Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    11.268

    Standard Glatteis hält Polizei auf Trab: 16 Unfälle in Pforzheim, 24 im Enzkreis

    Pforzheim. Was für eine Nacht für die Polizei in der Region: 40 Unfälle ereigneten sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf den spiegelglatten Straßen in Pforzheim und dem Enzkreis. Auch der Sachschaden hat es in sich: Er beläuft sich auf insgesamt 160.000 Euro.
    Zum Artikel: Glatteis hält Polizei auf Trab: 16 Unfälle in Pforzheim, 24 im Enzkreis

  2. #2
    WUTKEHLCHEN
    Gast

    Standard

    ... aufpassen und sich angemessener anpassen lautet die Devise ! Wer vor dem Losfahren seine Beine auf die Strasse stellt weiss somit Bescheid, aber gerade hierzu sind die meisten zu faul - beim Knall wiessen sie dann auch erst recht Bescheid. Sorry

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2011
    Beiträge
    2.192

    Standard

    Zitat Zitat von WUTKEHLCHEN Beitrag anzeigen
    ... aufpassen und sich angemessener anpassen lautet die Devise ! Wer vor dem Losfahren seine Beine auf die Strasse stellt weiss somit Bescheid, aber gerade hierzu sind die meisten zu faul - beim Knall wiessen sie dann auch erst recht Bescheid. Sorry
    Hallo "WUTKEHLCHEN", stimmt nur teilweise. Glatteis tritt bekanntlich nur regional auf, oft sogar nur örtlich, je nach den geographischen und meteorologischen Gegebenheiten. Was nützt es dann, wenn ich beim Einsteigen KEIN GLATTEIS konstatiere und zwei Kilometer weiter könnte man auf der Straße Eiskunst laufen? Haben Sie das schon mal erlebt? Sie fahren eine Steigung hoch und mittendrin ist so spiegelglatt, so dass Ihr Auto wieder zurückrutscht und dabei weder auf bremsen noch lenken reagiert, dann hoffen Sie nur noch, dass es billig wird.
    Geändert von Jööte (19.01.2012 um 09:44 Uhr)

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    Eutingen
    Beiträge
    57

    Standard

    Zitat Zitat von WUTKEHLCHEN Beitrag anzeigen
    ... aufpassen und sich angemessener anpassen lautet die Devise ! Wer vor dem Losfahren seine Beine auf die Strasse stellt weiss somit Bescheid, aber gerade hierzu sind die meisten zu faul - beim Knall wiessen sie dann auch erst recht Bescheid. Sorry
    Sorry - so einfach geht es nicht.

    Heute Nacht war es teilweise so spiegelglatt dass selbst das schwere Fahrzeug der Feuerwehr nur mit Onspot-Unterwurfketten die Schindersklamm im Mäuerach hochkam. Trotz Federspeicher-Feststellbremse bewegte sich das 17 Tonnen schwere Feuerwehr- Fahrzeug von selbst - ohne Bremskeile wäre es ebenso wie der Bus in die Böschung gerutscht.
    Und was sollte bitte der Busfahrer in dieser Situation tun? Während der Fahrt den Fuss rausstellen ob es glatt ist ? Lach

    Ich finde der Busfahrer der SVP hat sehr vorbildlich verhalten - hat die Fahrgäste beruhigt und die sehr heikle Situation durch ein besonnenes handeln entschärft. Er hat alle Insassen angewiesen sich auf die hangseitigen Sitze zu begeben um das Gewicht des Busses so etwas auszutarieren. Und er hat, nachdem die Feuerwehr zuerst die Buspassagiere über Leitern gerettet hat, als letzter den Bus verlassen. Er war sehr erleichtert dass niemand zu Schaden kam.

  5. #5
    WUTKEHLCHEN
    Gast

    Standard

    DANKE für die o.g. sachlichen Aufklärungen ! Wer aus der Praxis schreibt, da kann auch Glauben geschenkt werden - und das muss ich in diesen beiden Fällen zugeben ! Wäre kräftiger Schneefall doch "angenehmer" und "billiger" statt das o.g. Spiegel-Glatteis ?!

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    PZ-Forum
    Beiträge
    1.511

    Standard

    Schon mal was von Blitzeis gehört, ihr Schlaumeier. Da könnt ihr euch tausend mal vorher auf die Straße gestellt haben. Wenns passiert, dann passierts. Gehört zum allgemeinen Risiko.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •