteiner
26.02.2011, 11:17
Für alle, die diese Aktion als völlig harmlos abtun wollen und mit ihren eigenen kleinen Schummeleien in der Schule vergleichen (siehe heutige Leserbriefe in der PZ) hier ein Auszug aus der heutigen Presse:

Der Deutsche Hochschulverband zeigt sich entsetzt über die verharmlosenden Kommentare vieler Spitzenpolitiker zur Doktorarbeit des Verteidigungsministers. "Die Marginalisierung schwersten wissenschaftlichen Fehlverhaltens durch höchste Repräsentanten unseres Staates ist empörend", erklärte Verbandspräsident Bernhard Kempen am Freitag. Dies sei respektlos. "Wissenschaft ist kein Sandkasten, sondern ein elementar wichtiger Teil unserer Gesellschaft."
Einer der Verharmloser hat als Dr. Carsten Volle unterzeichnet.
Mit der Überschrift "Bin auch ich ein Betrüger ?" erzählte er darin wie er alsSchüler geschummelt hat.
Wie er zu seinem Doktortitel gekommen ist erwähnte er aber (vorsichtshalber ?) nicht.

bifi
26.02.2011, 11:22
Einer der Verharmloser hat als Dr. Carsten Volle unterzeichnet.
Mit der Überschrift "Bin auch ich ein Betrüger ?" erzählte er darin wie er alsSchüler geschummelt hat.
Wie er zu seinem Doktortitel gekommen ist erwähnte er aber (vorsichtshalber ?) nicht.

Tja, dabei bräuchte er nur Zeitung zu lesen. Selbst die PZ-Online (!!) schrieb gerade einige ganz deutliche Worte. Mehr braucht's eigentlich nicht für einen Rücktritt. Die CDU, die ihn weiterhin stützt, sollte sich schämen:

Der Nachfolger des Doktorvaters von Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat mit seiner scharfen Kritik in der Plagiatsaffäre nachgelegt. «Der Minister leidet unter Realitätsverlust», sagte der Bayreuther Staatsrechtsprofessor Oliver Lepsius der «Süddeutschen Zeitung».

«Wir sind einem Betrüger aufgesessen. Es ist eine Dreistigkeit ohnegleichen, wie er honorige Personen der Universität hintergangen hat.» Der Verteidigungsminister habe «planmäßig und systematisch» wissenschaftliche Quellen zum Plagiat zusammengetragen und behaupte nicht zu wissen, was er tue. «Hier liegt die politische Dimension des Skandals.»

Guttenberg hatte «gravierende Fehler» in seiner Dissertation eingeräumt, einen Vorsatz aber bestritten. Die Universität Bayreuth erkannte seinen Doktortitel ab. Lepsius ist Nachfolger von Guttenbergs inzwischen emeritiertem Doktorvater Peter Häberle.

Der frühere Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Ernst-Ludwig Winnacker, warnte vor einer Verharmlosung der Affäre und hält Guttenberg wissenschaftlich für erledigt. «Wir Forscher können niemanden einsperren, das kann nur ein Richter», sagte Winnacker dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». «Aber die Strafe der Wissenschaft ist, dass man für immer am Pranger steht.» Die Konsequenzen seien für ihn eindeutig: «Leute, die so etwas machen, sind in der Wissenschaft erledigt.» Der Minister solle überlegen, «ob er sich noch vor seine Soldaten oder vor die Studenten der Bundeswehrhochschulen stellen und von Tugenden sprechen kann».

Hasso M
26.02.2011, 14:12
Ja, es ist tragisch, was aus der Figur Guttenberg gemacht wurde. Mehrmals wurde schon bemängelt, dass er, Guttenberg, es in seinem Lebenslauf auch nicht so genau nahm. So hatte der 2 Arbeitsplätze aufgeführt, die sich nachträglich nur als Praktikum herausstellten.
naja, könnte man sagen, gelogen ist das ja nicht so ganz, aber die Wahrheit ist eben auch nicht - der Lebenslauf war "geschönt".

Und ich war schon immer der Meinung: Wer in kleinen scheinbar unbedeutenden Situationen die Unwahrheit sagt und damit durchkommt, wird irgendwann wahllos zwischen Wahrheit und Lüge pendeln.

Wir wollen unseren alten Kaiser Wilhelm wieder ham.
Das Glamourpaar Guttenberg verkörpert das, was viele der Deutschen gerne hätten. Die Verkaufszahlen der Yellowpress mit ihren vielen Stars und Sternchen und High society beweisen den Run auf diese Blätter. Geschniegelt und gebügelt wurde das Guttenbergpaar von der Bild hochgepuscht. Sogar ein Filmchen wurde gedreht, um ja das Vorzeigepaar im richtigen Glanz erscheinen zu lassen.
Im großen und ganzen verfügt Guttenberg eine große Sympathie bei den älteren Semestern, vor allem bei den Frauen. Ein weiteres großes Potential hat Guttenberg bei den Bild(Niveau)-Lesern, denen die Hintergründe einer wissenschaftlichen Arbeit sowieso am ... vorbeigehen.

Wir brauchen uns nicht zu wundern, dass die Online-Umfragen einen ganz anderen Sympathiewert bringen.

rostiger ritter
26.02.2011, 15:52
Wenn ich mir die Sache so ansehe, gewinne ich den Eindruck, dass der adlige Herr etwas in Amerika gelernt hat, und zwar das Krisenmanagement.


Bill Clinton hat seinerzeit in ähnlicher Weise versucht, über die „normalen“ Wege hinweg die Popularität aufrecht zu erhalten als es darum ging, was und wie mit seiner Praktikantin geschehen war.


Dadurch wurde wichtiger, wie und auf welche Weise man über diesen anständigen / unanständigen Menschen gesprochen hat, als darüber zu sprechen, was dieser selbst getan hat.


Wenn ich mich mal nicht von dem leiten lasse, was die Leute sagen, wie man darüber reden soll, sondern die Maßstäbe von Anstand, Ehrlichkeit und Vernunft anlege, bleibt, mir auch, wenn ich nur die Hälfte dessen glaube, was die Universität Bayreuth offiziell erklärt hat, keine große Wahl mehr.


Anstand, Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit sind meiner Auffassung nach grundlegend für das Zusammenleben von Menschen.


Wo diese Grundsätze verletzt werden, müssen Konsequenzen folgen, ganz gleichgültig, wie jemand heißt (Adelstitel eingeschlossen) und welcher Gruppierung er angehört.

Einsteiner
26.02.2011, 16:02
Ich hege seit langem den Verdacht, dass "die Deutschen" in der Mehrheit und wenn Sie die Wahl hätten, lieber in einer Monarchie leben würden.
Man muss doch nur die Reaktionen beobachten, wenn mal wieder ein royales Großereignis in einem unserer Nachbarländer stattfindet.

Ich hör' sie schon rufen : "Lang lebe König Karl Theodor !"

Und Deutschland strahlte auch ohne KKWs. :D

Hasso M
26.02.2011, 17:05
Schon mal die leuchtenden Augen von befragten Damen gesehen?
Das Promipaar war auf dem besten Wege, ein High Society Paar mit glamour Charakter zu werden
und jetzt das hier aus dem neuesten Artikel der PZ:

"Der Nachfolger von Guttenbergs Doktorvater, Oliver Lepsius, legte mit scharfer Kritik nach. «Der Minister leidet unter Realitätsverlust», sagte der Bayreuther Juraprofessor der «Süddeutschen Zeitung» (Samstag). «Wir sind einem Betrüger aufgesessen. Es ist eine Dreistigkeit ohnegleichen, wie er honorige Personen der Universität hintergangen hat.» Guttenberg habe «planmäßig und systematisch» wissenschaftliche Quellen zum Plagiat zusammengetragen und behaupte nicht zu wissen, was er tue. Lepsius ist Nachfolger von Guttenbergs Doktorvater Peter Häberle."

Ja, Bayreuth tut gut daran, was geschehen ist aufzuklären und in Bausch und Bogen zu verurteilen. Eine Wolke mit Unglaubwürdikeit würde sonst über der Uni hängen.