"Maulwurf" im Integrationsministerium